Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Hund im Linksverkehr. Unser Urlaub in (Süd)England!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

in unserem diesjährigen Sommerurlaub (leider schon vorbei! :Oo ) waren wir auf Rundreise in Südengland - vor allem in Devon, Cornwall und Somerset. Seit diesem Jahr sind die Einreisebestimmungen ja unendlich viel einfacher geworden, was wir gleich mal ausnutzen wollten. Unser Fazit: GORGEOUS! England ist ein richtig tolles Hundereiseland. Die Engländer haben zwar ein etwas gespaltenes Verhältnis zu Hundehaufen *lach* sind ansonsten aber absolut hundeverrückt. Die Hundedichte in England ist auf die Einwohner gerechnet doppelt so hoch wie in Deutschland. Jetzt könnte man meinen, sie hätten sich an Hunden bereits "sattgesehen", denn es gibt schon recht viele dort, aber dennoch verging kein Tag, an dem wir nicht mindestens viermal auf das Riesenschnauzertier angesprochen wurden. Eine ganze Schulklasse von Grundschulkindern hat ihn überfallen und durchgeknuddelt. Als ich in einem Pub vorher mal freundlich nachfragen wollte, ob wir auch mit Hund reinkommen dürfen, begrüßte uns unter jedem (!) Tisch eine kalte Hundeschnauze. Ständig wurden wir nach seiner Rasse gefragt und haben zig Geschichten über die familieneigenen Hunde gehört. Mein englischer Wortschatz rund um den Hund hat sich gut erweitert! :D

Wir waren mit dem Bulli unterwegs und haben hauptsächlich auf Campingplätzen übernachtet. Auch da waren Hunde immer gern gesehen, viele Campingplätze hatten sogar eigene Hundeauslaufstrecken. Nur in Pubs/Restaurants etc. sollte man vorher nachfragen. Es ist in vielen erlaubt, in vielen aber auch nicht und oft steht es nicht draußen dran.

Eine Art Reisebericht und viele, viele Fotos unserer Tour findet ihr hier:

http://kruemelmonster.jimdo.com/hund-unterwegs/hund-im-linksverkehr/

LG

das Krümelmonster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse! :) Habe schonmal reingelesen und werde das sicher nochmal ausführlich tun.

Wie lang habt ihr denn insgesamt für die Fahrt bis Devon gebraucht, und was es sehr anstrengend (vor allem auch für deinen Hund), oder ging es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles gelesen habe ich noch nicht, aber schon mal die Bilder bewundert :)

Tolle Bilder und um diesen Urlaub beneide ich Euch. Wir waren vor 2 Jahren auch in Südengland allerdings nur für 5 Tage und mich hat das England-Urlaubsfieber total gepackt. Ein Freund von uns ist Engländer und er hat für unsere 9-köpfige Reisegruppe :) den Reiseführer gespielt. Es war einfach Klasse.

Es ist landschaftlich wunderschön und die Menschen freundlich. Das die Einreise mit Hund nun so unkompliziert ist wusste ich gar nicht, macht es aber wieder noch ein Stück sympathischer :) .

Ich werde dann mal Deinen Bericht lesen gehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WOW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie lang habt ihr denn insgesamt für die Fahrt bis Devon gebraucht, und was es sehr anstrengend (vor allem auch für deinen Hund), oder ging es?

Von Berlin bis Calais sind es etwa 1.000 Kilometer. Die sind wir in einem Stück gefahren und haben einen ganzen Tag dafür gebraucht. Dann beim Fährhafen übernachtet und morgens rüber nach England. In Dover ging dann unsere Rundreise los, wir waren dort insgesamt 16 Tage unterwegs und sind etwa 2.000 km gefahren:

Dover > New Forest National Park > Durdle Door (Jurassic Coast) > Exeter > Lustleigh > Dartmoor > Truro > The Lizard > St. Ives > Lanyon Quoit > Men-an-tol > Land's End > Porthcurno > Tintagel > Porlock + Porlock Weir > Exmoor > Dunster > Tarr Steps > Horner Wood / Stoke Pero > Dulverton > Wells > Bath > Cheddar Gorge > Bristol > White Cliffs > Dover

Dem Schnauz hat die lange Anfahrt nach England wenig ausgemacht - er hat einfach stundenlang gepennt, da ist er ziemlich entspannt - Hauptsache, er ist mit dabei! ;) Wir machen natürlich immer mal wieder Pause, aber die Spaziergänge sind dann selten länger als eine halbe Stunde. In England selbst haben sich die Fahrtstrecken in Grenzen gehalten. Wir haben ja viele Stopps gemacht, um uns irgendetwas anzuschauen, und waren viel Wandern. Das war durch die vielen neuen Eindrücke kopfmäßig schon sehr anstrengend für den Schnauz, so dass er ab und zu ganz glücklich über längere Zwischenstrecken mit dem Auto war :Oo oder wir ihn das ein oder andere Mal auch einfach 1-2 Stunden im Auto haben pennen lassen und ohne ihn die Dörfchen erkundet haben.

LG

das Krümelmonster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow was für ein schöner Einblick =) hätte nicht geahnt das England so wunder schön ist =) =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch, da bekomme ich richtig Lust drauf. Alma fährt ja auch gern Auto, und sie will auch immer dabei sein.

Eigentlich wollte ich nächstes Jahr in die Schweiz, aber nun geistert eine wahnwitzige Idee in meinem Kopf herum... herzlichen Dank! :Oo:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine tolle Auswahl an Fotos und so eine schöne Landschaft :respekt:

Euer Krümelmonster ist aber auch ein Süsser lv3.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin soooooo neidisch!

Vielleicht, in ferner Zukunft, wenn man ein Wohnmobil Verleih findet, der auch Hunde erlaubt...

Die Fotos gefallen mir übrigens ausgesprochen gut. Sehr schöne Motivwahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schön.

Finde GB immer toll, war auch schon dort.

Wenn es so viel leichter geworden ist, wäre es vielleicht mal eine Überlegung wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...