Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Renate

Hab meine Hunde kurzzeitig im Wald *ausgesetzt* ! :-(

Empfohlene Beiträge

Heute war wohl der schwärzeste Tag, seit ich mich Hundebesitzer nenne! :(

Es fing heute morgen an:

Ich bin mit meinen auf einem schmalen Feldweg unterwegs, als von vorne unser *Waldmeister* im Auto mit einem Affenzahn angebraust kommt, sein Tempo NICHT vermindert, udn ich nur noch in die Büsche springen kann! :(

Hinten drin seine beiden Jagdthunde, laut keufend, kennen wir schon!

Boomer liess sich natürlich dazu hinreissen, mitzumischen, da die aber sooo flott an uns vorbei waren, ging es noch so einigermassen.

Ein paar Meter weiter kommt mir *Waldmeister`s*-Gehilfe, mit seinen beiden Rüden an der Leine zu Fuss entgegen.

Boomer hasst den einen schon seit 6 Jahren bis aufs Blut, und heut morgen hat er wohl seinen Frust der vergangenen Jahre auf einmal raus gelassen! :(

Er gebärdete sich wie ein Monster, war überhaupt nicht mehr händelbar.

Shelly, die doofe Nuss, geht hin, und beisst Boomer allerheftigst in den Nacken! :(

Boah, war ich sauer auf meine beiden! :[

Ich glaub, wenn ich unterwegs jemanden getroffen hätte, der die beiden geschenkt haben wollte, ich hätte ihm beide Leinen in die Hand gedrückt! :(

Heute mittag dann, nach einem stressigen Büromorgen, geh ich mit den beiden in den Wald, da es hier heute unerträglich schwül ist.

Ich bin immer noch total sauer auf die Beiden, und die meinen dann doch tatsächlich, mich durch den Wald ziehen zu müssen: Der eine links rein, der andere rechts rein! :(

Da ich wirklich kurz vor dem Ausrasten war, hab ich Boomer rechts an einen Baum gebunden, Shelly links an einen Baum!

Hab mich nimmer rumgedreht und bin ein paar Meter um die Kurve gegangen, dort steht eine Bank.

Hab mich erstmal hingesetzt und ne Zigarette geraucht!

Nach ca 5 Minuten bin ich wieder um die Ecke, und da sitzen sie, artig wie Brüderchen und Schwesterchen, als könnten sie kein Wässerchen trüben! :P

Hab sie los gemacht, und siehe da: Neben mir traben zwei kleine Lämmchen, artig mit durchhängender Leine, laufend Blickkontakt zu mir suchend! :holy:

Keiner von beiden hat auch nur einmal versucht, in der Leine zu ziehen, und so sind wir bis nach Hause gekommen!

Ihr könnt mich nun alle erschlagen, steinigen, terren und sonst noch was, aber wenn ich nicht Abstand genommen hätte von den Beiden, wäre ich ungerecht und unbeherrscht geworden! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, Deine beiden haben gemerkt, das es nicht unbedingt Dein bester Tag ist und das sofort für sich ausgenutzt. Ich finde das eine prima Idee, einfach mal kurz ne Auszeit zu nehmen.

Geht es Dir jetzt besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mich nimmer rumgedreht und bin ein paar Meter um die Kurve gegangen, dort steht eine Bank.

Hab mich erstmal hingesetzt und ne Zigarette geraucht!

Nach ca 5 Minuten bin ich wieder um die Ecke, und da sitzen sie, artig wie Brüderchen und Schwesterchen, als könnten sie kein Wässerchen trüben! :P

Hab sie los gemacht, und siehe da: Neben mir traben zwei kleine Lämmchen, artig mit durchhängender Leine, laufend Blickkontakt zu mir suchend! :holy:

hehe na wenn es klappt :P

hat boomer noch einen schaden von shelly getragen ?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hat boomer noch einen schaden von shelly getragen ?

Boomer hat sehr dickes, dichtes Fell, da passiert so schnell nix! ;)

Aber Shelly hat schon ordentlich *zugepackt*! :(

Ich hab mich zwar wieder einigermassen abreagiert, aber die beiden merken, dass noch was *in der Luft* liegt, und haben sich ganz schnell verkrümelt! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate :respekt:

Manchmal können uns unsre Süßen wirklich auf 180griegen!Ich finde du hast gut daran getan dir ne Auszeit zu nehmen :D hat doch gut geklappt!!!!

LG Inge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

ich finde es absolut ok, was du gemacht hast....

Ich habe meine beiden neulich nach draußen in den Garten verbannt, weil sie mir mit ihrem Gerangel auf den Keks gegangen sind. Draußen wollten sie dann natürlich nicht mehr kämfen. Habe sie dann 5 Min. im Regen stehen lassen und als sie wieder rein durften, sind sie auf ihre Decken "gekrochen".

Manchmal hat man eben nicht die Nerven, dann ist es besser, sich mal eine Auszeit zu nehmen und tief Luft zu holen.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenns so heftig wird und ich bin zu Hause, gehe ich in einen anderen Raum und schließe die Tür.

Im Wald.. wie du... anbinden.. kurze Zeit weg gehen... durchschnaufen (da ich nicht rauche, fallen meine Auszeiten etwas kürzer aus *gg*).

Kommt GsD so gut wie nie vor (bisher zweimal, seit ich Hunde habe)... dennoch:

Ich finde, das ist ein absolut legitimes Mittel.

Einmal für sich selbst.. klar... ich denke allerdings, dass das auch bei den Hunden durchaus als das ankommt, wie es gemeint ist.

Pause! Sendepause! Aufmerksamkeit weg! Leckmich!

Und wenns dann noch auf dem Heimweg so gut geklappt hat war das für diese Situation eine absolut angemessene Aktion.

Renate.. die meisten Hundehalter WERDEN unbeherrscht und ungerecht!

Hut ab vor deiner Entscheidung!

Liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Renate,

die Entscheidung sie kurz an zu binden und mal eine Verschnaufpause zu nehmen war doch super!

Du hattest doch selbst gemerkt, dass du kurz vor dem ausrasten warst und so war es doch viel besser, als wirklich noch "auszurasten". Du konntest dich wieder etwas beruhigen und deine "Zwei" merkten sofort das Sendepause war! :o

LG

Heidi + Aika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

so wie Du die Situation beschreibst, könnte es auch sein, daß die Auszeit Dir am meisten geholfen hat wieder runter zu kommen. Und als Du nach der Pause deutlich entspannter zu deinen Hunden zurück bist, haben deine Fellnasen dem jetzt relaxten Frauchen auch entsprechend ihre Aufmerksamkeit geschenkt.

Ihr habt euch also möglicherweise gegenseitig hochgeschaukelt.

Eine Pause zur rechten Zeit hat noch niemandem geschadte :D

LG

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

Tiere reagieren sehr sensibel auf die Gefühlswelt der Menschen. :D Wahrscheinlich warst du durch den Vorfall mit den Jägern schon nervlich hochgeschaukelt, später im Büro hast du dich mit damit beschäftigt sodas deine Süssen genauso "genervt" waren wie du. :so

Die Aktion mit Anbinden, weggehen und sich anderweitig "abzureagieren" (rauche auch nicht) war immer noch besser als an den Hunden. Und nachdem du entspannt zurückgekommen bist war für die beiden die Welt auch wieder in Ordnung. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.