Jump to content
Hundeforum Der Hund
ManuelChiChi

Allergischer Hund hat zugeschwollene Augen

Empfohlene Beiträge

Also es geht um mein Hund.

Der hatte mal vor 5 Wochen, 1 zugeschwollenes Auge, ist dann etwas runtergefallen die Schwellung, also dann zur Backe runter, und dann verschwunden. Dachte mir dabei auch noch nichts. Dann vor 3 Tage waren alle beide Augen richtig zugeschwollen, bin dann glei zum Tierarzt gefahren, der hat ein großes Blutbild gemacht, kam aber nichts dabei raus, Sie meinte er sei Allergisch, gegen i was, Sie meinte Vieleicht Poln?! Habe auch Augen tropfen bekommen die dich mehrmals am tag rein machen könnte. Nun Eiters das aber extrem, also so alle 2 Stunden muss ich das mit ein nassen Tuch abwischen Sonst klebt das extrem.

Nun meine frage können das Poln sein?

Kann man den ein Allergie Test machen um einfach zu wissen worauf er so reagiert?

Ach was noch für ne Allergie spricht, er verliert an manche stellen Harre, also habe ihm vor 8 Wochen sowas Geschworen, und es wächst sehr unregelmäßig nach.

danke um eure antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warst du mit dem eiternden Auge schon beim TA? Was sagt dieser dazu?

Meinst du eine Pollenallergie?

finde ich irgendwie in dem Fall nciht passend, auch mit dem Eiter nicht. Fry hat eine Gräserallergie die sich hauptsächlich in Kratzen, jucken usw. äußert. Ich würde nochmal den Tierarzt aufsuchen, evtl einen andernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geh zum Tierarzt.

Eiter paßt vordergründig nicht zu Pollenallergie.

Es gibt Bindhautentzündngen, die sehr ansteckend sind - auch für den Menschen.

Wenn du das Auge mit einem Tuch auswäschst, solltest du IMMER ein frisch gewaschenes Tuch nehmen, NIE 2x das selbe, auch nicht einen anderen Zipfel.

Nimm kein Papiertaschentuch, Zewa oder so, das fusselt zu viel.

Besser ist, du gehst noch heute zum Tierarzt und machst selbst an dem Auge nix mehr. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja war ich, Sie meinte es ist normal wegen die Augentropfen, das diese helfen das zeug aus den Auge zu bekommen.

Ja meinte Polnallergie mein Fehler. Er ist schon 3,5 Jahre alt und es nie was, kann das sein, das er auf einmal Allergisch reagiert?

Das mittel was er gerade bekommt heißt, NANO-Ophtal Augentropfen. Kennt sich jemand aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe bis jetzt immer ein Waschlappen hergenommen, und immer ausgespült.

Also immer ein neuen hernehmen? Gut werde Ich gleich umsetzten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also wenn sich ein Auge entzündet und eitert würd ich nochmal einen anderen Tierarzt aufsuchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist absolut im Bereich des Möglichen, dass initial eine Pollenallergie im Vordergrund stand. Dadurch sind die Schleimhäute dort gereizt und das lokale Immunsystem ist geschwächt. Somit sind die Bindehäute anfälliger für Bakterien, Dazu kommt, dass Hunde sich bei gereizten Bindehäuten gerne mal scheuern und sich damit kleine, nicht fürs Auge sichtbare Mikoläsionen zufügen, wodurch wiederum Bakterien eindringen können.

Was für Augentropfen hattest Du gehabt, wie oft hast Du sie eingegeben?

Stell Deinen Hund wieder dem Tierarzt vor, laß einen Abstrich machen und dann gezielt antibiotisch behandeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tue sie etwa 3-4 mal am Tag rein,

sie heißen, NANO-Ophtal augentropfen, die ich von meiner Tierärtzin habe...

werde jetzt in ner stunde noch mal zu Ihr fahren, den das auge kommt mir so auf die seite gedruckt vor also die kugel an sich, und sieht so aus als ob er schielt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey so nun wieder daheim.

also war jetzt bei einer anderen Tierärztin, und sie meinte auch das nur eine allergische Reaktion,

ich solle das aber in Auge behalten, und das eitern erklärte sie auch auf die tropfen.

Das das Auge so raus quillt ist recht normal und quillt nicht wirklich raus, ist halt nur das dritte Augenlid,

Mal sehen wie lange das noch dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne die Tropfen nicht, was für einen Wirkstoff beinhalten sie?

Tropfen sollte man, wenn möglich häufiger eigeben (so alle 2 Stunden) da sie durch Tänenflüssigkeit schnell wieder weggespült werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.