Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnjaCO

Ein Hund soll es sein

Empfohlene Beiträge

Es gibt Neuigkeiten =) (ohje ich bin so hibbelig...)

ALSO...es gibt seit ein paar Tagen einen Deckrüden und der ist, von dem was wir gesehen haben, TOLL! Wir also die letzten Tage überlegt und sind nochmal alles durchgegangen und haben uns dann zu 100 Prozent für den Labbi und die Zucht entschieden. Heute also ganz aufgeregt die Züchter angerufen, weil wir nun wirklich wirklich gerne einen Welpen von diesem Züchter haben wollten. Nach einem langen Gespräch haben wir die Zusage für einen Welpen bekommen :klatsch:

Für uns ist nun ein schwarzes Labbi-Mädchen reserviert - obwohl wir uns das mit dem Geschlecht noch etwas offen halten, da wir gerne möchten, dass die Züchter eher nach dem Charakter schauen, wenn sie uns einen Hund empfehlen. Sollte es also z.B. nur ein Mädchen geben und das passt charakterlich nicht gut, dann nehmen wir lieber einen Rüden.

Auf jeden Fall sind wir jetzt ziemlich aufgeregt und freuen uns riesig. Decktermin ist nächste Woche, meine Güte, dass ist ja wie ein Kind zu bekommen :D Wenn alles gut geht, bekommen wir Anfang April das Mäuschen.

Vielen Dank für all eure Ratschläge und Hilfe, ich melde mich wieder mit News. Mal sehen, wie wir die Zeit rumbringen, bis es soweit ist!

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glückwunsch!

Ich drücke wieder, dass nun alles klappt!

Gemma habe ich auch Mitte April abgeholt....das war eine gute Zeit :) ....wenn man dann im Schlafanzug nachts im Garten steht und "Pipi machen" seuselt....

Schlaft euch bis dahin noch ordentlich aus und genießt, dass ihr die Weihnachtskugeln am Baum in diesem Jahr noch nicht bewachen müsst. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh wie schön!!! Das ist ja nicht mehr allzu lange hin!!! Wow wow wow!!!! Unserer kam auch Anfang Mai, da war es hier leider schon arg heiß, aber immer noch besser, als mit einem Winterwelpen jedes Mal in der Eises-Kaelte zu stehen und zu fluchen, dass er alles andere interessant findet, als sein Geschäft zu verrichten :D.

Oh, das wird aufregend ... ist sie tragend, wie viele Welpen sind es wohl, welche Farben und wieviele Jungs und Mädels.... und dann gucken fahren, sich verlieben, babyfotos machen ... Na, ich drücke fest die Daumen, dass im April ein kleiner Schwarzer Teufel bei euch einzieht!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jöööööööööö, das freut mich :) krieg ich gleich Gänsehaut, wenn Du so freudig schreibst :D

April ist echt ne super Zeit - wir hatten Mitte Januar und ich kann Dir sagen es war kalt nachts :D :D

aber die Zeit mit Nachts aufstehen geht eh zügig durch :)

unserer ist auch ein schwarzer :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh vielen Dank, das ist so lieb wie ihr euch für uns mitfreut :knuddel

Da wird wahrscheinlich wieder die eigene Erinnerung wach, so wie ich das lese, ist auch schön, das man sich ein Hundeleben lang dran erinnern kann, wie das damals war :D Eure Retriever sind aber auch Zucker. Meine bessere Hälfte findet die schwarzen Labbis einfach dufte, mir wäre die Farbe egal geworden. Wird aber wahrscheinlich sowieso ein schwarzer Wurf.

