Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mulle

Auch ein Fuß-Problem / Grundstellung

Empfohlene Beiträge

Vorab: Abby mag ein wenig Abstand zu meinem Bein und auch ich mag es, wenn sie diesen hält. Darum haben wir es beim Aufbau der Grundstellung etwas schwieriger, weil sie mein Bein nicht als Hilfe annimmt.

Nun haben wir folgendes Problem: Sie setzt sich auf "Fuß" brav auf meine linke Seite, hält auch den korrekten Abstand - sitzt aber immer schief. Sie schnallt es nicht recht, dass sie dabei in Laufrichtung ausgerichtet sein soll, sie setzt sich immer in einem Winkel hin, in dem sie mich besser ansehen kann.

Wir haben das mit dem Klicker aufgebaut, indem ich mich anfangs und auch zwischendurch immer wieder in die korrekte Stellung zum sitzenden Hund gebracht habe. "Fuß" & Click, aber auch da kommt es vor, dass sie es sich bequemer macht, indem der Popo seitlich rausrutscht.

Ich glaube, sie versteht den Sinn nicht, parallel zu mir zu sitzen. :???

Hat jemand einen Trick parat, wie ich ihr das klar mache?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da sie nicht an deinem Bein ist, bin ich mir nicht sicher ob es klappt, aber wir haben es so aufgebaut, dass wir eine Wand zur hilfe genommen haben.

Hund musste sich zwischen Wand und mich setzen.

Aber ich gebe zu, dass wir mit der Fußarbeit nicht wirklich weit sind, da ich den Sinn irgendwie nicht verinnerlicht bekomme.

Barne bleibt bei mir wenn ich es ihm sage und eigentlich reicht mir das.

Aber ich werde mal wieder ran müssen, da wir ja irgendwann die BH laufen möchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wand!

:wall:

Ja, das müsste gehen. Wird probiert, danke.

jetzt brauche ich nur noch einen Übungsplatz mit Wand. Uh, kniffelig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hingelegte Bierbank geht auch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würdest du noch da wohnen, wo ich auch mal gewohnt habe, würde ich sagen an dem Spielplatz da ist ja ne Mauer.

Ansonsten bieten sich Hauswände an.

Wenn es erstmal nur um die Grundstellung geht, dann tuts auch ein Baum.

Halt etwas das sie begrenzt.

Oder ein Zaun, oder eine Türzage.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kennt sie den Handtouch , bzw mit dem Kopf der Hand folgen??

Stell dich neben sie , führ den Kopf etwas leicht zur Seite von dir Weg, dann kann sie gar nicht anders als mit dem Po näher an dich ran, dann Kommando Sitz und Click , wenn sie richtig neben dir sitzt. du kannst dann auch ruhig ein Clickfeuerwerk machen (C&B 10-15x schnell hintereinander ,solange sie da schön sitzt und dann mit OK aufheben)

Alternativ : Wand zur Hilfe

Versuch ihr dabei nicht in die Augen zu blicken , sonst hälst du sie "fest"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Stock oder ne Reitgerte zum Begrenzen geht auch, falls mal keine Wand da ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muck, du musst aber auch dabei sagen, dass man sie nicht zum Draufschlagen benutzt.

Bevor hier wieder Mißverständnisse aufkommen. ;)

Unser Trainer hat mich an den Zaun geschickt. Damit der Hund sich nicht an die blickdichte Mauer gewöhnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Muck, du musst aber auch dabei sagen, dass man sie nicht zum Draufschlagen benutzt.

Ach Mann.

Zu spät :(

:zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vorab: Abby mag ein wenig Abstand zu meinem Bein und auch ich mag es, wenn sie diesen hält. Darum haben wir es beim Aufbau der Grundstellung etwas schwieriger, weil sie mein Bein nicht als Hilfe annimmt.

Nun haben wir folgendes Problem: Sie setzt sich auf "Fuß" brav auf meine linke Seite, hält auch den korrekten Abstand - sitzt aber immer schief. Sie schnallt es nicht recht, dass sie dabei in Laufrichtung ausgerichtet sein soll, sie setzt sich immer in einem Winkel hin, in dem sie mich besser ansehen kann.

Wir haben das mit dem Klicker aufgebaut, indem ich mich anfangs und auch zwischendurch immer wieder in die korrekte Stellung zum sitzenden Hund gebracht habe. "Fuß" & Click, aber auch da kommt es vor, dass sie es sich bequemer macht, indem der Popo seitlich rausrutscht.

Ich glaube, sie versteht den Sinn nicht, parallel zu mir zu sitzen. :???

Hat jemand einen Trick parat, wie ich ihr das klar mache?

Versteh ich richtig, dass du dich immer neben sie gestellt hast, wenn sie korrekt dagehockt hat?

Wenn ichs jetzt nicht falsch verstehe, dann ist das ja nicht so der Sinn des Clickerns. Du machst aktiv was und der Hund sitzt unaktiv neben dir...vielleicht versteht sie das deswegen nicht?

Und wenn du ihr das mitm Clicker beigebracht hast, warum nicht damit weitermachen? Das mit der Begrenzung ist ja schonmal ne gute Idee. Das machts bestimmt leichter. Aber warum lässt du den Hund nicht mal aktiv für den Click arbeiten? Dann gibts fürs schief sitzen eben keinen Click mehr. Der Hund iwann schon mal mitdenken und merken, hey warum clickts da nicht. Und iwie den Hintern bewegen. Und alles was in Richtung der gewünschten Position gibt, wird eben wieder geclickt.

Oder versuch nochmal Folgendes: mach Futter in der linke Hand und setz sie neben dich in die GS. Genauso korrekt wie dus haben willst. Zieh die Futterhand etwas hoch, so dass sie sich strecken muss. Nur ein bisschen. Und geh mit der Hand von ihrem Maul weg. Warte kurz (zu Anfang vielleicht 1 Sekunde). Und wieder füttern. In dem Moment muss sie sich strecken und kann somit auch nicht schief und bequem sitzen. Die Hand kannst du immer höher machen und das gerade Sitzen verlängern. Und iwann wieder Kommando dazu bzw clickern usw....Dann hat der Hund eine Idee davon, was er machen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.