Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Odin

Die drei schlimmsten Tage

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr alle

Die drei schlimmsten Tage für Joey haben heute begonnen.

Mann nennt sie Schützenfest :heul: Das ganze Dorf feiert

und wir sitzen hier mit einen zitternden und hysterischen schäumenden Hund.

Nicht das es mal kurz Gewittert oder wie Silvester ein paar Stunden knallt,

nein es sind drei Tage Schiessen ,laute Musik Böller,Rummelplatzkrach.

Ich fahre jetzt die nächsten drei tage mit joey so vier mal am Tag ein Dorf

weiter damit er kein Darmverschluss und blassenplatzen bekommt.Ich habe

in letzter zeit bemerkt jeh älter Joey wird um so schlimmer wird seine Angst

bei solchen Dingen.Kann denn das wirklich am Alter liegen das seine Angst so zu

genommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ihr Armen :( das klingt ja übel :(

Was soll ich Euch wünschen ?? Platzregen ?? Hagel ? ich fürchte , das hält das feiernde Volk auch nicht ab :Oo ...

Also wünsche ich euch , dass die 3 Tage möglichst schnell vorbeigehen und Joey bald wieder aufatmen kann...

Grüsslis

Martina mit Cleo , Tyler und Yuma

Ps.Kann sein , dass er wirklich im Alter nicht mehr so belastbar ist. Meine alten Mädchen haben sich damals bei manchen Sachen auch plötzlich angestellt und bei Dingen gepienzt , die ihnen davor egal waren.Ich hab manchmal aus Spaß gesagt "Wie alte Weiber" , aber genau so waren sie ;) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, das hört sich echt schlimm an. Fällt mir auch spontan nichts zu ein. Ich habe es so extrem noch nie gesehen bei einem Hund.

Vielleicht hat hier jemand eine Idee.

LG Meike und Gio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Balderian tropfen, Beruhigungsmittel vom Tierarzt oder kurzfristig Kofferpacken und verreisen....

Wuensche Euch, dass es schnell vorbei geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rescue Tropfen für ds ganz akute - Coffea ist auch gut, braucht aber etwas Vorlauf. Da fängt man eien Woche vorher mit an. Ich würde so viel wie möglich wegfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claudia,

das tut mir ja leid für euch! Klar kann es im Alter schlimmer werden; wer weiß schon, was Joey sich so denkt?

Sehr gute Erfahrungen hat eine Freundin mit homöopathischen Medikamenten gemacht, vielleicht gibt es ja eine Apotheke in Eurer Nähe, die sich darauf versteht.

Wir haben den Kirmesplatz direkt vor der Haustüre, und wenn geböllert wird, hüpfen die Gläser im Schrank.

Zum Glück waren und sind alle unsere Hunde absolut unempfindlich und wir stehen ja aus der Haustüre raus direkt im Rummel. Alle Züge starten und enden hier.....

Gruß Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr Armen, das ist genau das was mein Hund zu Silverster immer durchmacht. Tut mir sehr leid für Euch.

Ich würde Euch auch empfehlen soviel wie möglich wegzufahren, was zuviel ist ist zuviel.

Gerade auf dem Land, wo sonst nicht so ein Krawall ist, ist es schwierig für sowas zu trainieren. Würde für wenige Gelegenheiten auch nicht viel Sinn machen, finde ich.

Das ihm das im Alter zuviel wird kann doch sein, ich beobachte in letzter Zeit immer häufiger, das mein Hund auf manches empfindlich reagiert. Und das auch seit dem er älter wird. Dazu werde ich glaub ich mal ein Thema aufmachen, weil ich mit Hunden im Alter noch nicht so die dicke Erfahrung hab.

Ich wünsche Euch und vor allem Joey das die drei Tage schnell vorbeigehen und das dass Wetter der Bevölkerung vielleicht einen winzigen Strich durch die Rechnung macht ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Claudia, =)

wir haben uns ja schon darüber unterhalten daß Joey so furchtbare Angst aussteht wenn´s knallt und böllert. Kenne einige Hunde die damit (auch Gewitter) Probleme haben, und leider ist es bei den meisten immer schlimmer geworden.

Vielleicht ist es möglich ihm mit homöophatische Mittel ein wenig zu helfen, frag´doch mal deinen (und meinen :) ) Tierarzt, er arbeitet doch auch auf dieser Basis.

