Jump to content
Hundeforum Der Hund
kopfsalat

Aufzug fahren = Horror

Empfohlene Beiträge

auch da kann mans aufwischen.

C`est la vie....dann entschuldigt man sich eben für das Geschehene und gut is.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn meine Hunde durchfall haben, dann kommt das in sekunden aus dem Po da hab ich keine zeit noch raus zu flitzen. Wenn meine durchfall haben dann machen se eben in die Bude und ich machs weg. Was ist daran so schlimm ? das selbe gilt fürs übergeben.

Wenn ich mich übergeben muss schaff ich es leider auch oft nicht .... naja genug OT

Der Hund scheint ja kein chronischen durchfall zu haben, also wird das schon gehen.

Ich würd es auch so machen das du mal einfach nur Aufzug fährst und auch mal auf anderen etagen anhalten wo ihr dann nicht aussteigt und dann mal anhalten und austeigen und merken "Huch ist ja die Falsche etage" und wieder fahren.

So das es ihr wahrscheinlich irgendwann leingweilt. Ich würd ihn auch garnicht beachten so als ob du alleine wärst.

Oder auch mal bis zu Haustür gehen und umdrehen als ob du den schlüssel oder so vergessen hast und dann wieder in die Wohnung.

Halt einfach kreuz und quer fahrstuhl fahren. Das kannst du ja früh morgens oder abends machen damit du nicht ewig den Fahrstuhl blockierst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Zustand scheint ja doch schon akut und bedrohlich Richtung Ärger mit der Hausverwaltung zu sein - insofern wäre mit eine sofortige Lösung wichtig:

entweder wird der Hund sehr schnell konditioniert, etwas in der Schnauze zu tragen (Ball, sonstiges Spielzeug) und das dann eben auch im Aufzug, ooooder, wenn er nicht apportieren mag, bekäme er von mir für die jeweils 2 Minuten im Aufzug und bis man draußen ist, eine Maulschlinge verpasst (oder einen der engen Nylon-Maulkörbe wie beim Tierarzt üblich) - damit kann er nicht bellen.

Der Hund hat sich da ein Ritual angewöhnt (weil sein Kläffen in seinen Augen Erfolg hat - es geht nach draußen) und ich kann Nachbarn und Hausverwaltung verstehen, dass sie das Gekläffe im Aufzug oder im Treppenhaus nervt. Ich denke, mit ein paar Tagen Spielzeug (oder Kauknochen) im Maul oder eben notfalls Maulschlinge, wird dieses Ritual unmöglich und das vorsorgliche Verhindern von Gekläffe wäre MIR wesentlich lieber, als es jeweils abzubrechen oder zu bestrafen.

LG

Marita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast eine Hundetrainer Ausbildung und musst bei so einem Problem in einem Forum fragen??

hmmmm....

Wie schon mehrere geschrieben haben, würde auch ich diese Verbindung Aufzug = Gassi unterbrechen...

Über den Tag verteilt immer mal wieder Aufzug fahren, ein Stockwerk, wenn er ruhig ist loben und wieder hoch, dann mal zwei und loben, dann mal drei und so weiter

Ausserdem würde ich loben so lange mein Hund noch ruhig im Aufzug ist und nicht erst schimpfen wenn er anfängt zu bellen...

Ronja kennt ausserdem das Kommando "Schau" das hat sie mit dem Klicker sehr schnell gelernt und das sitzt gut, sie guckt dann auch und unterbricht das bellen..

Für schnelle abhilfe würde ich vielleicht im Aufzug irgendwas üben, Pfötchen geben oder sowas, das er gar keine Zeit hat zum bellen zu kommen, um erstmal die Nachbarn zu besänftigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte man bei einem Problem, das man - auch als Fachfrau - noch nicht erlebt hat, nicht um Rat fragen?

Das Gegenteil, nämlich alles allein machen zu wollen, ist in solcher Lage dumm.

Denn manchmal sieht man selbst einen Wald vor Bäumen nicht, auch wenn man Forstwirtschaft studiert hat.