Ist aber auch wirklich aufregend die ganze Sache - am liebsten würde man vor Aufregung lauter Sachen kaufen, gut dass Weihnachten bevorsteht, da haut man sich auf die Finger bevor man lauter Hundi-Kram kauft, schließlich brauchen die Zweibeiner ja auch Geschenke :D

Wir werden also bis dahin - so wie immer - unseren Schlaf genießen und auch das Fünkchen Unordnung, was noch in der Wohnung ist. Ab April darf dann nichts mehr auf Welpenhöhe rumliegen ... ab April müssen wir auch beim jetztigen 3-tägigen Dauerregen raus raus raus :zunge: Aber immerhin ist es nachts nicht mehr kalt - da habt ihr (hoffentlich) recht (Wir sind schonmal im April bei einem Schneesturm umgezogen... :Oo ). Unsere Nachbarn werden uns trotzdem für gaga halten wenn wir mitten in der Nacht lobend das Wort "Pippi" verwenden, aber damit können wir absolut leben :D

Ach wir freuen uns einfach riesig - da braucht man dieses Jahr gar keine Weihnachtsgeschenke.

Liebe, strahlende Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den Thread nicht ganz gelesen, hatte vor ca. 3 Jahren auch einen Welpe vom Züchter geholt und würde es nicht mehr machen!

Grund: Es gibt einfach zu viele Hunde in Not die vom Wesen her einfach nur Zucker sind und sich irgendwie mehr binden(hab ich so das Gefühl), ich weiss Welpen sind toll, aber jetzt wo ich viel Kontakt zu Hunden aus der Tierrettung hatte, würde ich einen Hund aus der Tierrettung immer einen Hund vom Züchter vorziehen.

Bitte hier nicht steinigen, wollte nur einen Gedanken in den Raum werfen.

Grüße

Benni

PS: Es gibt auch Welpen in Not ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schoen, dass die Vorfreude so groß ist ... bei mir fiel die aus, weil ich gar nicht damit gerechnet hatte, dass mein neuer Partner einen Hund haben wollen würde (hat einen ziemlichen Hygiene-Tick, finde ich, er meint das natürlich nicht ...). Und als er dann auf die Idee mit dem Labrador kam und wir erst im Netz nach Züchtern gesucht und uns dann zu einem "mal gucken fahren" entschieden hatten, war ich ziemlich überzeugt, dass er die müffelnd und irgendwie sabbernd oder sonstwas finden wird ... aber dann hat er sich verliebt und seinen Welpen rausgesucht. Ich habe dann drauf bestanden, nachmittags noch mal wieder zu kommen und die Welpen ein zweites mal anzuschauen ... also sind wir zum Mittag essen gegangen, dabei wurde lang und breit über den Namen philosophiert ... und dann hat mein Mann gesagt: wir nehmen den aber jetzt gleich mit!!!! Ich: wir haben NICHTS zu Hause, was man so braucht. ER: das kaufen wir alles auf dem Rückweg, kein Problem, der gehört zu uns.

Naja, so kam er dann recht plötzlich, ich war ziemlich sicher, dass wir ohne Hund heim fahren, zumal ich nicht zu den "mal gucken" heißt "mitnehmen" Leuten gehöre, ich habe schon zu oft Welpen ausgesucht und mich auch dagegen entschieden.

Aber dass ihr Euch so freuen könnt, finde ich schön!!!

Erinnert euch dran, wenn ihr auf 180 seid, weil der Kleine etwas wirklich wichtiges oder teures kaputt gemacht hat. Oder wenn die Schlaflosigkeit unerträglich wird. Oder wenn Unmengen Hunde-Pipi/Kotze/Kot irgendwie nicht zu dem niedlichen Kerl passen wollen.

Er macht alles wieder wett, wenn er schnarchend neben euch liegt und aussieht wie ein kleiner Engel :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich hab den Thread nicht ganz gelesen, hatte vor ca. 3 Jahren auch einen Welpe vom Züchter geholt und würde es nicht mehr machen!

Grund: Es gibt einfach zu viele Hunde in Not die vom Wesen her einfach nur Zucker sind und sich irgendwie mehr binden(hab ich so das Gefühl), ich weiss Welpen sind toll, aber jetzt wo ich viel Kontakt zu Hunden aus der Tierrettung hatte, würde ich einen Hund aus der Tierrettung immer einen Hund vom Züchter vorziehen.

Bitte hier nicht steinigen, wollte nur einen Gedanken in den Raum werfen.

