Jump to content
Hundeforum Der Hund
jule26

Giardien

Empfohlene Beiträge

Ich habe mal eine Frage an Euch.

Wer hat Erfahrung mit Giarden?

Beim ersten Test negativ nun positiv.

Was muß man beachten?Behandelt wird es mit Metrondazol.

Eventuell Spätfolgen?

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal hier, der ( mein ) letzter Beitrag :)

http://www.polar-chat.de/topic_84476.html

Ansonsten gib in der Suche mal Giardien ein, hab jetzt schon viele Beiträge zu diesem Thema gesehen und auch schon beantwortet, viele andere hilfreiche Antworten sind auch noch mit dabei :)

Was genau möchtest Du denn wissen? :)

EDIT: ah, ein wenig steht ja schon da:

Wie habt Ihr denn getestet? Nur eine Kotprobe oder mehrere über mindestens 24 Stunden, besser noch länger verteilt? Giardien sind nämlich nicht in jeder Kotprobe enthalten.

Was mich sehr stutzig machen lässt gerade: warum wurde Dir das Medikament gegen Giardien verschrieben? Schau mal, was ich hier gefunden habe, bei Wikipedia:

In der Tiermedizin wird es gegen verschiedene Trichomonadeninfektionen eingesetzt. Giardien tötet das Medikament nicht ab, mindert aber die Vermehrung dieses Erregers. Darüber hinaus wird Metronidazol bei Hunden auch bei einer bakteriellen Überwucherung des Dünndarms (Small Intestinal Bacterial Overgrowth, SIBO) eingesetzt.

Da würd ich schleunigst eine 2. Tierarzt - Meinung einholen, oder Deinen Tierarzt fragen, warum er nicht Panacur gibt, finde ich sehr seltsam.

Zur Behandlung und was man selbst beachten muss, dazu hab ich Dir ja schon den Link zum anderen Thread hier gegeben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ..hab leider nur dieses Medi bekommen.

Den Nachweis bekam ich über den Sammelkot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal muß ich mich entschuldigen.es heißt ja Giardien nicht wie von mir hingeklatsch Giarden.

Ich habe eine Doppelschicht hinter mir und bin eigentlich müde. Trotzdem läßt es mich nicht wirklich in Ruhe.

Da Jule ja Autoimmunerkrankt ist,habe ich sie nochmals durchchecken laßen.

Auf das Mittel werde ich sie morgen gleich ansprechen.

Was mich auch noch interessiert,wie töte ich die Keime in der Wohnung ab.

Was muß ich alles beachten?

Können dadurch Spätschäden auftreten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, iwo, musst Dich nicht entschuldigen :) Weiß ja jeder, was gemeint ist :)

Was ich noch vergessen habe, aufzuzählen: diese Giardien ernähren sich fast ausschließlich von den Kohlehydraten, es wäre also hilfreich, um eine schnelle Heilung zu erreichen, den Hund in der Zeit der Medikamentenvergabe ohne oder nur mit wenig Kohlehydraten zu füttern.

Gestaltet sich als schwierig, wenn man Trockenfutter verfüttert, ich als Rohfleischfütterin habe einfach die Flocken weggelassen. Schau mal, wieviel Getreide in Deinem Trockenfutter enthalten ist, solltest Du Trockenfutter füttern, bzw. was fütterst Du denn, bevor ich hier noch weiter herummutmaße :)

Spätfolgen: Können bei Nichtbehandlung auftreten, da die Giardien sich an die Darmwand heften und bei starkem Befall entziehen sie dem Hund die Nährstoffe, das heißt grob gesagt, du fütterst und fütterst, dem Hund wird aber trotzdem recht wenig zugeführt - er schwächelt. In ganz schlimmen Fällen kann die Darmwand perforiert werden, was zu Blutungen führen kann, das heißt, auf den Kot achten, wenn blutiger Schleim vorhanden ist: stärker dosiertes Medikament.

Hab nochmal gegoogelt: Schau mal hier, bzgl. des Medikaments, was Du bekommen hast:

http://www.msd-tiergesundheit.de/news/fokusthemen/giardien_und_wuermer/nachweis_therapie_giardien.aspx

Unter "Therapie" der 3. Absatz, ich finde mittlerweile sehr bedenklich, dass Du dieses Medi erhalten hast...

