Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Wolfspitz12

2 Brüder - einer gestorben ... :(

Empfohlene Beiträge

Hallo

gestern musste ich schweren herzens meinen putzi einschläfern lassen ....

er war 14 jahre alt und schwer krank..

mache mir jetzt allerdings sorgen um den anderen hund die beiden waren zwillinge ( also aus dem selben wurf wenn man das so nennen kann ) und waren eig auch ihr ganzes leben zusammen... nun is der eine hund ziehmlich down ... er war zwar vorher nicht mehr der aktivste (kastriert) aber jetzt liegt er wirklich nur noch rum und isst auch kaum noch was (hat er früher sehr gerne getan) .. habe gehört das der andere hund oft dann auch nich mehr langhe zu leben hat ...

kann ich irgendetwas für ihn tun ?

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen, auch wenn dein erster Beitrag traurig ist!

Tut mir sehr leid für deine Fellnase!

Warte mal die nächsten Tage ab, bestimmt fängt sich der Zwillingsbruder wieder, muss nur mit der veränderten Situation klar kommen!

Ich drück dich mal aus der Ferne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das tut mir sehr Leid das du deinen Hund gehen lassen mußtest.

Ich hoffe das sich der der Bruder wieder von dem Verlust erholt.

Traurigen Gruß Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das ist immer eine schlimme Sache die uns allen mal irgendwann bevor steht! Tut mir leid! :(

Warte mal ein paar Tage ab, vielleicht geht es deinem anderen Hund dann wieder besser. Die Trauer ist natürlich erstmal da, schließlich waren sie ja ihr ganzes Leben lang zusammen.

Vielleicht kannst du ihn mit irgendetwas ablenken / aufmuntern, daß er wieder ein wenig *aus sich raus kommt*. :Oo

So schwer wie´s ist, versuch´ ihn so zu behandeln wie immer, wenn du ihn bemitleidest machst du es ihm noch schwerer.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,es tut mir sehr leid um deinen Hund Putzi,das mit deinen anderen Hund ist nicht so einfach. :heul:

Ich hatte das selbe Problem als mein Mittelschnauzer von uns ging,war der zweite Hund nicht mehr richtig ansprechbar erwollte nicht mehr fressen und dämmerte so vor sich hin,ein Bild zum Jammern. Wir entschlossen uns wieder zu einen neuen Hund aus den Tierheim und wir nahmen unseren Hund auch dahin mit, das er sich einen neuen Partner aus

suchen konnte und Glücklicherweise fanden wir auch den Richtigen.Nach einpaar Stunden Eingewöhnung besserte sich der zustand des Hundes er fraß sofort mit den neuen Hund zusammen, machte ihn aber erst mal klar das er hier das sagen hat. Nach einer Woche war er fast wieder normal,und jetzt sind sie ein Herz und eine Seele. Nebenbei auch unseren Kater ging es so als unser Hund gestorben war er fraß auch nicht und lag nur rum,mit Ankunft des neuen Mitbewohners war der Kater wie aus gewechselt heute spielen die beiden zusammen. Ich wünsche euch das ihr über die schwere Zeit da drüber wegkommt,denn auch für euch wird die Sonne wieder scheinen =)

Liebe Grüße aus Barßel wünscht euch Fam. Peter Schaal

und sein kleiner Zoo:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

herzlich Willkommen und mein Beileid.

Ich hatte hier auch immer 2 Hunde, der jüngere (3 Jahre auseinander)

klebte an unserem verstorbenen Skipper nur so drann.

Ich dachte auch als er mit 17 starb, Oh Gott, was wird jetzt aus Scotty.

Aber es war alles OK. Skipper war ja auch schon alt und ich denke

die Hunde merken das auch. Spielen war schon lange nicht mehr so wie früher.

Unser hat es sehr gut verkraftet. War dann ja sogar der Hahn im Korb.

Wünsche Euch das es auch so ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielen dank für eure antowten ,,,

fällt mir im mom noch ziehmlcih schwer... das mit eim einschläfern ist die schwerste entscheidung... frage mich immernoch ob er nicht evtl doch nohc gesund geworden wäre :(

dem tiger schenke iich im mom ne ordentliche ladung aufmerksamkeit, bewegung und fressen..

geht ihm denke auch schon wieder besser ... kam aus seiner höhle raus und hat gefressen, meidet aber noch den garten.. wollte auch seinen toten bruder nicht wirklich sehen ..

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich drücke die Daumen das er sich fängt.

Ich glaube er sieht ihn auch gar nicht als Bruder, sondern

als liebsten Kumpel an, der halt jetzt nicht mehr da ist.