Es gibt einen Zerstäuber, als Spray gibt´s das auch, (D.A.P. Spray - Dog Appeasing Pheromone, beim TA), geh´ mal auf den folgenden Link:

http://www.vetvita.de/specials/allgemein/pheromone.shtml

Ob es allerdings in so einer *festgefahrenen* Situation noch hilft weiß ich nicht. Festgefahren meine ich, weil Joey dieses Problem ja schon sehr lange hat und es immer schlimmer wird.

Vielleicht helfen solche Mittel nur wenn die Angstprobleme gerade erst anfangen. :Oo

Ich wünsche Euch und vor allem Joey das die drei Tage schnell vorbeigehen und das dass Wetter der Bevölkerung vielleicht einen winzigen Strich durch die Rechnung macht ;) .
Da kann man hier auf´m Dorf lange drauf warten, Schützenfest ist DAS Fest für die *Dörfler*, und wenn´s aus Kübeln regnet. :)

Fahr´ so oft es geht mit ihm weg, wenn er dann einigermaßen entspannt ist werdet ihr die nächsten 3 Tage hoffentlich gut überstehen.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal danke an euch allen.

Die feiern hier echt so lange bis der allerletzte umgefallen ist.

Naja sollen ja auch ihren spass haben .

Mache mit joey halt wieder das far far away Spiel dann wirds schon halt

irgend wie gehen.

@Elke Von den Pheromone hab ich schon mal in Altenaffeln gehört

werde mal am Montag unseren Tierarzt danach fragen.

Hab ja auch noch die Bachblütten aber die schauen so komisch aus

trau mich nicht sie ihn zu geben.CaSPAR MACHT DAS AUCH MIT DEN

KÖPFCHEN GEBEN AM MEISTEN BEI MIR UND JENNY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
CaSPAR MACHT DAS AUCH MIT DEN

KÖPFCHEN GEBEN AM MEISTEN BEI MIR UND JENNY

:D Was soll das heissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Drei Tage mit Apollo

      Eine Freundin von mir hat einen ziemlich großen Besitz in Rumänien an der Donau. Ich durfte dort wieder einmal einige Tage verbringen.   Das Haus und die Nebengebäude werden nur Frühjahr bis Herbst ab und zu genutzt, im Sommer arbeiten über mehrere Wochen Künstler dort. Ganzjährig gibt es ein Hausmeisterehepaar im Küchenhaus.   Vor zwei Jahren nun wechselte das Hausmeisterehepaar und es gab plötzlich keinen Hund mehr. Im Herbst dann kam ein Schäferhundwelpe - Apollo -  v

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • 45 Tage nach Läufikeit noch aufnahmefähig?

      Hallo 😀 Bei unserer Hündin (1 Jahr)  haben wir am 20.12.2018 gemerkt, dass sie Läufig ist. Gestern waren wir bei ihrem Bruder (die beiden haben immer wieder Kontakt gehabt – vor der Läufigkeit) zuerst haben die ganz normal wie immer gespielt. Doch auf einmal muss er wohl auf den Spaziergang gemerkt haben, dass sie anders riecht und probierte aufzureiten. Vor dem Spaziergang waren die beiden 5 min alleine im Garten. Jetzt mache ich mir Gedanken ob da was passiert ist. Unsere Hündin hat bei

      in Junghunde

    • Die ersten Tage mit Lilli

      Hallo! Wie vielleicht schon der ein oder andere im Tierschutz-Bereich gelesen hat, haben wir eine 1-jährige Hündin aus dem Tierheim adoptiert. Ich habe vorher viel gelesen, mich gut vorbereitet und mir über sehr viele Fragen im Vorfeld Gedanken gemacht. Ehrlich gesagt war ich überrascht, wie viele Situationen schon nach kurzer Zeit auf mich zukommen, bei denen ich trotz aller Vorbereitung keinen Schimmer habe, wie ich richtig reagiere oder was zutun ist. Ich wurde so nett und kompetent bei

      in Der erste Hund

    • Seltsame Tage

      Hey Leute,    Ich hab da mal eine Frage an euch. Haben eure Hunde auch so Tage an denen einfach nichts geht? Kompletter Durchzug? Carlo ist jetzt 14 Monate (Labrador) und wir kommen echt super parat. Ich bin wirklich stolz auf ihn was er schon alles gelernt hat und finde das er echt super gut hört also klar sind manche dinge noch ausbaufähig aber da habe ich keine Bedenken. Bis auf heute. Also heute hat der sich wirklich benommen als hätte er noch nie was von dem gehört was ich ihm so

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.