Kann natürlich mit ihrer Erkrankung zu tun haben, aber vielleicht eine 2. Tierarzt - Meinung nicht verkehrt.

Die Keime in der Wohnung abtöten: Nimm richtig heißes Wasser ( habe 2 Liter im Wasserkocher gekocht und außerdem noch richtig heißes Wasser aus dem Wasserhahn dazulaufen lassen ) und ACE und etwas Desinfektionsspray ins Wasser gekippt und damit den Boden gewischt.

Hände waschen nach streicheln

Hund am After reinigen nach Kotabsatz

kein Hundekontakt in der Zeit bis zum nächsten Nachweis, dass Giardientest negativ

Kot immer einsammeln und im Müll entsorgen

Jeden Liegeplatz wie oben abwaschen

Keine Decken verwenden, darin können sich Giardien schön tummeln, wenn doch noch minimale Kotreste am After verbleiben

Kohlehydratarm füttern

Hoffe, ich hab nix vergessen :)

Also, manm uss natürlich nicht ads alles machen, ich fühlte mich sicherer und bekam meine Handlungsweise bestätigt, da er nach 3 Wochen komplett giardienfrei war :) Man kann bestimmt uach das gleiche Ergebnis erzielen mit weniger Aufwand, ich wollte einfach auf Nummer sicher gehen :) Und nicht selbst irgendwann Giardien haben, geht ja auch auf Mensch und andere Tiere ( Zoonose ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also füttern tu ich Happy-dog Afrika gemischt mit neuseeland.sie darf ja kein Getreide.Leider verträgt sie kein Roh.

Sie bekommt ansonst tgl.5mg Prednisolon.Sie wurde letzte Woche auch entwurmt.

Also ehrlich im Moment hab ich das Gefühl es nimmt kein Ende.

Geht es auch mit einem Dampfreiniger?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Wurmkuren ( die gängigen ) helfen leider nicht bei Giardien, da Giardien einzellige Parasiten sind, die Wumrkuren aber ab zweizellig oder höher helfen :) Oder nee, kein :) sondern eher ein :(

Dampfreiniger hilft bestimmt auch, entwickelt ja auch Hitze und desinfiziert zeitgleich damit, kanni ch mir zumindest gut vorstellen!

Ich habe das Glück, im ganzen Haus Steinfliesen zu haben ( ich hasse Teppiche ^^ ), somit ging die Reinigung trotz aller uMstände echt easy-peasy :)

Mach Dir keinen Kopf ( ich weiß, leichter gesagt als getan ), das geht auch vorbei, manchmal gibt es Phasen, da kommt alles zusammen.

Zu dem Futter: da hast Du ja schon die besten Voraussetzungen, da ja schon getreidefrei :)

Was ich noch vergessen habe: viele Hunde müssen nach der Medi - Vergabe gegen Giardien eine Darm - Schonkost bekommen, da die Darmflora arg in Mitleidenschaft gezogen wird, einfach darauf achten, wenn Panacur ( hoffentlich, das andere Medikament macht mir echt Sorgen ) fertig ist.

Viel Glück! Und wenn Du Fragen hast, frag :) Sind ja noch andere hier, die sicher noch gute Tipps haben, auch ich helfe immer wieder gern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ne, oder? Euch bleibt ja auch nix erspart!

Silvi hat schon alles geschrieben. mehr kann ich Dir auch nicht sagen.

Ausser, dass wir als Theo mit (u.a. :Oo ) Giardien bei uns ankam, die anderen Hunde mitbehandeln mussten.

Du hast doch jetzt einen zweiten, oder täusche ich mich?

Wegen des Medikamentes würde ich mich wirklich auch nochmal schlau machen, zumindest den Tierarzt mal ansprechen, warum Jule das bekommt und nicht Panacur.

Ich kann das jetzt nicht wirklich nachvollziehen, aber vielleicht hat Dein Tierarzt da ja einen Grund für.

Da bleibt mir jetzt nix anderes übrig, als der armen Jule wieder mal "Gute Besserung" zu wünschen und Dir "gute Nerven"!

Noch was zur Beruhigung:

Wir waren die fiesen Teile nach einem Behandlungszyklus los und das ist jetzt 3 Jahre her!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Metronizadol ist das Medikament welches am Besten gegen Giardien wirkt. Auf Panacur scheinen viele Hunde nicht mehr richtig anzuschlagen. Wichtig ist es in Intervallen zu geben da Giardien keine Dauerausscheider sind. Daher kommt auch das eine Kotprobe mal Positiv und mal Negativ ist.