:so

Jemand, der von außen guckt, kann den entscheidenden Tipp geben, und wenn nur aus dem Bauch.

Was mir also auffiel:

kopfsalat erzählt, dass der Hund nur bellt, wenn er mit dem Aufzug "runter fährt, er also aus der Wohnung kommt. Umgekehrt, also von unten nach oben sei er friedlich.

Ob das damit zu tun haben könnte, dass er - direkt aus der Wohnung kommend - den Aufzug als zu seinem "Revier" gehörig betrachtet und alles vertreiben will, was da noch mitfahren möchte?

Was bei umgekehrter Tour von unten nach oben nicht gilt?

Dass es in fremden Aufzügen beim Herunterfahren kein Theater gibt, könnte dafür ein Hinweis sein.

Wie daran arbeiten?

Vielleicht fällt ja jemandem hier dazu etwas richtig Schlaues ein.

Ich selbst würde wahrscheinlich erst mal probieren, über einge Tage in wechselnden Etagen des Wohnhauses dauernd ein- und auszusteigen, am besten gute Freunde dazu "abstellen", dazu zu steigen, und den Hund nicht zu beachten.

Von mir selbst käme dann noch ein Abbruchsignal.

Und der Maulkorb (vorher in anderem Kontext gemütlich angewöhnt), damit sich zufällige Mitfahrer nicht ängstigen müssen. Und auch, weil auch Du, kopfsalat, dann sehr viel entspannter bist. Was Deinen Hund mit entspannt.

Viel Glück!

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

zum einen find ich Puschels Tips schon super.

Möchte aber noch eins ergänzen, zuvor aber eine Frage:

Er bellt wenn er IM Fahrstuhl ist, und ihr nach unten fahrt? Oder bellt er wenn ihr oben auf den Fahrstuhl wartet zum Runterfahren?

Bei ersterem als Tip, variiere das Stockwerk in dem Ihr aussteigt. Sprich, mal bis ins erste fahren, dann aussteigen, Rest laufen. Dann im zweitern OG aussteigen, danach wieder bis ins erste, dann im dritten OG raus, so dass der Hund sich nicht auf eine Gewisse Dauer einstellen kann, die diese Aufzugsfahrt dauert.

Und wichtig, was Du ja schon machst, aussteigen aus dem Aufzug erst, wenn der Hund ruhig ist. Hier kann auch helfen dass DU zuerst aus dem Fahrstuhl gehst.

Dies hat mir und meinem Hund auf jeden Fall geholfen, und mein Hund weiß jetzt dass er nur "mitdarf wenn ICH spazierengehe" wenn er ruhig bleibt, und auf das hört was ich ihm sage.

Viel Glück,

Svetlana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du könntest es auch so machen. Nur mit dem Serben raus gehen dann aber nicht bis nach unten fahren sondern immer nur ein oder 2 Stockwerke und dann wieder nach oben laufen. Das ganze pro Tag 2-3x (länger halten die Beine wahrscheinlich nicht durch :D ) Dadurch wird er merken das wenn der Fahrstuhl hält es nicht automatisch Bespaßung gibt sondern man ja ganz woanders rauskommt.

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde an den Ritualen arbeiten, die er sich aufgebaut hat.

Wenn er so genau weiß, dass es gleich raus geht, musst Du diese Erwartungshaltung unterbrechen.

Es darf nicht so toll sein mit dem Aufzug runter zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank euch allen. :klatsch:

Das Treppe laufen hat dabei geholfen das Henry nun nicht direkt sobald er den Aufzug hört schon direkt so hoch fährt.

Momentan mach ich es so, dass ich sobald er anfängt hoch zu fahren aussteige und mit ihm die Treppe runter laufe.

Eben hat mich Henry wegen Durchfall aus dem Bett geschmissen, dadurch das es wirklich sehr sehr dringend war, bin ich trotz seinem hoch gefahre bis ganz nach unten gefahren. Das unten ankommen ist noch ganz schlimm. Aber wir bekommen das schon noch hin. :)

Mit Futter, Spielzeug etc. brauch ich ihm gar nicht kommen, dass interessiert ihn wenn er so gestresst ist überhaupt nicht.

