Jump to content
Hundeforum Der Hund
lou74

Hündin benimmt sich wie Rüde

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich habe 2 davon, die jüngere hat sich das bei der "Alten" abgeguckt! :D

Liebe Grüße

Milva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns macht das nur Shadow.

Aber so hoch wie ein Rüde macht sie das Beinchen nicht - und manchmal sucht sie sich Stellen, wo sie den Fuß dann dabei abstützen kann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Evita jetzt im Regenbogenland, war so eine Angeberterrierdame.

Sie hatte auch, wenn ich nicht aufgepasst habe, nach dem Koten am liebsten alles schön verteilt/gescharrt.

Als wollte sie sagen: " ACHTUNG ICH WAR DA "!!!!! :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Patty ist auch so eine "Rüdin", mit scharen und allem was dazu gehört. Und wenn die anderen vomm Rudel irgendwo in pinkeln,

muß sie gleich darüber markieren und wehe ein Rüde markiert wieder darüber, dann stellt sie sich gleich wieder an :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne lauter kleine Hündinnen und die machen das auch fast alle.

Eine meiner Mädels hebt das Bein immer und die andere manchmal..auch das Scharren und wichtig-machen kenn ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich können auch Hündinnen markieren - die eine mehr, die andere weniger.

Laut Udo Gansloßer gibt es dafür eine einfache Erklärung: oft sind es die Hündinnen, in deren Wurf sehr viele Rüden waren bzw., die im Mutterleib zwischen zwei Rüden gelegen haben. Bereits im Mutterleib findet ein Hormonaustausch statt, so dass eine Hündin dann etwas mehr Testosteron abbekommt.

Ganz unterschlagen darf man auch nicht den Effekt des "Lernen am Modell".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Bei uns macht das nur Shadow.

Aber so hoch wie ein Rüde macht sie das Beinchen nicht

kicher ... so macht das unsere Jack Russell Freundin; sieht ein bisschen seltsam aus, wenn sie ihr kurzes Beinchen so halb hockend zur Seite wegstreckt, aber sie findet das offenbar notwendig, sie ist auch so eine Extrem-Markiererin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Natürlich können auch Hündinnen markieren - die eine mehr, die andere weniger.

Laut Udo Gansloßer gibt es dafür eine einfache Erklärung: oft sind es die Hündinnen, in deren Wurf sehr viele Rüden waren bzw., die im Mutterleib zwischen zwei Rüden gelegen haben. Bereits im Mutterleib findet ein Hormonaustausch statt, so dass eine Hündin dann etwas mehr Testosteron abbekommt.

Ganz unterschlagen darf man auch nicht den Effekt des "Lernen am Modell".

Das ist etwas was ich doch irgend wie bezweifel. Meine Hündin markiert schon seitdem sie ca. 4 Monate alt ist einschließlich Beinheben und scharren. In dem Wurf aus dem sie stammt gab es allerdings nur Hündinnen also scheint es wohl noch andere Ursachen zu geben denn abgekuckt hat sie sich das auch nirgends.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finja markiert auch fleißig mit Bein hoch, kann auch auf drei Beinen k..... und strullert auch überall drüber. Wenn wir mit mehreren gehen pieselt sie immer als letzte drüber. Scharren tut sie allerdings nicht. Aber wohl dosiert pieseln macht sie schon von klein auf, muß ja auch noch was drin sein, wenn´s benötigt wird.

Aber sie kann auch aufgeblasen wie ein Preisboxer laufen und sollte wohl eher ein Rüde werden. Viele entgegen kommende HH fragen auch erstmal ängstlich, ist das nen Rüde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Natürlich können auch Hündinnen markieren - die eine mehr, die andere weniger.

Laut Udo Gansloßer gibt es dafür eine einfache Erklärung: oft sind es die Hündinnen, in deren Wurf sehr viele Rüden waren bzw., die im Mutterleib zwischen zwei Rüden gelegen haben. Bereits im Mutterleib findet ein Hormonaustausch statt, so dass eine Hündin dann etwas mehr Testosteron abbekommt.

Ganz unterschlagen darf man auch nicht den Effekt des "Lernen am Modell".

Das ist etwas was ich doch irgend wie bezweifel. Meine Hündin markiert schon seitdem sie ca. 4 Monate alt ist einschließlich Beinheben und scharren. In dem Wurf aus dem sie stammt gab es allerdings nur Hündinnen also scheint es wohl noch andere Ursachen zu geben denn abgekuckt hat sie sich das auch nirgends.

Das i st auch zu bezweifeln!!! Bei Rindern (die eine anders aufgebaute Plazenta haben kommt es bei getrenntgeschlechtlichen Zwillingen zur Zwicken-Bildung: Die weiblichen Tiere bekommen Hormone vom männlichen Tier und werden mit unterentwickelten weiblichen und leicht ausgebildeten männlichen Geschlechtsmerkmalen geboren: Zwicken

Wie sollten Hormone von während der Trächtigkeit zeitlebens für Verhaltensänderungen sorgen (bei der halbwertszeit, die Hormone haben) aber in dem Moment, wo sie angeblich im weiblichen Organismus anfluten, während der Oranogenese absolut wirkunslos sein.

Absolut unlogisch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.