Jump to content
Hundeforum Der Hund
schnuffels

Nachbars Hund jagt in unserem Garten hinter meinen Katzen her.*grrrr*

Empfohlene Beiträge

Hi,

habe gestern bei wunderschönem Sonnenwetter in meinem Garten rumgewuselt. :D Unsere Sammy war natürlich auch mit dabei. Plötzlich sehe ich meinen Kater völlig aufgeplustert und panisch an mir vorbei flitzen,und denke so,hää was ist den jetzt los. Da höre ich unsere Nachbarin ihre Jack Russelhündin rufen. Unser Sam war auch ganz aufgeregt und flitzte hinter einen Busch um nachzusehen,wo dann der Nachbars Hund herrausschoss. :motz::motz::motz::motz: um einen neuen Angriff auf meine Katzen zu starten. Unser Sam hat sie dann aufgehalten und erst mal ausgiebig an ihr herumgeschnüffelt wobei sie sich dann vor lauter Panik fix auf den Rücken drehte. Habe sie mir dann geschnappt und sie dann meiner Nachbarin übergeben. Sie meinte, hach die muss sich hier irgendwie unter dem Maschendratzaun gedrückt haben. Ja hat sie auch ,nach dem sie sich ein Loch gebuddelt hatte. :motz::motz: Der Rüde von denen ein Parson stand wie immer am Zaun , fletschte die Zähne, und machte voll die Welle wegen unserem Sam, der satnd nur da und schaute sich das an. Unsere Nachbarin meinte so, hach ja unser kann das nicht haben. (Also das unser Sam am Zaun steht) :wall: Das wäre ja so bei Rüden und Hündinen, der Rüde würde immer auf die Hündin aufpassen. :wall: Der Parson ist übrigens auch schon mal über den Zaun gesprungen. Und der ist auf andere Rüden nicht so gut zu sprechen (ist ein bisschen größtenwarnsinnig)

So meine Frage.

Unsere Sam ist ja jetzt ein Jahr ,also der reift ja geistig noch. Wenn einer von den beiden Hunden noch mal in unserem Garten herum läuft und hinter unseren Katzen her jagt und unser Sam packt sich dann mal einen von denen weil er sein Revier oder vielleicht auch die Katzen verteidigen will, bekomme ich dann ein drüber weil ich jetzt den großen Hund habe oder wie ist das dann. Ihre Hunde haben ja eigentlich in unserem Garten nichts zu suchen und auch nicht hinter unseren Katzen herzujagen. Wenn der Rüde von denen dann mal rüberspringt kann ich für nichts garantieren. :Oo ,weil wie gesagt der ist größtenwarnsinnig. Und was ist eigentlich wenn einer ihrer Hunde sich eins von meinen Katzen packt und verletzt?

Wie sieht da die Rechtslage aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

so weit ich weis, hat der Hundehalter dafür zu sorgen, dass seine Hunde auf seinem Grundstück bleiben. Betritt (wohl eher durchrennt) der Nachbarshund deinen Garten, so kanst du nichts dafür. Dein Hund war im Garten und der fremde Hund ist eingedrungen, also nicht dein Problem, wenn sich dein Hund währt.

Zu den Katzen: Klar ist es nicht richtig, dass die Nachbarshunde deine Katze jagen, aber solang die Katze auf dem fremden Grundstück ist, wirst du daran nichts ändern können. Der Nachbarshund darf jedoch nicht die Chance haben die Katzen unter dem zaun durch in eurem Garten weiter zu jagen, denn der Besitzer müsste für einen ausbruchssicheren Garten sorgen.

Meines wissens nach bist du somit nicht in der Pflicht, wenn dem fremden Hund etwas auf deinem Grundstück passiert, denn der Hund hat dort eigentlich nichts verloren.

Wie gesagt, ich hatte so einen Fall noch nicht (zum Glück), aber meines wissens nach ist der Stand der Dinge wie schon beschrieben.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Lg Lu(cky)

PS: Ich drück die Daumen, dass der Nachbar seinen Garten bald ausbruchsicher macht und deine Katze bis dahin immer schnell genug einen sicheren Baum oder ähnliches findet. ich kann deine Sorgen um die Miezen nachvollziehen, da ich selber 2 Exemplare habe und die Kleinere davon völlig unvoreingenommen auf fremde Hunde zugeht.

Wenn du willst hier sind ein paar Bilder meiner Tierchen:

Katze Soraijah (Pi)

und

New Bilder von Lu(cky)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin zwar kein Rechtsfachmann, aber das würde ich so nicht sehen.

