Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Hund im Linksverkehr. Unser Urlaub in (Süd)England!

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Kann man zur Not also noch schnell selbst ergänzen.

Kann man absolut nicht selber ergaenzen, das waere Urkundenfaelschung. Wenn du erwischt wirst, dann landet dein Hund in Quarantaene!

Du hast sachlich natürlich Recht, danke für den Hinweis. Rein praktisch ist die Uhrzeit aber wirklich nur mit Kugelschreiber drunter gesetzt, man könnte also ganz leicht.... aber wie schon gesagt, diesen Gedanken von mir bitte schnell vergessen.

Nachtrag: Stimmt, das mit der Zeckenbehandlung war überflüssig, wusste mein Tierarzt aber auch nicht. Damit keiner was falsch macht, nochmal alles genau nach Pet Travel Scheme:

Entry to the UK from other EU Member States and

approved non-EU countries:

For your pet to enter the UK from these countries, you must answer yes to the

following questions:

Is it microchipped1?

Is it currently vaccinated against rabies?

Was it vaccinated after it was microchipped and was the rabies vaccination

administered as per the vaccine manufacturers data sheet?

Have you got an EU Pet Passport or Official Veterinary Health Certificate2

from your vet certifying the microchip and vaccination?

Have at least 21 days passed since it was vaccinated?

Are you travelling into the UK with your pet on an approved route with an

approved transport company?5

Has a vet treated your dog for tapeworm 1-5 days before its arrival in the

UK and recorded the treatment (with exact times) in the passport or Official Health Certificate?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben schon Sachen falsch gemacht bzw uebersehen und uns wurde die Wiedereinreise verweigert bzw einmal hatte ich die ganze Ueberfahrt Angst das mir ein Hund in Quarataene gesteckt wird, weil der Tierarzt vergessen hatte eine (von 4) Uhrzeiten einzuschreiben. Gesunder Menschenverstand sagt, das die Zeckenbehandlung des einen Hundes zusammen mit der Wurm-und Zeckenbehandlung vom anderen Hund gemacht wurde, Unterschrift war drin, Datum auch, aber Zeit fehlte, so das Beamtenbuerokratie etwas voellig anderes sagt. Mir blieb nichts Anderes als das Dokument zu faelschen, sprich mir auf der Faehre einen schwarzen Kugelschreiber zu kaufen und die Zeit nachzutragen. Haetten sie in England nochmal kontrolliert und mich erwischt, waeren die Konsequenzen schrecklich gewesen.

Sowas muss niemand haben. Zu mal die Zustaende in den Quarantaenestationen alles andere als witzig sind. Meine Hunde, obwohl sie doch recht robst sind und viel abkoennen, wuerde sowas nicht so einfach wegstecken :(

Daher kucke ich lieber 5 mal zu viel und ganz genau, als einmal zu wenig.

Biby ich gehe mit meinen Hunden vor der Englandeinreise zu meinem alten Tierarzt in Deutschland. Das ist ein ganz normaler TA, der die Behandlung mit Datum und Uhrzeit in den Pass eintraegt. Die Paesse habe ich noch unter alten Vorschriften in England machen lassen, daher weiss ich nicht ob jeder normale Tierarzt die ausstellen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich bin soooooo neidisch!

Vielleicht, in ferner Zukunft, wenn man ein Wohnmobil Verleih findet, der auch Hunde erlaubt...

Die Fotos gefallen mir übrigens ausgesprochen gut. Sehr schöne Motivwahl.

Da gibt es einige !!!

Mein Mann ist Engländer und wir planen gerade unsere Familienbesuchstour im WoMo mit unserer Prinzessin :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab dies für den Tierarzt auf der UK Webseite gefunden:

private statement from a veterinarian stating that: ‘On [date], I examined the animal described in EU Pet Passport/third country official veterinary certificate numbered [enter serial number] and found it to be free from clinical signs of infectious or contagious disease, including external parasites, and in my opinion, is fit to travel.’

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
.....

Dover > New Forest National Park > Durdle Door (Jurassic Coast) > Exeter > Lustleigh > Dartmoor > Truro > The Lizard > St. Ives > Lanyon Quoit > Men-an-tol > Land's End > Porthcurno > Tintagel > Porlock + Porlock Weir > Exmoor > Dunster > Tarr Steps > Horner Wood / Stoke Pero > Dulverton > Wells > Bath > Cheddar Gorge > Bristol > White Cliffs > Dover

....

Super Tour habt ihr da gemacht! :respekt:

Hab 10 Jahre in Südengland (Dorset und Oxford) gewohnt und kenn die Ecke so etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi wir wollen nächstes Jahr endlich meine Schwester in Nordirlandbesuchen Mit drei Kindern und zwei Hunden im T4:) .Super das du deine Erfahrung hier teilst!!

