Jump to content
Hundeforum Der Hund
Faberi

Kaltgepresstes Futter = Hunger?

Empfohlene Beiträge

Huhu ihr besten Futterexperten :)

Eigentlich war ich wirklich zufrieden mit dem Futter, was ich hatte. Ab und an wird mal was aufgepeppt, aber da ich gerne leckere Dinge esse, finde ich es irgndwie komisch, dass mein Hund immer nur das Gleiche bekommt. :D

Ja, ich weiß: Volle Vermenschlichung, aber trotzdem. Ist doch langweilig :D

Also, voller Eifer habe ich neues, kaltepresstes Futter bestellt - nur die Menge sieht ja winzig aus!! Und dann soll es im Magen nicht aufgehen. Heißt das im ersten Moment, dass der Hund Hunger hat, bis er sich an die kleineren Mengen gewöhnt hat??

Ich mache mir wahrscheinlich nur darüber Gedanken, weil ich auch so ein Diäthuhn bin und das Gefühl nicht ausstehen kann ;) ;) ;)

Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blaze bekommt z.Zt. eine Mahlzeit kaltgepreßt, die andere extrudiert. Mit gebührendem zeitlichen Abstand ;)

Mein Eindruck ist eher, dass er nach der kaltgepreßten Mahlzeit zufriedener ist... ob er ein besseres Sättigungsgefühl hat, weeß ick nich, hatta noch nich jesagt :D

Das kaltgepreßte zerfällt zu einem optisch eher unschönen Brei... hab ich mal gesehen, als er es sich noch mal durch den Kopf gehen ließ = erbrochen hatte.

Aber ne leckere Erbsen- oder Linsensuppe für uns Menschen sieht auch nicht grade anregend aus :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja, ich weiß: Volle Vermenschlichung, aber trotzdem.

Wieso soll das vermenschlicht sein?

Zum Thema selbst kann ich leider nicht viel beitragen. Meine Hunde haben immer Hunger, bzw. Alma. Insofern kann ich auch schlecht sagen, mit welchem Futter sie am wenigsten satt ist.

Grundsätzlich meine ich aber, dass ein Futter mit vielen unnötigen Füllstoffen auch nicht wirklich satt(er) macht, weil das Signal über die Magenfüllung allein nicht dazu führt, sich satt zu fühlen. Ich bin auch nicht satt, wenn ich einen Liter Wasser trinke, und wenn dann nur ganz kurz.

Wichtig ist, was im Darm ankommt.

Vielleicht hilft dir das ja weiter. :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube kaum, dass Blaze was zu klagen hat, Monika :D

Die erste Mahlzeit gibt es heute Abend und ich bin wirklich gespannt, was sie dazu meint.

Kerstin, naja, Vermenschlichung weil: Macht sich der Hund wirklich Gedanken drüber, was da im Napf ist, oder freut er sich jeden Tag aufs neue, wenn es im Napf knallt und es einfach was zu Fressen gibt? :D

Danke für Eure Gedanken dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hund freut sich, wenn es im Napf knallt - meine Meinung. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fresschen ist per se gut - aber Abwechslung wird durchaus geschätzt.

Manches mag er sehr, anderes weniger... ein Trockenfutter was ICH super toll fand/finde, nimmt er garnicht an.

Ich finde nicht, dass das Vermenschlichung ist. Ein frei lebendes Tier hat ja i.d.R. auch eine gewissen Auswahl, sei es nur jahreszeitlich bedingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Kerstin, naja, Vermenschlichung weil: Macht sich der Hund wirklich Gedanken drüber, was da im Napf ist, oder freut er sich jeden Tag aufs neue, wenn es im Napf knallt und es einfach was zu Fressen gibt? :D

Nee, das ist definitiv nicht bei jedem Hund so! Es muss wie immer jeder selbst seinen Hund beobachten und es nach Gefühl machen. Aber wenn ein Hund zeigt, dass er gerne Abwechslung hat (oder etwas partout nicht mag), darf man auch ruhig drauf eingehen ohne sich Vermenschlichung vorwerfen lassen zu müssen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich für Poldi seine Portion Canis Alpha (kaltgepresst) das 1. Mal abgewogen habe, dachte ich mir auch - davon soll mein Hund satt werden?

Aber er wird es! Er bekommt morgends seine Portion Canis Alpha und abends Terra Canis Nassfutter mit etwas Lunderland Gemüseflocken gestreckt.

Davon abgeshen, dass mein Hund immer Hunger hat :Oo - er ist zufrieden, wenns im Napf knallt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir füttern unseren auch Kaltgepresst und sie sind nach ihrer Portoin satt.

Kamaila schien das eine mal noch hungrig zu sein, haben ihr dann noch etwas zusätzlich gegeben, tja der dank war dann, das sie ALLES wieder ausgekotzt hat, weil es dann doch zu viel war...

Aber im großen sind wir zufrieden, sie bekommen weniger wie bei anderen Futter und sind trotzdem satt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es wirklich Hunde die satt werden? :D Meine würde sich auch über die doppelte oder dreifache Portion nicht beschweren (ebenfalls kaltgepresstes Futter) und das genauso zügig wegmampfen wie die einfache Portion.

Ich hab aber noch nie überlegt ob sie hinterher dann richtig satt ist oder noch Hunger hat, mehr gibts einfach nicht. Fressen könnte sie sowieso immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hautprobleme durch Futter

      Hallo liebe Leute! Meine Hündin Luna (Husky-Mix, 12 Jahre) haben in letzter Zeit Hautprobleme geplagt. Angefangen hat es mit einer kahlen Stelle über dem Auge. Dann sind weitere Stellen hinzugekommen. Sie hat sich dort gekratzt und aufgebissen. Ganz offensichtlich massiver Juckreiz. Der Tierarzt hat eine Pilzerkrankung diagnostiziert. Das hat mich ein bisschen gewundert. Aber ich habe sie dann brav mit dem Pilz-Shampoo gewaschen und die Salbe draufgeschmiert. Der Effekt war gleich null. Im

      in Hundekrankheiten

    • Kaltgepresstes und Zufütterung

      Hallo, meine Hündin hatte eine leichte Bauchspeicheldrüsenentzündung, hat viel gebrochen und recht schlechtes Fell. Sie bekommt (auch vorher schon) viele kleine Portionen extrudiertes Trockenfutter am Tag, die ich mit Reis, Möhren usw. strecke, weil sie einen sehr geringen Bedarf und viel Hunger hat. Allerdings übersäuert sie auch schnell und ich habe immer mehr den Eindruck, dass ein Futterwechsel angesagt wäre. Nun habe ich von Lupovet diese Refluxkapseln bestellt und dabei gesehen, dass

      in Hundefutter

    • Finchen hat Hunger

      Hallo zusammen,   seit ca einem Monat (vielleicht eineinhalb) bemerke ich bei Finchen vermehrten Hunger. Also wirklich Hunger. Kein "mimimi, ich möchte auch ein Stück Käse", sondern richtiger Hunger. Nun bin ich ja niemand die den Hund hungern lässt, also gab es etwas mehr. Das hat auch geholfen, alles schien prima. Doch sie nimmt zu. Was also bedeutet, sie "braucht" das Extraportiönchen nicht. Doch wenn ich es weglasse hat sie wieder Hunger.   Am Futter habe ich ni

      in Hundefutter

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.