Grundsätzlich haftet der Halter eines Hundes der einen Schaden verursacht. Wenn der Hund der TE sich den irrren Terrier packt, ist das erst mal das Problem der TE. Vlt. würde in einem Rechtstreit der Nachbarin eine Teilschuld zu gesprochen, sodass die TE nicht 100% Schadensersatz leisten müsste.

Für Schäden an der Katze der TE hingen müsste die Nachbarin blechen.

... meine laienhafte Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte ich hätte einen ähnlichen Fall schon einmal jemanden diskutieren hören und dabei wäre am Ende herausgekommen, dass der Hundehalter nicht dafür haften muss, wenn ein fremder Hund ins eigene Grundstück eindringt, denn was soll man machen, dem eigenen Hund im Garten einen Maulkorb anlegen nur damit der Nachbarshund auf dem eigenen Grundstück gefahrlos herumrennen kann?

Müsste sonst ja mit minderjährigen Kindern ähnlich sein. Sollten diese ein fremdes Grundstück betreten und sich verletzen, so müsste der Grundstückseigentümer dafür aufkommen. Ich glaube nicht, aber wie gesagt sicher bin ich auch nicht. Werde gleich noch mal das Internet durchsuchen. Lg Lu(cky)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das wie Milkey.

Der Halter des Hundes der beschädigt wird vermutlich haften (evtl nur Teilschuld).

Denn nur weil sich etwas oder jemand fremdes unerlaubt auf eurem Grundstück unterwegs ist, ist es noch keine Rechtfertigung für euren Hund zu beissen.

Ich weiß ja nicht, wie das verhältnis zu euren nachbarn ist.

Aber wenn der Hund öfters (wäre bei mir, wenns nach der ersten Ermahnung meinerseits nochmal vorkommt; also beim 2. Mal) durch/über/unter den Zaun auf euer Grundstück gelangt, würde ich ihn beten, dass Grundstück von seiner Seite aus ausbruchssicher für seine größenwahnsinnige hundemeute zu umzäunen.

Denn das ist einfach seine gesetzliche Pflicht!

Sollte er dem nicht nachkommen (wollen), würde ich ihm sagen, dass ich dann das Ordnungsamt informieren werde und wenns dann immernoch nicht funzt, dies auch tun.

Denn dein Hund wird die "Bestie" sein, die gebissen hat :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK, dann werdet ihr wohl recht haben. Lasse mich ja gerne eines besseren belehren. Mal sehen, was das Internet sagt, bis jetzt noch nichts :D .

Lg Lu(cky)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Müsste sonst ja mit minderjährigen Kindern ähnlich sein. Sollten diese ein fremdes Grundstück betreten und sich verletzen, so müsste der Grundstückseigentümer dafür aufkommen. Ich glaube nicht, aber wie gesagt sicher bin ich auch nicht. Werde gleich noch mal das Internet durchsuchen. Lg Lu(cky)

Ist aber so, und die Schilder "Eltern haften für ihre Kinder" haben keinerlei Rechtsgültigkeit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm,ja. Das Problem ist ja das der Nachbars Rüde anderen Rüden gegenüber sehr angriffslustig ist. Der ist nach Aussage der Nachbarin angeblich schon paar mal gebissen worden. Der provoziert auch immer richtig. Aber bei denen sind dann immer die anderen schuld. Der ist mal von einem Rhodesian Ridgeback Rüden gebissen worden, aber nur weil er in zuerst angegriffen hat und der Ridgeback hat sich das natürlich nicht gefallen lassen. Es wurde aber keiner dabei böse verletzt. Da hat sie dann voll den Aufstand gemacht von wegen der Ridgeback hätte angefangen, stimmt aber nicht waren genug Zeugen dabei die es gesehen haben. Der Parson Jack Russel steht ja auch immer seitlich zum Gartenzaun, knurrt,bellt und zieht die Leftzen hoch. Der würde auch zuschnappen wenn der Zaun nicht im weg wäre. Und wenn der dann meint er müsse über den Zaun springen und unseren Hund attakieren :???

Wenn unser Sam dann zuschnappt (was er bis jetzt ja noch nie gemacht hat) aber könnte ja mal passieren :Oo ,dann sind wir die dummen weil unser Hund dann nicht den Schwanz eingezogen hat ,oder wie :???

