Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Mika

Nachthund?

Empfohlene Beiträge

Grüß Gott aus Österreich! Ich bin ganz neu hier und freue mich schon sehr, mich mit erfahrenen Hundebesitzern auszutauschen, denn ich bin Hundeneuling und habe da natürlich noch recht viele Unsicherheiten, die ab und an ein bissal Unterstützung brauchen. Wie diese:

Seit einer Woche kommt meine kleine 5-monate alte Maus, jede Nacht zwischen 2 und 2:30h und will hinaus. DIe ersten 2x hab ich es lleider überhört, denn sie ist schon seit ich sie habe (12Wochen) bis auf das eine oder andere Hoppala stubenrein und ich habe gar nicht damit gerechnet. Sie hat sich dann im Vorzimmer gelöst (Kot und Urin). Inzwischen steht sie pünktlich vorm Bett, trägt ein Spielzeug oder einem Lekkerli und will raus.

Ich füttere 3x täglich (7/13/19h). langer Spaziergang vormittags (mind.1 Stunde) freier Gartzugang und Abends nochmals ca. eine halbe Stunde raus. Die letzte Runde im Garten um ca 23h.

Mir fällt auf, dass es ca. immer 7 Stunden nach der letzten Mahlzeit sind, dass sie raus muss.

Meine Frage: Soll ich die Fütterungszeiten ändern? Gewöhnt sie sich da etwa eine Unart an? Was kann ich verändern, um wieder zum "status quo" von vorher (99%stubenrein) zu kommen? Auch sonst gab es keinerlei Veränderungen im Familiensystem.

Ich hoffe auf viele hilfreiche Ideen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

herzlich Willkommen und fühl dich wohl im Forum.

Ich kann dir leider bei deinem Problem nicht weiterhelfen aber da kommen mit Sicherheit noch Vorschläge :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mika,

erst einmal herzlich willkommen. Ich hoffe Du wirst hier genauso viel Spaß und Erfahrungen sammeln können wie ich.

Zu Deinem Problem: Natürlich ist Dein Hund mit 5 Monaten noch sehr jung und kann nicht ganz so lange mit den "Geschäften" warten, wie ein erwachsener Hund. Aber mitten in der Nacht ist es wirklich nicht so toll und es besteht natürlich die Möglichkeit, dass sich das nächtliche Gassigehen als Gewohnheit festigt. Dein Hund ist da etwas aus dem Rhytmus. Um das wieder hinzubekommen, muss trainiert werden.

Die abendliche Fütterung (wieviel fütterst Du abends?) sollte nicht so umfangreich ausfallen. Die Hauptmahlzeit würde ich auf mittags verlegen. Außerdem würde ich es vielleicht ein bis zwei Stunden nach vorn verlegen. Ganz wichtig wäre darauf zu achten, dass sie beim letzten Gassigang wirklich noch mal alles macht und nicht nur im Garten spielt. Ferner sollte sie abends, wenn es denn wirklich zu Bett geht, noch einmal kurz raus können.

Du schreibst ja, sie kommt Dich mit Spielzeug oder Leckerlie (???) wecken. Hat sie am Tage wirklich genug Auslastung? Sorge dafür, dass sie abends wirklich müde, ausgelastet ist. Zum Leckerlie würde ich auf keinen Fall freien Zugang gewähren, da hast Du ja kaum eine Kontrolle, was sie dann nachts noch so in sich reinfrisst, auch das Spielzeug würde ich abends einsammeln.

So, ich hoffe, ich konnte einigermaßen helfen. Natürlich wird sich der Rhytmus nicht von heute auf morgen umstellen lassen. Aber ich denke, wenn der Hund abends um ca. 18.00 Uhr eine kleine Portion zu fressen bekommt und anschließend noch zweimal die Gelegenheit hat, nach draußen zu kommen, müsste es reichen. Wie gesagt, das letzte Mal, bevor ihr zu Bett geht.

LG

Cindy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freu mich, dass ich nach unserem Vormittagsspaziergang schon so eine hilfreiche Nachricht vorfinde. Bleibt mir Zeit zum Ausschwitzen beim Antworten und dann Duschen ;-)

Also da hatte ich schon mal einen Denkfehler, denn ich habe bis dato eher morgens und abends den Großteil verfüttert! (Im Hinblick auf eine 2x tägliche Fütterungsumstellung)

Freien Zugang hat sie keine zu Lekkerlis, aber so ein Schweinsohr schaffen die kleinen Zahnderl nicht an einem Tag und das lass ich ihr? Soll ich das auch entfernen?

Beim Spaziergehen ist mir vorhin aufgefallen, dass sie etwas dünnen Kot hat. oder dann drückt und nix kommt. Eigentlich schon die letzten Tage, aber dazwischen immer wieder ganz normale Konsisitenz. Ich dachte es liegt an der schwülen Hitze die hier zurzeit herrscht.

Mal sehen, ich bleibe auf meinem Beobachtungsposten und werde weiterhin berichten !

Mika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin,

willkommen :)

wenn es seit einer woche so geballt ist, würd ich zuerst an einer evt. infektion denken, blasen- und magendarminfektion, vielleicht auch würmer usw.

Letzte wurmkur? Fieber gemessen?

Vllt irgendwelche mittel angewandt, gegen zecken usw.?

Wie lange ist es her mit der futterumstellung?

Evt unverträglichkeit?

Aus einer erkrankung kann durchaus eine gewöhnung entstehen, wenn frauchen so fein aufspringt in der nacht. Aber sowas gehört erst einmal abgeklärt ... und bei unsicherheiten zum TA.

winkz, warj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

danke!

letzte Wurmkur 17.5.

Fiebermessen .... hm ... das muss ich erst noch lernen ...

keine anderen Mittel. auch nicht Zecken

Futterumstellung war Ende April/Anfang Mai

Unverträglichkeiten: nicht dass ich wüsste

sie frisst allerdings alles und das fängt bei Erde an und hört bei Sand aus der Terrassenfuge auf. Die Unappetitlichen dazwischen lass ich weg ;-)

eben. genau deswegen versuche ich dies as soon as possible herauszufinden. Sie ist so eine Liabe!

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur so zur info, ferndiagnosen funktionieren nicht ^^

rein theoretisch wäre ein befall mit würmern denkbar, die entwurmung wirkt nämlich nur akut, wenn bei der verabreichung würmer vorhanden sind, und nicht vorbeugend (es ist keine impfung!)

Als allesvertilger kann natürlich auch etwas mit bei gewesen sein, was nicht in dem hund gehört ...

Fieber messen, die spitze eines digitalem thermometers mit vasiline bestreichen, die rute beiseite nehmen, ob liegend oder stehend hab ich kein unterschied bemerkt, ist er aber unruhig, sollte er liegen (besser zu fixieren) und rektal eingeführt, man kann etwas beobachten, ob er gerade anspannt oder entspannt (dann schieben), das thermometer festhalten ... ablesen. Normale Temperatur bis 39 °C, drüber fängt gleich fieber an, zu verschiedenen tageszeiten wiederholen.

winkz, warj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke

zumindest ihrem sonnigen, freundlichen und selbstbewussten Wesen tuts nix!

lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

falls Du nicht eh schon darauf achtest:

die nächtliche Aktion möglichst langweilig und uninteressant gestalten.

Also keine unnötige Zuwendung, streicheln etc...

:Oo:Oo

LG

Rike.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das geht gar nicht anders, denn ich bin zu dieser nachtschlafenen Zeit sowas von ferngesteuert ;-)

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.