Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Femke

Wie Flexileine reparieren?

Empfohlene Beiträge

Wer hat Tipps. Also Joys Flexileine hat mir mein Bruder im Juni zu meinen Geburtstag geschenkt leider hat sie nur 2 Wochen gehalten. Joys hat sie leider als frauchen nicht daheim war irgendwie gekrallt und vorne das seil durchtrennt.

Mir ist es aber zu schade die leien weg zuschmeißen auch weil die leine nicht gerade günstig war und es ja auch noch ein Geschenk von meinen Brudi war.

Weiß einer von euch wie man die wieder zusammenflicken kann, meine mutter meinte ich sollte vielleicht mal beim schuster nachfragen oder bei jemand der einen schweißnaht machen kann aber wo?ß?

schon mal danke für eure Tipps

Femke und Joys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke,

guck doch mal, ob du ne günstige Schleppleine bekommst, reichen ja 5 m oder so.

Dann guckst du mal im Gehäuse von deiner Flex nach, da ist mit Sicherheit ne Rolle drin, wo du die "neue" Schnur dann einlegen kannst.

Das alte und neue Ende verbindest du dann mit nem Doppelknoten, und hälst ganz kurz, aber wirklich nur ganz kurz, ein Feuerzeug dran, Dann müsste der Knoten verschmelzen und halten.

Ist mir grad so spontan eingefallen, vielleicht hat einer auch noch ne bessere Idee!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht reparieren!!!!ENTSORGEN........und dann eine ordentliche Arbeitsleine besorgen! Wimette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=)=)=)=)

Nicht reparieren!!!!ENTSORGEN........und dann eine ordentliche Arbeitsleine besorgen! Wimette

Mit der Flexi lernt der Hund nichts anderes als an der Leine zu ziehen, denn ohne einen gewissen Zug rollt sich die Leine nicht ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem kann ich mich nur anschließen - Flexi ist Mist.

Ich hab' so'n Teil mal 3 Tage benutzt und nie wieder.

Kommt mir auch nicht wieder ins Haus - an den Hund.

Entweder ich habe sie an der normalen Leine (auf feste Längen verstellbar) oder sie läuft frei.

Hätte ich Probleme mit dem "Komm" oder ähnliches gehabt hätte ich auch eine Schleppleine gekauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dem kann ich mich nur anschließen - Flexi ist Mist.

Entweder ich habe sie an der normalen Leine (auf feste Längen verstellbar) oder sie läuft frei.

Hätte ich Probleme mit dem "Komm" oder ähnliches gehabt hätte ich auch eine Schleppleine gekauft.

Dem kann ich mich nur anschliessen!

Hab auch ne Zeit ne Flex benutzt und mich gewundert, warum Shelly zieht "wie doof"!

Benutze auch ne feste Leine, und draussen im Gelände im Moment mit sehr grossem Erfolg ne Schleppleine!

Die Gassirunden sind wesentlich entspannter geworden und es macht richtig Spass, auch mit zwei Hunden!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dem kann ich mich nur anschließen - Flexi ist Mist.

Entweder ich habe sie an der normalen Leine (auf feste Längen verstellbar) oder sie läuft frei.

Hätte ich Probleme mit dem "Komm" oder ähnliches gehabt hätte ich auch eine Schleppleine gekauft.

Dem kann ich mich nur anschliessen!

Hab auch ne Zeit ne Flex benutzt und mich gewundert' warum Shelly zieht "wie doof"!

Benutze auch ne feste Leine, und draussen im Gelände im Moment mit sehr grossem Erfolg ne Schleppleine!

Die Gassirunden sind wesentlich entspannter geworden und es macht richtig Spass, auch mit zwei Hunden!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Hallo ich kann mich euch nicht anschließen, weil ich keine schlechten Erfahrungen mit der Flexi gemacht habe. Lola zieht nicht dolle an der Flexi. Ich lasse sie zwar immer frei laufen, aber dann wenn wir nach Hause gehen kann sie noch mal an der Flexi etwas weiter laufen und wenn sie auf eine Wiese oder so will zum Geschäft machen oder so habe ich kein Problem, da ist es mit der kurzen Leine schon ziemlich doof weil ich dann immer auf die Wiese gezogen werde. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sooo schlecht finde ich Flexileinen dann auch nicht.

Für einen gut erzogenen Hund, der beim Kommando "langsam" nicht zieht, ist sie sicher okay.

Außerdem benutze ich sie gern bei den ersten Apportierübungen und beim Antijagdtraining.

Liebe Grüße

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen miteinander

Ich habe eine Flexi Auslaufleine: Classic Compact 3 (bis zu 50kg)

Hat so um die 30.- Euro gekostet und weil der Hund Lust hatte meinem Sohn nachzulaufen, als er

an der Felge vom Auto befestigt war, hatte er ihn zerbissen.

Ich wollte eigentlich damit sagen, nur weil der Hund einmal eine Leine zerbeisst muss man die Auslaufleine nicht unbedingt entsorgen und wieder über 30.- Euros rauswerfen.

Da bei uns im Wald Leinepflicht herrscht und auch mal kontrolliert wird ist diese Leine mit seinen 5 Metern sehr zu gebrauchen, denn der Hund fühlt sich fast wie ohne Leine anstatt einer normalen Leine mit max. 1-2 Metern.

Eigentlich sind die Auslauf-Leinen von Flexi extra so hergestellt dass man sie möglichst nicht selber reparieren sollte und einfach ein neues kaufen sollte. Ich selbst finde das doooof! Die Umwelt noch mit mehr Müll zu verpesten.