@Marita

Von so Methoden halte ich nix und das ein Hund mit Spielzeug im Maul oder Maulkorb nicht bellen kann ist quatsch. Mein großer kann sogar trotz Ball im Maul schwimmend bellen wenn er will. :D

Mal zu deiner Durchfall Frage @davinia im Normalfall merk ich schon recht früh wenn sich Flitzekacke anbahnt. Dann geht´s direkt raus und gut ist. Sollte wirklich mal was in die Wohnung oder den Aufzug gehen, dann ist das halt so... Wenn ein Mensch dringend einen Kackhaufen ablegen muss und nicht schnell genug auf´s Klo kommt geht´s ja auch in die Hose, da gibt´s schlimmeres. Hier in der Wohnung ist noch nix "daneben" gegangen, in meiner alten EG Wohnung schon.

@puschel1985

Nur weil ich meine Hundetrainer Ausbildung gemacht hat, heißt das ja nicht das ich ein allwissender Hundeflüsterer bin. Wirklich lernen tut man sowieso nur in der Praxis und selbst da kann jeder Hund anders sein und man lernt einfach immer neues dazu. Anders wär´s auch langweilig. Danke Zabaione :)

Henry ist nun noch kein Monat in Deutschland und dafür hat er sich schon super gemacht. Sein aller größtes Problem ist einfach generell das hoch fahren, außer beim Aufzug fahren auch beim gassi gehen... das ist für ihn aktuell noch mehr Stress als vergnügen, wobei das schon etwas besser wurde. Zumindest wenn wir seine gewohnte gassi Strecke laufen uns kein Hund begegnet und auch sonst nix passiert, was sonst nicht passiert. :Oo Ich mach momentan auch viel Impulskontrolle mit ihm, mal sehen wie sich das mit dem Burschen noch entwickelt. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Welpe uriniert/pieselt beim Auto fahren

      Guten Tag, am Sonntag vor 4 Tagen ist meine französische Bulldogge, eine Hündin, bei uns eingezogen. Sie ist jetzt 13 Wochen jung. Wir mussten 1 1/2std. mit dem Auto zu ihrer Züchterin fahren. Ich saß auf dem Beifahrersitz und sie mit Decke auf mir.   Sekunden nachdem wir los gefahren sind, hat sie mich angepieselt - haben dann kurz gehalten, sauber gemacht, weiter gefahren - paar Sekunden später hat sie sich übergeben - wieder gehalten, sauber gemacht, weiter gefahren - dann

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Auto fahren

      So, jetzt habe ich gerade erst voller Freude festegestellt dass alles gut läuft mit unserer Hündin und nun habe ich (wieder) etwas wo ich nicht weiß, wie wir damit umgehen. Vielleicht könnt ihr mir mit Ideen weiterhelfen, das wäre super!   Unsere Hündin ist seit ein paar Monaten bei uns und Auto fahren ging eigentlich ganz gut. Sie mag ihre Box, die steht im Haus, sie geht freiwillig rein und schläft auch manchmal darin.   Wir haben jetzt seit 2 Wochen ein neues Auto und irgendwie ist da jet

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Horror Tag :(

      Tja, auch wir haben schlechte Tage, mein Gusti und ich... Gestern,strahlender Sonnenschein, also los 20km weggefahren in ein Waldwiesengebiet mit Gustavs bestem Kumpel. Einen netten Spaziergang gehabt und in der Sonne relaxt. Zurück aus auto, Kofferraum auf: Gustav hopp... Nee Gustav macht nix hopp, Gustav legt sich hin. Ich kenn ja dieses Tier, Böcken am Auto hatten wir schon. also bestechen, brachte nix. Gustav zum aufstehen animiert, paar Meter gelaufen, hin zum Auto, flatsch Gustav

      in Kummerkasten

    • Inliner fahren - Was muss ich beachten

      Hallo Ich plane mit meinem Hund Inliner tu fahren. Was muss ich dabei beachten. Muss ich ihm beibringen automatisch zu bremsen? Was muss mein Hund dafür können?? Lg Sw.

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.