5 Wochen haben wir wollen durch England wg den Hunden mach ich mir gar keine Sorgen die schlafen im Auto wird eher schwierig die Kinder solang zu bespassen.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wir haben schon Sachen falsch gemacht bzw uebersehen und uns wurde die Wiedereinreise verweigert bzw einmal hatte ich die ganze Ueberfahrt Angst das mir ein Hund in Quarataene gesteckt wird, weil der Tierarzt vergessen hatte eine (von 4) Uhrzeiten einzuschreiben. Gesunder Menschenverstand sagt, das die Zeckenbehandlung des einen Hundes zusammen mit der Wurm-und Zeckenbehandlung vom anderen Hund gemacht wurde, Unterschrift war drin, Datum auch, aber Zeit fehlte, so das Beamtenbuerokratie etwas voellig anderes sagt. Mir blieb nichts Anderes als das Dokument zu faelschen, sprich mir auf der Faehre einen schwarzen Kugelschreiber zu kaufen und die Zeit nachzutragen. Haetten sie in England nochmal kontrolliert und mich erwischt, waeren die Konsequenzen schrecklich gewesen.

Sowas muss niemand haben. Zu mal die Zustaende in den Quarantaenestationen alles andere als witzig sind. Meine Hunde, obwohl sie doch recht robst sind und viel abkoennen, wuerde sowas nicht so einfach wegstecken :(

Daher kucke ich lieber 5 mal zu viel und ganz genau, als einmal zu wenig.

Uah, das klingt ja gruselig! :o

Was ich nicht verstehe: wieso nehmen sie einem den Hund ab, wenn man in den Angaben einen Fehler hat? Könnten sie einen nicht einfach wieder auf die nächste Fähre zurück nach Frankreich setzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann ja jetzt nicht von großer Erfahrung sprechen, da wir ja heuer, wie gesagt, das allererste mal mit dem Auto durch den Eurotunnel gefahren sind. Aber das mit dem Hund war total problemlos. Der Mann in dem Pet Travel Scheme Büro war supernett. Der Hund muss natürlich gechippt sein und eine Euro-Impfpaß mit der gleichen Chipnummer haben und da muss 1. eine gültige Tollwutimpfung und 2. eine Bandwurmbehandlung die im Zeitraum von 48 - 120 Stunden vor der Einreise stattgefunden hat, eingetragen sein. Das kann jeder Tierarzt eintragen. Meine Tierärztin hatte vergessen, die Uhrzeit einzutragen. Da hat mich der Mann nur gefragt, wann die Behandlung stattgefunden hat und hat die Uhrzeit selber eingetragen.

Er hat auch was gesagt von "normalerweise müsste er mich jetzt nochmal zum Tierarzt hier schicken, aber er drückt mal ein Auge zu".

Ich weiß natürlich nicht, ob die immer so kulant sind, oder ob das da nur war, weil gerade auch die Olympiade in London war. Es waren auf jeden Fall alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Fahrt durch den Tunnel ist total cool. Du fährst einfach mit den Auto in den Zug hinein. Der Zug ist wie eine abgeschlossene Kabine. Du kannst aussteigen und rumlaufen. Allerdings gibt es da nicht viel zu sehen. Von der Fahrt merkt man auch nicht viel, ausser dass es draussen dunkel wird und dann wieder hell wird.

Nach dem Tunnel gibt es auch keine Kontrollen mehr. Da fährt man vom Zug runter und landet direkt auf der Autobahn.

Bei der Rückreise England - Frankreich wird der Hund gar nicht mehr kontrolliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Iris was da genau passieet, weiss ich nicht. Das moechte ich nicht heraus finden. Es wird immer gesagt, das der Hund in Quarantaene kommt, wenn die Reisedokumente nicht in Ordnung sind, ob das so herzlos in die Tat umgesetzt wird?

Es ist ziemlich offensichtlich das verschiedenen Routen die Kontrollen unterschiedlich ernst nehmen, was ich persoenlich beunruhigend finde.

Der Grossteil der Hundepopulation im Vereinigten Koenigreich ist nicht gegen Tollwut geimpft, wuerde die Krankheit eingeschleppt, waeren die Konsequenzen verherrend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Der Grossteil der Hundepopulation im Vereinigten Koenigreich ist nicht gegen Tollwut geimpft, wuerde die Krankheit eingeschleppt, waeren die Konsequenzen verherrend.

Hat man denn in England keine Angst davor, dass mal Ratten oder Füchse durch den Tunnel wandern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...