Ich habe (bei neuen Pflegis die meist mit Giardien kommen) immer tgl den Dampfreiniger in Aktion und im Körbchen liegen nur waschbare Sachen und darüber alte große Handtücher.

Dazu steht Desinfektionsmittel für die Hände bereit (habe eine kleine Tochter)

Ist eigentlich nur ein minimaler Mehraufwand in der tgl. Hygiene...

Ist zwar Nervend aber in den Griff zu bekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber, LilaLauneHund, wenn das das beste Medikament sein soll, welches gegen Giardien wirkt, warum habe ich dann auf ALLEN Seiten Warnungen hinsichtlich dieses Medikaments gefunden? Es waren ja nur 2 Links, die ich hier reingesetzt habe, in vielen Berichten stand weiterhin, dass Metronizadol FRÜHER gegeben wurde, bis man herausfand, dass die Nebenwirkungen drastisch sind und die Giardien sich nicht pompös haben davon beeindrucken lassen.

Da hätte ich dann gerne andere Berichte gelesen, kannst Du mir das belegen, ich lasse mich wirklich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber wie gesagt, jeder Bericht, den ich gestern dazu gelesen habe, warnte vor Metronizadol in Verbindung als Giardien - Behandlung....

Schon seltsam oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tipps und Tricks bei Giardien?

      Hallo liebes Forum, zum ersten Mal bin ich nun mit Giardien konfrontiert und ein paar Fragen sind bei mir bisher offen geblieben, tut mir leid, falls es dazu schon etwas gibt, hab eben kurz mal gesucht und bin nicht fündig geworden.  Also mein Hund bekommt jetzt erstmal Panacur und zum Desinfizieren ist Halamid bestellt, für heute musste zur ersten Grundreinigung erstmal Sagrotan Allzweckreiniger reichen (ich weiß, das tötet keine Giardien, aber besser als nichts). In 15 Tagen schicke

      in Hundekrankheiten

    • Giardien und Bandwürmer

      Hallo liebe Gemeinde :)   Ich hab einen 14 Wochen alten Welpen, der sich mit Giardien und Bandwürmer infiziert hat. Habt ihr Tipps um diese schnellstmöglich loszuwerden? Morgen gehe ich Tabletten beim Tierarzt gegen jeweilige Wurm-/Parasitenart abzuholen. Jedoch muss die Hygiene ja ebenfalls stimmen. Wie oft habt ihr das Bettchen und das Spielzeug gewaschen? Habt ihr täglich eure Wohnung geputzt? Danke schonmal im Vorraus :)

      in Hundekrankheiten

    • Was sind Giardien?

      Ich hab  mich am Wochenende nach längerer Zeit mal wieder mit einer alten Freundin am Telefon unterhalten. Sie sagte unter anderem, ihr Hund hätte wahrscheinlich Giardien. Was ist das denn? Ich habe davon bisher noch nie etwas gehört.

      in Hundekrankheiten

    • Giardien Fütterung

      Hallo  Ich habe einen 5 Monate alten Shiba Inu Welpen, der von Anfang an schon an Giardien leidet. Ich hab ihn mit Panacur behandelt, jedoch ist er immernoch positiv. Was die Fütterung betrifft, bin ich mir jedoch unsicher. Ich füttere ihn getreidefrei. Meine Tierärztin hat aber empfohlen ihm noch matschigen Reis zu geben. Ich frage mich nun ernähren sich die Giardien von dem Getreide oder wirklich nur von den Kohlenhydraten? Es gibt ja auch Low carb Reis, das so gut wie keine Kohlenhyd

      in Gesundheit

    • Platzverweis wegen Giardien

      Enya hat -leider- Giardien. Also wurde die Behandlung mit Panacur eingeleitet. Heute sollten wir Hundetraining haben. Blödsinnigerweise erwähnte ich den Befund und die eingeleitete Behandlung. Folge: Wir durften nicht teilnehmen mit dem Hinweis, dass die Trainerin ihre Lizenz verlieren könnte, falls sie uns auf den Platz liesse und daraufhin ein weiterer Fall von Giardienbefall vorkäme.   Kann diese Behauptung richtig sein? Ich habe darüber nichts finden k

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.