Jump to content
Hundeforum Der Hund
Monkey

Alter Rüde und sein Schwein

Empfohlene Beiträge

Das ist ja echt ne lustige Geschichte... Ich finds irgendwie toll..

Ich denke, er ist ein sehr intelligenter Hund und hat sich halt im Alter eine neue Herausforderung gesucht... Bemüttern eines Schweines...

Ich finds überhaupt nicht schlimm.. Ich finds klasse ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...bist Du sicher, dass Dein Rüde nicht scheinschwanger ist? :???

:klatsch: (hihi, jetzt hätte ich tatsächlich beinahe aus Versehen "schweinschwanger" geschrieben)

Was für eine komische Geschichte, und das Bild ist zum Schreien süß! Jago mit dem Schwein...und daneben der kleine Rattler, wie königlich er schaut... =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auch wenn es mich brennend interessiert, wir werden wohl keine Antwort bekommen :motz:

Es ist einfach nur goldig, liebenswert, Zucker :klatsch::klatsch:

Tolles Foto *hachjaaaamach*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Charlie hat einen bestimmten Kauknochen (aus Rinderhaut), der muss auch immer mit. Wird nicht angeknabbert, sondern ab und zu mal liebevoll abgelutscht ^^

Keine Ahnung warum, aber ist doch süß. Das Bild ist ja der Brüller!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, ich dachte ich melde mich mal zu dem Thema zurück.

Ich dachte ja eigentlich, dass sich das wieder gibt (wo es doch das erste Mal ist), aber nein! Er hat das Schwein immernoch *lach*.

Und es kommt auch noch überallhin mit, die Verwandtschaft amüsiert sich bereits köstlich.

Gerne nimmt er es mit zum Geschäft machen *hust*, legt es dabei ab und vergisst hinterher wo es ist. Wehe das Ding kommt nicht wieder mit und wenn wir eine Stunde suchen müssen, es MUSS wieder mit.

Letztens hab ich das Teil gewaschen, denn es stank zum Himmel. Er stand die ganze Zeit mit weit aufgerissenen Augen neben dem Waschbecken und hat wahrscheinlich gedacht ich morde das Ding (fiept ja auch ^^). Und das, wo der Herr das Bad wegen der Wanne sonst nie im Leben betreten würde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:klatsch: :klatsch: Einfach nur klasse :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne den Bericht einer Huskyhündin, die aus zweiter Hand zu ihren neuen Besitzern gefunden hat.

Die Hündin hatte (wenn ich mich noch richtig erinnere) massives Übergewicht und kam mit der Umstellung in ihrem neuen Zuhause (mit anderen Hunden, neuen Menschen, neuer Umgebung etc) nicht so richtig gut klar. Sie war einfach unsicher und wollte kaum aus dem Haus gehen - was sicher auch einem großen Teil ihrem Übergewicht geschuldet war.

Irgendwann brachte ihr jemand ein Kuschel- oder Gummitier mit (so genau weiß ich es nicht mehr), dass sie von da an für sich beanspruchte und es überall hin mit schleppte - sie ging damit in der Schnauze auch sehr viel lieber Gassi.

Die anderen Hunde im Haushalt akzeptierten ihr Spieli, machten es ihr nicht streitig, was (in meinen Augen) dafür sorgte, dass ihr Selbstbewusstsein gestärkt wurde.

Hunde denken viel in Ressourcen (kann man etwas für sich beanspruchen, es "meins nennen" und andere respektieren das, so schafft das ein gewisses Gefühl im Hund, hat eine Bedeutung etc pp).

Ich kenne das sonst in diesem Ausmaß nicht, kenne das nur durch dieses "Fall", bei welchem es um (Umwelt-)Unsicherheit ging.

Könnte mir aber vorstellen, das bei älteren Hunden, die innerhalb einer Gemeinschaft leben, und sich durch ihr altern verändern (auch was ihre körperlichen Fähigkeiten und ihre Durchsetzungsfähigkeit gegenüber anderen, jüngeren Hunden in der Gruppe betrifft), auch gewisse Unsicherheiten entstehen, die manch einer vielleicht über die Einflussnahme auf eine ganz bestimmte Ressource kompensiert.

(was nicht heißt, dass jeder Hund, der Ressourcen für sich beansprucht, unsicher ist -- dem ist gewiss nicht so!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du kannst ja nur froh sein das ein Gummischwein seine neue Marotte ist - mein verwöhntes English Setter Mädl hat es sich einfallen lassen mich um 2.30 morgens mit husten aufzuwecken (beim bellen wäre der Vati wachgeworden) nur weil sie Leckerlies wollte. Man büsst es im Alter schon sehr wenn man sie zu sehr verwöhnt hat.

Bellinda wurde 16 Jahre alt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...