Jump to content
Hundeforum Der Hund
OldHemp2

Cesar Millan Diskussions-Thread

Empfohlene Beiträge

Jetzt kommt gleich wieder"ihr Versteht das nicht, er hat schon so vielen geholfen ,anderes Land......"

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja - sicher. Das Argument wird immer gebracht :D:kaffee:

Ich warte schon gespannt :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich bin sicher, dass CM eine andere Lösung gefunden hätte.

CM löst keine Probleme, da fängt das Missverständnis schon mal an.

Das stört mich eigentlich am meisten an seiner Popularität. Ich würde einem angstaggressiven Hund, der mit CM-Methoden "kuriert" wurde, keinen Millimeter mehr über den Weg trauen. Das ist unverantwortlich. Und biologisch gesehen eine Falschinformation.

Außerdem ist es pervers zu glauben, ein Tier ein Leben lang bestrafen und unterdrücken zu müssen (obwohl lern- und verhaltenstechnisch alles dagegen spricht). Und dabei nicht nur nichts zu empfinden, sondern das auch noch gut zu finden. Ja, das verurteile ich. Man muss sich fragen welches Gefühlleben da ausgelebt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man etwas Altes als neues Phänomen verkaufen will, muss man sich ja irgendwas aus den Fingern saugen. Weil es schöner klingt als zu sagen womit er wirklich arbeitet. Mit Strafe.

Und nicht mal das kann er. Selbst wenn man zugesteht, dass man ein Tier auch mit positiver Strafe erziehen kann, und jede Ethik/Gesetz ignoriert, ist das fast unmöglich. Was bleibt ist Verunsicherung und Einschüchterung, und das kann schlimme Folgen haben. Keine bewundernswerte Lösung.

Fans der TV-Serie wollen sich wirklich nicht näher damit befassen. Ist doch auch bequemer so, als langweilige Fakten durchkauen zu müssen. Da hat man dann schließlich auch noch was anderes zu tun. Der Wunderheiler ist toll! Und man will es einfach nur gut finden.

Auch was Interessantes:

http://markertraining.de/regeln-bei-der-anwendung-von-strafe/

http://markertraining.de/die-vergessene-nebenwirkung-der-strafe/

(vor allem der Punkt, warum sich der Mensch dadurch quasi selbst negativ bestärkt)

"Insanity: doing the same thing over and over again and expecting different results." (Albert Einstein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Fans der TV-Serie wollen sich wirklich nicht näher damit befassen. Ist doch auch bequemer so, als langweilige Fakten durchkauen zu müssen. Da hat man dann schließlich auch noch was anderes zu tun. Der Wunderheiler ist toll! Und man will es einfach nur gut finden.

Hmmm..... es ist sehr interessant was Du über mich sagst. Ich überlege gerade ob ich beleidigt sein soll oder einfach milde lächle. Aber ich denke ich halte es wie immer und denke mir meinen Teil über Menschen die alles über einen Kamm scheren. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beleidigend war es wirklich nicht gemeint, der Sarkasmus tut mir daher leid. Aber inhaltlich ist das meine Meinung ja. Wie andere frage ich mich, wie es sonst möglich wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Du beleidigst alle Fans, da ich ein Fan bin, meinst Du mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht es wirklich nur um die Beleidigung?

Fans der TV-Serie wollen sich wirklich nicht näher damit befassen.

Das meinte ich nicht sarkastisch, das ist eben meine Erfahrung, wenn man mit Leuten darüber ins Gespräch kommt. (beim Spaziergang zB) Und seit der TV-Serie kommt das eben öfter vor. Weil es viele sehen, und sich eine Meinung bilden (logisch). Und/oder Ratschläge a la CM geben wollen. Wenn man zB in die Tiefe gehen möchte, kommt man oft aber über gewisse Begrifflichkeiten nicht hinaus, was damit eigentlich gemeint sein soll. (Maßregeln, Dominanz, Rudelführer, etc.)