Mit ein bisschen Köpfchen kann die Leine ohne weiteres reparieren, vor allem wenn die Spann-Metall-Feder, wie bei meiner gerissen ist.

Bitte zuerst alles lesen, dann Handeln!

1. Das Gehäuse von unten mit einem grösseren Schraubenzieher und Hammer, soweit aufschlagen dass der Schraubenzieren drinnen zum weiter aufmachen Platz hat. Ich habe die Gehäuse-Hälften mit zwei Schraubenziehern aufmachen können. Gut die Spuren die so entstehen, kann man dann mit einem Teppichmesser und einer Metallfeile entfernen. Man sollte nachher auch die Plastikteile die ineinander gehen falls verbogen, mit einem kleiner Zange wieder gerade biegen.

2. Jetzt sollte man zuerst feststellen ob die Spannfeder gerissen ist oder nicht.

Man rollt zuerst die Leine auf die Rolle gegen Uhrzeiger auf.

Dann probiert man die Spule gegen Uhrzeiger (Ende der Leine an der Rolle festheben oder mit bewegen) aufzudrehen und rollt es ein bisschen auf, so dass die Spannfeder auch spannt.

Falls die Leine nicht zerbissen ist nimmt man das Ganze mit der Einführung mit und rollt es mit und steckt es man nachher an seinen richtigen Platz.

Falls es beim aufrollen immer wieder klickt und Spannung entgeht, ist die Spannfeder gerissen, denn geht es weiter mit dem folgendem:

3. Die Arretierung und Feststelltaste mit kleiner Feder muss rausgenommen werden da man sonst nicht an die Spannfeder gelangt. Also das ganze muss raus, nur keine Panik, man kann alles wieder auch zusammen setzen.

4. Hat man die Rollspule rausgenommen muss man an der unteren Seite mit einem kleineren Schraubenzieher den Deckel öffnen, so dass die Spann-Feder auch sichtbar wird.

5. Als ich es bei mir öffnete sah ich im inneren Teil der Spule 2 "O", also Kreise als Spannfeder und sagte so kann das kann doch nicht funktionieren! Der abgebrochene Teil muss raus! Aber aufpassen, dass die ganze Feder nicht rausspringt sonst muss man es dann mühsam mit den Fingern vorsichtig aufdrehen so dass es wieder im Gehäuse auch Platz findet.

6. Abgebrochenes Teil rausgenommen, jetzt mit einer Zange, am Ender der Spann-Feder, gegen Uhrzeiger ein fast ganzes "O" biegen, Durchmesser ca. 1-1.5 cm.

7. Hat man dies geschafft, muss man es mit einem Schraubenzieher, es so in der Mitte vom Loch halten, dass es auch nach dem aufsetzen des Deckel in der Mitte dieses Loches bleibt, denn so kann man vorsichtig die Spule auf die Achse setzen. Nicht vergessen zu drehen! Die Achse ist in der Mitte wie ab einander geschnitten und da muss das Stückchen Spannfeder ja rein! (dass es überhaupt ein Festmachung oder Arretierung bekommt.

8. Jetzt kann man bei Punkt 2 weitermachen und die Rolle gegen Uhrzeigersinn ein bisschen aufrollen, ca. 5-6 Umdrehungen. Rolle vorsichtig festhalten, Leine ganz rausziehen und wieder aufrollen lassen und schauen ob das Ganze auch genug Spannung hat und funktioniert.

9. Hat man dies geschafft, muss die Rolle ein ganz wenig wieder an der Achse nach oben gezogen werde, so dass man die Arretierungstaste wieder hineinbekommt. Die kleine Feder der Arretier taste kann man von oben wieder einsetzten, man muss es vorsichtig zusammen drücken und dann mit einem kleinen Schraubenzieher "links in die Mitte" an seinen Platz drücken. Jetzt kann man ohne Probleme oberhalb die Feststelltaste wieder an seinen Platz bringen.

10. Aufpassen dass man die Leine nicht in das Gehäuse hinein springen lässt! Knüppel machen.

So kann man auch das Gehäuse wieder aufeinander setzten, schauen dass die Metall-Stifte an den richtigen Platz kommen, zusammen pressen. Dann Habe ich mit einem kleinen Hammer von jeder Seite ein bisschen darauf geschlagen so dass es auch wieder richtig zusammen ist und gut aussieht. Evtl. Mit Teppich-Messer und Metallfeile, Schleifpapier Beschädigungen ausbessern.

11. Ende der Leine um das Loch des Verschlusses stecken dann die Leine ca. 2-3 cm an einander kleben und dann mit Faden vernähen. Abdeck Plastikstück vorher nicht vergessen auf die Leine zu ziehen! Trocknen lassen.

Ich hoffe dass, die es wollen, die Leine wieder zusammen bekommen, falls nicht kann man ja hier schreiben. Bei mir hat alles bestens funktioniert und die Leine ist wieder OK. Falls es nicht gerade zum ersten Mal, dann klappt es zum zweiten ganz bestimmt. Einfach ein bisschen herum pröbeln. Nur schade dass ich keine Bilder davon gemacht habe.

Hoffe dass Ihr Spass beim Lesen & auch beim Reparieren hattet!

Und noch einen schönen Hunde-Auslauf wünsch ich an alle hier im Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was tun, wenn nur das Seil aufgerieben ist? Kann man es komplett auswechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.