Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

:sensation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zweite Nacht ohne Olli!

      Guten Morgen Leute Ja, es war die zweite Nacht ohne Olli....neeeeeeee Olli ist nicht weg, er ist nur aus meinem Bett ausgezogen Wer hätte das gedacht, dass die olle Bärbel dat schafft, mein Mann am allerwenigsten Es war wirklich kein Zustand mehr...ich hatte kaum noch Platz, was meinem Rücken gaaar nicht gefiel und Olli kam auch nicht wirklich zur Ruhe.....weil Frauchen soooo unruhig schläft und immer hin und her hampelt. Also musste ein Extrakörbchen für Olli her, das im Schlafzimmer plaziert wurde. Von mir kuschelig hergerichtet wurde es von Ollimann sofort angenommen. Man könnte glauben er wäre stolz endlich mal was zu haben, was nuuur ihm gehört Heute Nacht habe ich ihn zweimal daran erinnern müssen, wo seine Koje jetzt steht...war aber null Problem. Hingegen es in der ersten Nacht schon so war, dass er auf mein Bett sprang, sich hinsetzte und seine Parkkralle zum Einsatz kam. Da hab ich mich neben ihn gesetzt, ihn mal gaaanz still im Halbdunkel fixiert hihihi, und das hatte gewirkt. Ohne Murren einen grossen Schritt getan und sicher im Heiakörbchen gelandet. Man wat bin ich happy Nun bin ich mal gespannt ob es noch zu Diskussionen kommen wird oder nicht. Egal, ICH werde nicht nachgeben.....diesmal nicht

      in Plauderecke

    • Olli zum ersten Mal "sprachlos"

      Hallo Fories! Ich probiere es kurz zu machen Gestern, wir wollten gerade den Wald verlassen, halten zwei Autos ziemlich nah am Waldeingang. Das ist immer ein Zeichen dafür, dass Hunde mit an Bord sind. Ich nehme Olli schon etwas kürzer aber ohne Kommentar. Die Fahrer steigen aus, sehen mich und Olli, reden kurz ... ich denke ok, es werden keine Malteser sein, die da gleich aussteigen. Wir also auf die andere Seite. Aus dem ersten Auto steigt ein ziemlich grosser Ridge...Olli will nach vorne, geht aber nicht da ich ihn ja kurz halte. Also schickt er ein meiner Meinung nach eher halbherziges *Wuff* rüber. Der Ridge beachtet ihn überhaupt nicht. Der Fahrer des zweiten Wagens lächelt mir apfelkauend zu und öffnet den Kofferraum Eine wirklich grosse wunderschöne schwarze Dogge springt raus, Herrchen hält sie am Halsband fest. Ein dumpfes Grollen ertönt und Herrchen lässt einen unglaublichen Brüller los. Die Dogge sofort still und Olli.....Olli ist auch still Er geht mit abgewandtem Kopf weiter, und tut so als wäre alles easy. War er jetzt von dem Brüller so beeindruckt oder dachte er...neee der Hund iss mir echt zu gross, da halt ich lieber meine grosse Klappe An mir kann es nicht gelegen haben, ich bin zwar völlig entspannt und ruhig weitergegangen, die HH machten wirklich einen sehr souveränen Eindruck und ich hatte keinerlei Bedenken, aber Olli nahm keinen Blickkontakt zu mir auf. Im Haus ist es ja so, dass Olli immer schnell eingeschüchtert ist, wenn die Mädels sich mal eine Packung abholen. Sollte ich vielleicht auch einmal einen anderen *Ton* anschlagen, wenn mir was nicht passt

      in Plauderecke

    • Olli´s Mittagsrunde

      Guckst Du Immer muss ich mir den Bauch dreckig machen Ob ich mich in den Abgrund stürze? Neee ich schleiche mich lieber langsam davon Mist...Mama hat´s gemerkt ziemlich morsch der Baum schooon wieder hinlegen Wie...ich soll kommen? Beleidigt bin weil keine Brotzeit! Ich war dass net....ääährlisch Und hier darf ich immer schlabbern...gibts jede Menge von in unserm Wald Tschüss bis bald !

      in Hundefotos & Videos

    • Olli und der Labbirüde :))

      Hallo Leute Ich glaube, mir ist heute der Weihnachtsmann begegnet, und zwar nicht mit einem Rentier, sondern mit einem schwarzen Labbirüden Olli und ich befanden uns Waldausgang Richtung Heimat. Wir hatten einen schönen Spaziergang, haben zusammen geübt, geschnüffelt und aus dem Futterbeutel gefressen *würg* Olli lief an der Schlepp und alles war im grünen Bereich. Hinter einer Biegung sahen wir dann Beide, was uns da, zwar unangeleint aber laaangsam, entgegenkommt. Ein groooser schwarzer Labbirüde mit einem ebenso grossen kräftigen Herrchen an seiner Seite Ok, Olli mit einem *Stopp* zum Stehen gebracht, langsam und ruhig die Schleppleine aufgesammelt und mich neben Olli gestellt. Das Labbigespann blieb ebenfalls stehen und der gute Mann sagte freundlich: Hallo... lassen Sie den Hund ruhig los, mein Hund ist ein kastrierter Rüde und 10 Jahre alt! Ich antwortete ebenso freundlich....mein Hund ist auch kastriert und 6 Jahre alt, aaaaber ich trau mich net so recht Olli stand bis dato ruhig neben mir, wohl etwas geduckt und sehr aufmerksam aber ruhig. Der Mann sagte: Sie brauchen keine Angst zu haben, ich verspreche es Ihnen Ich dachte..dein Wort in Gottes Ohr! "Nur Mut...sagte er...das klappt schon" Boah ich einmal tiiiiiief ein- und ausgeatmet, Ollis Leine kurz aber locker in die Hand genommen und los gings. Ich habe keine Ahnung wieso ich mich das getraut habe, war es vielleicht die positive Bestärkung, die der Mann MIR zukommen liess? Ich kann Euch sagen, ich hab geschwitzt wie S*** Und dann das Wunder Olli ging seeeehr langsam auf das Labbitier zu, durfte an ihm schnuppern und begann freudig zu wedeln (inzwischen kenne ich den Unterschied). Labbitier schnüffelte auch und Olli war einverstanden, dass ich dem freundlichen Hund etwas aus dem Futterbeutel geben durfte. Hab natürlich vorher gefragt und der nette Mann hat es genehmigt...weil Weihnachten ist...sagte er! Dies war die erste positive Rüdenbegegnung die ich mit Olli erleben durfte, und er ist seit 14 Monaten bei uns. Ich glaube gerade wieder an den Weihnachtsmann und wer weiss, vielleicht war er es ja wirklich

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.