Und wenn ich denen sage das die da drauf achten sollen das ihre Hunde in ihrem Garten bleiben sollen, dann wird die mit Sicherheit pammpig,wegen unseren Katzen,weil die ab und zu ja warscheinlich auch mal in ihrem Garten herumlaufen. Aber ich kann meine Katzen ja nicht anbinden. Wenn unsere Katzen bei uns im Gartem herrumlaufen und ihre Hunde sind draussen dann rennen die wie die Furien am Zaun hin und her.Oder buddeln sich drunter her oder springen rüber :Oo . Wenn unsere Sam hinter ihren Hunden herjagen würde, würden die das ja auch nicht lustig finden.

Im Wald lassen sie ihre Hunde auch ohne Leine laufen, was die dann wohl machen muss ich ja wohl nicht beschreiben :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten. Da will ich dann mal hoffen das da nichts passiert.

Gestern Nachmittag als wir mit unserem Sam eine Runde gedreht hatten,sind wir an einem Garten vorbei gegangen in dem auch ein Hund oft alleine herrumläuft. Das ist auch so ein kleiner Mischling,sieht eigentlich total putzig aus, hats aber wohl Faustdick hinter seinen Schlappöhrchen . :) Der flippt auch immer völlig aus wenn man da vorbei geht. Springt am Zaun hoch,oder versucht unten drunter her zu kommen. Die haben da schon Maschendraht unten drann gemacht der aber so wie ich das gestern gesehen habe nicht mehr ganz dicht ist. :Oo . Also wenn er die richtige Stelle findet ,ist er unten durch. :wall: Bissher konnte ich mit unserem Hund immer so drann vorbei gehen,der kleine ist zwar ausgeflippt wenn er im Garten war aber Sam hat nur doof geguckt. Boah, und gestern,, da wurde er doch ein kleinen wenig stinkig auf den kleinen :motz:. Meiner wiegt etwa 45 kilo :Oo ,na wenn die in Wallung kommen mein , lieber. Da braucht man kein Krafttraining mehr :D .

Werd wohl ab jetzt mal schön die Strassenseite wechseln wenn ich da vorbei gehe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leckere Dinge aus dem Garten

      Vielleicht hat ja jemand von euch auch einen kleinen Garten und nutzt dort die Pflanzen, um Marmelade, Sirup, Salat oder anderes daraus zu machen. Ich würde mich gerne dazu austauschen.   Morgen würde ich mich an Holunderblütengelee begeben. Diesen kann man ja auf ganz unterschiedlicher Art machen. Was ist denn euer Lieblingsrezept dazu?     Hier mal ein paar Fotos aus unserem Garten

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Katzen Allergie - was kann man tun

      Ich denke hier gibt es auch so einige Katzen Liebhaber, hier habe ich null komma gar keine Ahnung.   Mein Sohn ist davon betroffen. Seine Freundinn hat eine Katze, darauf reagiert er recht heftig. Stundenweise ist es kein Problem, heute Nacht hat er bei ihr geschlafen und kommt um 8 Uhr fast krank hier an, hängt den ganzen Tag rum.   Nun kann er im Moment dem Thema zwar aus dem Weg gehen, am 01.10.2018 wollen sie aber zusammen ziehen. Natürlich will seine Freundin die Ka

      in Andere Tiere

    • Spaziergang vs. Garten

      Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, ersetzt ein Garten auch nur einen einzigen Spaziergang?   Nur mal so als Beispiel: ich war heute Nachmittag so ca. 1,5 bis 2 Stunden spazieren, danach habe ich mich in meine Arbeitsklamotten geschmissen und bin mit den Hunden wieder in den Garten. Während ich gemäht, gebuddelt, geräumt und gerödelt habe, haben die Hunde gespielt, gepennt, Löcher gegraben, Knochen geknabbert. Als ich dann nach 3,5 Stunden fertig war und sie fragte

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Zecken im Garten

      Frau Hund war vor 3 Tagen sehr aufgeregt im Garten am Schnüffeln und wollte auch losbuddeln. Als ich mir angeschaut hab was da ist, hab ich Mäuselöcher im Boden gefunden. Grundsätzlich hätte ich jetzt nicht unbedingt ein Problem mit den Mäusen, aber da wo es Mäuse gibt, sind auch Zecken. Mein Albtraum wären Zecken, deren Nachkommen und das alles in meinem Garten 😱   Da ich auch einen Teich mit Bachlauf im Garten habe, fühlt sich die Maus wahrscheinlich ziemlich wohl...

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.