Für einige die ich kenne, und die "Fans" (die es eben gut finden, was sie da sehen) sind, ist CM durch die Serie der erste Kontakt überhaupt zu Hundeverhalten und Lern- und Trainingsmethoden. Und das an sich interessiert sie. DAS ist ja auch interessant! Aber weitergeführt wird dieses Interesse zwecks fehlender TV-Bericht dann eben nicht mehr. Mir ist CM zu einseitig, als dass das genügen könnte.

Im Grunde ist es für mich verständlich, dass man Fan ist weil man sich nicht/wenig damit befasst hat.

Als wenn man sich damit befasst hat und trotzdem Fan bleibt. Das geht für mich nicht zusammen, und so einen Menschen hab ich noch nie getroffen. Daher ist es für mich kein "über den Kamm scheren".

Interessant ist für mich in dem Zusammenhang zB auch das Phänomen, dass zwei Menschen das gleiche Video sehen können, und ganz unterschiedliche Dinge sehen. Schon deswegen kann eine Seite etwas behaupten, und die andere Seite das genaue Gegenteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Im Grunde ist es für mich verständlich, dass man Fan ist weil man sich nicht/wenig damit befasst hat.

Als wenn man sich damit befasst hat und trotzdem Fan bleibt. Das geht für mich nicht zusammen, und so einen Menschen hab ich noch nie getroffen. Daher ist es für mich kein "über den Kamm scheren".

Und wenn sich damit befasst wie ich und ist immer noch Fan dann ist man was in Deinen Augen????

Originalbeitrag

Interessant ist für mich in dem Zusammenhang zB auch das Phänomen, dass zwei Menschen das gleiche Video sehen können, und ganz unterschiedliche Dinge sehen. Schon deswegen kann eine Seite etwas behaupten, und die andere Seite das genaue Gegenteil.

Aber am Ende hast Du immer Recht oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kastration Diskussionsthread

      Ich bin doch ziemlich erstaunt, wie locker viele Menschen einer Kastration bei Hunden gegenüberstehen. Ich finde das total befremdlich.  Bei allen erdenklichen Erziehungsfragen, auch bei der Ernährung versucht man vernünftigerweise neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mitzubekommen, und bei einer doch auch, ähem, "einschneidenden" Sache , wie der Kastration, werden wissenschaftlich belegte Tatsachen oft schlicht ingnoriert.   Ich fände es toll, wenn Ihr diesen Text einmal lesen würdet:

      in Gesundheit

    • Cesar Millan & Co

      Ich wollte eigentlich schon ins Bett, hab aber noch die letzte Folge von "Der Hundeprofi unterwegs" aufgezeichnet, in der es um Therapiehunde u.a.in einem Hospiz ging und die grad ein wenig geschaut. Dabei dacht ich "es ist wirklich nicht alles schlecht, was der Rütter macht" und dann kam mir der Gedanke, daß die Einstellung, mit der man einem Tier gegenübertritt womöglich viel wichtiger ist als die Methode, die man verwendet.  Es wird ja immer wieder erwähnt, wie feinsinnig Hunde (und auch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cesar Millan ...

      Hallo ihrs,   habt ihr davon schon was gehört/gelesen?   http://www.noticiasunam.com/2014/12/the-famous-dog-whisperer-cesar-millan.html  

      in Plauderecke

    • BIETE Bücherreihe Cesar Millan

      Ich habe folgende neuwertigen Ausgaben abzugeben (allesamt in 2013 gekauft, einmal gelesen und in einwandfreiem Zustand):   CM - Welpenschule, Die richtige Erziehung von Anfang an (teilweise mit Textmarkierungen) CM - Du bist der Rudelführer, wie Sie Erfahrungen des Hundeflüsterers für sich und Ihren Hund nutzen CM - Tips vom Hundeflüsterer, einfache Maßnahmen für die gelungene Beziehung zwischen Mensch und Hund CM - Welcher Hund passt zu uns? CM - Die Glücksformel für den Hund   Je Buch

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.