Jump to content
Hundeforum Hundeforum
gast

Verschiedene Belohnungsmöglichkeiten - Vorteile/Nachteile

Empfohlene Beiträge

Hallöli.

Angeregt durch das Leckerli-Thema, der gerade nebenan läuft, möchte ich aufrufen, darüber nachzudenken, was man beim Hund alles als Belohnung einsetzt/einsetzen kann und was die jeweiligen Belohnungen für Vor- und Nachteile haben.

Ich schreib jetzt extra nicht lang und breit hier hinein, was ich schon alles darüber weiß sondern möchte eine Art Sammlung anregen.

Mag sein, dass das ein wenig durcheinander gehen wird, vielleicht kann man ja dann zwischendurch mal sortieren, was so zusammen kommt.

Leckerchen als Belohnung haben wir gerade nebenan als Thema.

Vorteile?

Nachteile?

Lob wurde auch schon genannt.... Vorteile? Nachteile?

Welche Möglichkeiten gibt es noch, seinen Hund zu belohnen?

Ich hoffe, ihr macht zahlreich mit.

Liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Leckerlie sind meiner Meinung nach die Nachteile:

- der Hund macht sehr bald nix mehr ohne

- der Hund "schaut" bevor er der "Anweisung" folgt, hat sie was in der Hand

- wenn ich ohne Leckerlie aus dem Haus gehe weil vergessen, wird der Hund nicht hören

Beim Loben sehe ich nur einen Nachteil, dass man den Hund durch übertriebenes Lob hochschauckelt oder "zulabbert" .... (könnte mir nie passieren ) :Oo

Eine weitere Belohnung ist Körperkontakt.... also streicheln, knuddeln etc., hier sehe ich keinen Nachteil....

Im normalen Alltag belohne ich mit Stimme und Körperkontakt eher selten mit Leckerlie, beim "arbeiten" mit allen 3 Hilfsmitteln und da in Massen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine weitere Belohnung ist Körperkontakt.... also streicheln, knuddeln etc., hier sehe ich keinen Nachteil....

Bei meiner Hündin funktioniert Körperkontakt als Belohnung draussen nicht! Es motiviert sie nicht wirklich! Liegt sicherlich daran, dass sie immer in meiner Nähe ist; liegt neben mir, schläft bei mir, kuschelt eigentlich rund um die Uhr!

Dagegen findet sie ein Spiel mit dem Dummy, suchen lassen, apportieren und auch mal gemeinsames (Wett-)Rennen schon als Belohnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Wichtig wäre auch noch das Zielverhalten zu formulieren. Das heisst für welches Verhalten hat welches System Vor- und Nachteile...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal ganz spontan:

Leckerli:

Vorteile: Hund ist gut zu motivieren. (vor allem Verfressene :) ), fast jeder Hund hat irgendwas, was ihm schmeckt

Nachteile: "vollstopfen", Hund und Halter geraten in eine Art "Abhängigkeit", wie Katja schrieb, man "muss" immer Leckerlis dabei haben

Körperkontakt:

Vorteil: Man kann es immer machen. Man benötigt also keine "Hilfsmittel".

Nachteil: Nicht jeder Hund mag es. (Sehe ich am besten bei Shelly, vor allem wenn sie "konzentriert" ist.)

Stimme:

Vorteil: Immer und überall einsetzbar, man kann "ruhig" oder auch "himmelhochjauchzend" belohnen und motivieren = variabel, man kann es kurz und auf den Punkt genau anwenden

Nachteil: Könnte irgendwann immer "gleich" klingen, Hund wird vollge"sülzt", menschliche Stimmlage (also wenn man Sachen nur so daher sagt oder schlecht drauf ist usw.)

Spielzeug:

Vorteil: Man kann den Hund mit "natürlichen" Verhaltensweisen belohnen (= Spielen), gute Motivationsmöglichkeit

Nachteil: Hunde könnten zu sehr "hochdrehen", man benötigt immer ein Hilfsmittel, dauert "länger" als mit der Stimme, daher sicher nicht für alles einsetzbar

Gestik/Körpersprache:

Vorteil: Man "sülzt" den Hund nicht voll, es kommt so an, wie es gemeint ist, dabei zu schauspielern dem Hund gegenüber (wie mit der Stimme z.B.) ist schwer

Nachteil: fällt mir grad keins ein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hei Ricky.

Das ist doch schonmal eine wirklich gute Sammlung und Zusammenfassung.

Bei Gestik/Körpersprache fällt mir als Nachteil ein, dass sie vom Hund, je nach Mensch, auch als bedrohlich empfunden werden kann (je nachdem, wie der Mensch sich freut).

Klasse!

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo!

Wichtig wäre auch noch das Zielverhalten zu formulieren. Das heisst für welches Verhalten hat welches System Vor- und Nachteile...

kannst Du dazu ein Beispiel nennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin,

nachteil von leckerli und dinglichem (spielzeug) ist begrenzte einsatzfähigkeit unter gewissen artgenossen ... :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

Das Interessante für mich, geschrieben wird über Vor- und Nachteil, evident ist aber, dass keine der vorgenannten Vorgehensweise alleine genutzt werden, überwiegend sind es Mischformen die zum Ziel führen. Der Mensch sollte intelligent genug sein, auf das Individuum Hund, in adäquater Weise und flexibel ein zu gehen. Deshalb ist die Fragestellung für mich nicht die: Welche Vor- oder Nachteil ergeben sich aus den einzelnen Methoden, sondern welche Fehler sollte ich nicht machen.

Vor der Methode könnte z. B. das herausfinden der richtigen Motivation (Leckerli, Spielzeug, Verbal oder Nonverbal usw. usf.) stehen. Das wäre eher mein Ansatz.

LG Hans Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Leckeli sehen wir auch den Nachteil von zu sehr aufgedreht bei Shyla. Sie wird Kopflos.

wie ist mit Belohnung eine Aufgabe loesen? Hab so ein Arbeitstier, das richtig enttaeuscht ist, wenn ich ihr ein Kuhor direkt gebe, aber hell begeistert, wenn ich es verstecke und sie es suchen darf. Manchmal bringt sie es mir noch mehrere Male, dass ich es neu verstecken kann.

Nachteil: Zeitaufwendig, nur begrenzt einsetzbar zB ruhiges auf Platz , waehrend ich ein Paket in Empfang nehme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.