Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wolfsblutjule

Kreuzotterbiss - so sieht er aus!

Empfohlene Beiträge

Unsere Maus ist im Urlaub in Dänemark von einer Kreuzotter gebissen worden. Die Schnauze wurde immer dicker - man konnte förmlich zusehen dabei. Sie jaulte auf vor Schmerzen.

Wir dachten erst, sie wäre von einem Insekt gestochen worden, fuhren dann aber doch zum Tierarzt, nachdem sie innerhalb kurzer Zeit immer dicker wurde.

Dort sagten sie uns, das wäre ein Kreuzotterbiss. Sie hätten auch schon Hunde gehabt, die allerdings kleiner waren, die daran gestorben wären. Mir sank das Herz in die Hose!!! :???:(:motz:

Sie bekam 4 Spritzen: Antihistaminikum, etwas für die Nieren, Antibiotikum, etwas fürs Immunsystem.

Wir hatten einen großen Garten, der auch eingezäunt gewesen ist, so konnten wir sie frei laufen lassen. Sie genoss es und steckte ihre "Gurke" in alles hinein, was wohl diese Kreuzotter gestört hatte. Also biss sie zu!

Seitdem habe ich sie nicht mehr frei lassen, sondern nur noch mit Schleppi, dass sie nichts ins Gebüsch kam, sondern nur noch auf die Wiese! Es tat mir sehr leid für sie, aber es war mir echt zu unsicher. 3 Tage später sind wir sowieso wieder heim gefahren, also war es okay so, fand ich!!!

Aber sie lernt nicht daraus, sie steckt weiterhin ihre Gurke überall hinein! Leider!!! :Oo

post-25359-1406419478,8_thumb.jpg

post-25359-1406419478,83_thumb.jpg

post-25359-1406419478,84_thumb.jpg

post-25359-1406419478,87_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heilige Sch....

Alles Gute der Maus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hui, heftig.. die Sorge hab ich insgeheim auf jeder meiner Wanderungen auch. Gibt es irgendwelche 1 Hilfe Maßnahmen für den Fall der Fälle, wenn man irgendwo in der Pampa ist?

Wie geht es deiner Kleinen jetzt? Wie lange hatte sie die Schwellung? Gefuttert hat sie sicherlich auch nicht. Menno.. und sowas im Urlaub :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui, das ist Heftig.

Hätt nicht gedacht, dass das so schnell so heftig dick wird.

Gute Besserung an deinen Hundi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oweia, das sieht echt übel aus.

Ist die Schwellung denn mittlerweile wieder zurück gegangen?

Sowas braucht im Urlaub kein Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht wirklich heftig aus - wir hatten letztes Jahr eine Begegnung mit einer Kreutzotter... Ich wäre plump auf sie draufgetreten wenn Buca nicht gewesen wäre - er sperrte mich, Bürste und herumtänzeln, ich am maulen, was ihm einfiele aber er ließ sich nicht davon abbringen. Dann schaute ich mal genauer hin und sah sie dann auch - lieber Buc :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Du Sch..... das sieht ja schlimm aus.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, die maus kam nach dem Biss rein und hat sich erstmal unter das Bett verzogen und still gelitten. Mein Mann hatte sie dann gerufen, weil wir uns fertig gemacht haben und eigenztlich los wollten, um uns noch was anzusehen an der Nordsee.

Er meinte dann, was sie denn so komisch aussehn würde, so ungeformt, war wohl gerade frisch gewesen. Ich dachte mir auch noch nichts bei, halt eben Stich an einer ungünstigen Stelle getroffen vielleicht. Wir sind zum Auto, und in der kurzen Zeit wurde es noch dicker, also haben wir uns umentschieden, erstmal noch zu warten zu Hause. Ich habe gekühlt und sie hat sich im Auto, Vito Ladefläche, ganz nach hinten verkrochen. Das war unnormal für sie! :Oo

Also guckte mein Mann im Internet nach einer Tierarztpraxis in der Nähe, zum Glück Läppi dabei gehabt!!! :kuss: Und ich blieb bei Julchen auf der Ladefläche im Auto.

Nächste Praxis 36km entfernt, also ab dorthin. :( Sie hatten keine Sprechstunde, nur nachmittags 2 Stunden lange, aber offen. Sie haben dann direkt ein en Tierarzt angerufen. 30 leidende Minuten später kam sie dann! :Oo Wir hattemn uns noch etwas unterhalten mit den Sprechstundenmädchen, ging zum Glück alles in Deutsch, wenn auch etwas gebrochen, aber echt super!!! :kuss::kuss: Schmerzen hatte sie wahnsinnig, so laut schreien hatte ich sie evcht noch nicht gehört, bei der kleinsten Berührung schon!!! :(

Dann bekam sie ihre 4 Spritzen und wir konnten wieder heim.

Fressen war gar nicht möglich, was auch sehr untypisch für die verfressene Maus war! :( Also ab in den Lidl, Nassfutter gekauft für abends und den nächsten Tag. Mit Trockenfutter, auch eingeweicht wie sonst immer, ging gar nicht!!!

Abends war die Schwellung schon etwas besser, am nächsten Tag noch besser, aber die Schmerzen waren noch bis zum nächsten Morgen.

Abends am nächsten Tag sah sie nur noch aus wie so eine große Echse, die so einen "Schwabbelhals" haben und die Farben wechseln können. :kaffee:

Das Halsband konnten wir ganz vergessen, das hätte ihr die Luft abgedrückt, also bekam sie ihr Geschirr an.

Gestern vor einer Woche war es gewesen, und am Freitag war alles vergessen, bis auf die Bilder!!! ;)

Aber eines habe ich gelernt, ich werde mich jetzt immer VORHER nach einem Tierarzt erkundigen!!!

1. Hilfe-Maßnahmen? Ich fürchte direkt zum Tierarzt. War jedenfalls ihre Aussage, denn kleinere und geschwächte Tiere können daran sterben!!! Leider!!! :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, sieht echt übel aus.Gute Besserung.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puhhh... wer denkt an so was wenn die Hünde so rumrüsseln...???

Wir gut dass ihr doch relativ schnell tierärtzliche Hilfe bekommen konntet!!!

Erste Hilfe Maßnahmen würde mich auch sehr interessieren, wir fahren im Sommer (äh, in 7 Wochen) wieder zum Bergwandern. Da ist man nicht so schnell beim TA, wenn's auf ner Wanderung passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...