Das wird schon, knuddel ihn mal von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal ein herzliches Willkommen hier bei uns - trotz der traurigen Umstände!

Es tut mir leid für dich und ich drücke dir alle Daumen, dass sich der "Zwilling" wieder fängt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

wie geht es Deinem Kleinen?

Weißt Du, oft merken die Hunde ja das was nicht stimmt,

also im Vorfeld, als es Deinem anderen schon nicht mehr so gut ging.

Bei meinen haben ich das damals schon gemerkt. Es wird

mehr Rücksicht auf den (in meinem Fall älteren CHEF) kranken

genommen und wenn es so wie bei uns ist, das der eine schon

gebrechlicher ist, dann sowieso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund gestorben/neuer Hund

      Hallo an alle,  am besten fange ich ganz von vorne an. Unser erster Hund Kira wurde 13 Jahre alt und ist nach längerer Krankheit 2013 verstorben. Nach langem ringen mit uns selbst hatten wir uns 2016 entschlossen uns einen neuen Hund zu holen. Seit dem hatten wir unsere Emmi. Nun hatte Emmi am Samstag einen Angelhaken verschluckt, weshalb ich mir auch mein Leben lang Vorwürfe machen werde. Obwohl es nicht mein Haken gewesen ist. Obwohl die OP gut verlaufen ist, ist unsere geliebte Emmi kurz nachdem wir sie aus der Klinik geholt haben plötzlich verstorben. Der Schock bei uns sitzt sehr tief, da sich die Ärzte sehr sicher war, dass sie wieder genesen wird.  Jetzt wollte der Zufall dass unsere Nachbarin einen Hund bei einer Pflegestelle fand der exakt wie unsere Emmi aussieht. Meine eltern sind am Überlegen sich diesen Hund zu holen. Ich habe allerdings moralisch ein großes Problem damit. Die Beschreibung des Charakters von diesem Hund passt ebenfalls eins zu eins zu unserer Emmi. Ich komme mir bei dem Gedanken meine Emmi kopieren zu versuchen schlecht vor. Wir haben heute Mittag Emmi begraben und wir werden sie nie mehr zurückbekommen.  Vllt hat hier jemand Erfahrung mit so einer ähnlichen Situation und kann seine Geschichte erzählen. Im Moment ist diese Situation meiner Meinung nach definitiv zu Emotionsgesteuert um eine richtige Entscheidung zu treffen.

      in Kummerkasten

    • Wurfschwester gestorben

      Heute habe ich erfahren, dass Ajans Wurfschwester plötzlich gestorben ist.😢 Abgesehen von dem Schreck, dass ein so junger, schöner Hund sterben musste, mach ich mir ein bisschen Sorgen. Die Hündin ist auf dem Sofa gelegen, hat plötzlich aufgeschrien und war tot. Jetzt beunruhigt mich natürlich, ob das möglicherweise eine angeborene (vererbte?) Sache war. Wie wahrscheinlich ist das? Hat vielleicht jemand damit Erfahrungen?

      in Hundekrankheiten

    • Ausgehungert und fast gestorben

      Auch hier wurde eine Geldstrafe verhängt:   Klick mich   Tut sich jetzt tatsächlich mal was Positives? 

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Berlin: Füchse in Hakenfelde an Staupe gestorben

      (Stand: Juni 2017)     http://www.berliner-woche.de/hakenfelde/blaulicht/fuechse-an-staupe-gestorben-verdacht-auf-rattengift-erhaertet-sich-nicht-d128105.html        

      in Warnungen

    • Hunde gestorben - Vorsicht bei Baden in Seen vor Blaualgen

      Aus aktuellem Anlass: Hunde und andere Tiere durch Blaualgengift (Gift Anatoxin A) gestorben! https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/06/hunde-tegeler-see-blaualgen.html   Wie kann man Blaualgen erkennen?   "Ein wesentliches Merkmal beginnender Algenblüten ist die Einschränkung der Sichttiefe (Transparenz) durch eine starke Trübung des Badegewässers. Darüberhinaus kommt es oft zu geruchlichen Beeinträchtigungen durch absterbende Algenmassen. Die Blaualgen bilden flockige, fädige oder kugelige Kolonien und Zellverbände. Sie werden häufig in Ufernähe und Buchten angeschwemmt oder zu dichten bläulich schimmernden, schlieren- oder rahmartigen Teppichen zusammengeschoben."   Weitere Infos + Bilder: https://www4.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/217973/

      in Warnungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.