Grüße

Benni

PS: Es gibt auch Welpen in Not ! :D

Huhu Bennie,

kein Problem, deine Gedanken sind ja auch nicht verkehrt. Hatten auch überlegt, einen Hund aus dem Tierheim zu holen, da wir nicht unbedingt einen Welpen wollten (ist ja auch nicht unaufwendig die Welpenzeit).

Da ich den Hund aber gerne in der Therapiearbeit einsetzen möchte, ist es uns charakterlich zu riskant. Da ist es einfach hilfreicher, wenn wir den Hund von klein auf erziehen und prägen können - und vor allem auch wissen, dass der Hund nicht ein Trauma oder ähnliches hat, was die Therapiearbeit unmöglich macht. Auch bei einem Züchterwelpen kann man nichts garantieren, aber die Vorraussetzungen sind schon besser.

Bei Welpen in Not weiß man eben auch nicht, was drin steckt. Wir möchten einfach auch gesundheitlich gute Startbedingungen schaffen und mit dem Wuff auch sehr gerne in Richtung Dummy arbeiten. Da ist ein Labrador aus der Field-Trial Linie einfach ideal, besonders wenn man auch den Charakter beider Eltern kennt. Den Rest hat man selber in der Hand. Natürlich kann man eventuell auch mit einem Wuffi aus dem Tierheim arbeiten - aber eben auch nur vielleicht. Was ist dann mit dem Wuff, wenn er starke Trennungsängste hat, nicht alleine bleiben kann - man hört ja so einiges. Natürlich kann man eben immer mega Glück haben und einen tollen Hund bekommen, aber eben "Kann". Was ist, wenn das nicht der Fall ist? Wir trauen uns das als Ersthundebesitzer einfach nicht zu, mit einem verhaltensgestörten Hund zu arbeiten. Und da unsere Anforderungen doch speziell sind (Therapiearbeit, Dummyarbeit etc.), haben wir uns gegen das Tierheim entschieden und sind auch zufrieden mit der Entscheidung.

Nichtsdestotrotz unterstütze ich dein Anliegen völlig :respekt: Bisher hatte ich alle Tiere in unserem Leben (oder der meiner Familie) aus dem Tierschutz - ob nun Katzen, Kaninchen oder Wellis und wir haben gute Erfahrungen damit gemacht. Beim Hund haben wir uns eben anders entschieden :)

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir war es genauso wie bei euch und daher kann ich eure Vorfreude so gut verstehen.

Erst die Mama ausgesucht, dann stand der Vater fest, dann die Deckmeldung und dann....am 14.02.2007 während meiner Arbeitszeit der Anruf: Es sind zwei Hündinnen geboren! :D:D:D

Noch 8 Wochen warten und dann durften wir sie endlich mitnehmen! :klatsch:

Nach einer weiteren Woche habe ich kurz über das Umtauschrecht nachgedacht... ;) ...dann folgte die Schlaflosigkeit....ich habe mal das Thema wieder rausgesucht ;)Schlaf Kindchen schlaf

Nach nur 3 Monaten hatten wir das Schlafproblem im Griff (ich hätte vielleicht früher drauf kommen können, dass sie kein Getreide verträgt und deshalb nachts immer raus muss... :wall: ) und auch das Autofahren klappte mittlerweile.

Heute ist sie der beste Hund, den ich mir wünschen konnte. Sie ist mein Engel...und hat alles wieder "ausgebügelt" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Erinnert euch dran, wenn ihr auf 180 seid, weil der Kleine etwas wirklich wichtiges oder teures kaputt gemacht hat. Oder wenn die Schlaflosigkeit unerträglich wird. Oder wenn Unmengen Hunde-Pipi/Kotze/Kot irgendwie nicht zu dem niedlichen Kerl passen wollen.

Er macht alles wieder wett, wenn er schnarchend neben euch liegt und aussieht wie ein kleiner Engel :)

Oh das werden wir - und die Momente werden sicher kommen! Gut, dass ich durch meine Arbeit mit (auch sehr kleinen) Kindern schon gut darauf vorbereitet bin, das kleine Schätzlein einen manchmal auf die Palme treiben können :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.