Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kommentare der Passanten

Empfohlene Beiträge

ach wie schöööööööööön, ein Goldie :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kopfhunde: man könnte es mit willensstark übersetzen.

Das heißt nicht automatisch, dass diese Hunde souverän sind, sondern schlicht dass sie sich schwerer "verbiegen" lassen als andere Hunde und bereit sind gewisse "Grenzen" bzw Widerstände zu durchbrechen, wo andere Hunde schon aufgegeben hätten.

Es sind in der Regel Hunde die immer wieder "nachfragen", ob die Regel von Gestern auch Heute noch gilt.

Ein mir bekannter Züchter (^^) drückte es so aus: Du hast zwei Hunde die von der Fahne gehen bei Wildsichtung. Beide werden (nur ein theoretisches Gerüst!) danach so vermöbelt, dass sie sich dieses Erlebnis sicher lange merken werden. Einer von denen wird NIE NIE NIE wieder zur Jagd aufbrechen, selbst dann nicht, wenn sein HH es wünscht. Der hat für ewig einen "Hau" weg.

Der andere - der Kopfhund - wird nach wie vor ohne größere mentale Einbußen jagen wollen (aber eben nun, so der Mensch alles richtig macht, unter Fürhung des Menschen).

Aber: nicht jeder dickköpfige Bello ist auch ein Kopfhund. Entscheidend ist der Vergleich mit anderen Hunden dieses Schlages und dieses Wurfes und in wie weit der Hund bereit ist seinen Willen auch noch durchzusetzen, wenn er an die körperliche und mentale Leistungsgrenze gerät.

P.S.: ich hab zwar nen sturen, jagenden Husky, aber der ist KEIN Kopfhund.

Und ich bezweifle das man einen erkennt, ohne ihn mit anderen Hunden dieser Rasse/dieses Wurfes zu vergleichen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das "souverän" bezog sich auf die Hunde meines Vaters, die er "Kopf-Hunde" nennt...

Die waren und sind es aber in der Regel wirklich.

Mein Welpe ist nicht souverän, wie auch mit 11 Wochen, auch nicht nur süß und ungestüm etc., der ist schlicht und einfach meistens völlig respektlos älteren Hunden gegenüber.

Deshalb freue ich mich, wenn wir andere Hunde treffen, an Orten, wo er ohne Leine laufen kann. deshalb beobachte ich aber auch genau und gehe dazwischen, wenn der ältere Hund zu sehr bedrängt wird und sich nicht wehrt.

An der Leine lasse ich so wenig wie möglich Begegnungen zu, das wird aber meist nicht verstanden von den anderen Hundebesitzern.

Und ganz generell entspricht er zurzeit dem Klischee des Distanzlosen Labradors, der auf alle zubrettert. Aber vielleicht tun das ja alle Retriever, wenn man es ihnen nicht abgewöhnt, so genau kenne ich mich da auch noch nicht aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind in der Regel Hunde die immer wieder "nachfragen", ob die Regel von Gestern auch Heute noch gilt.

Na ja, willensstark ist er sicherlich, und natürlich fühle ich mich zurzeit wie in "und täglich grüßt das Murmeltier". Aber so ist Erziehung nunmal, das finde ich nicht so ungewöhnlich.

Schon eher, dass mir so oft Kommentare kommen wie "uiuiui, da macht Euch mal auf was gefasst...", oder "Huch, kenne ich gar nicht so von Welpen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

überhöre die Kommentare und lass Dich nicht darauf ein!!!! Kenne ich auch zur Genüge!!!!

Manchmal sage ich zu den Leuten, dass starke Menschen eben große Aufgaben erhalten !! :)

Und soll ich Dir was verraten????

Die Leute, von denen ich solche Kommentare zu hören bekam, haben jetzt Hunde, die an Nervenbündel erinnern, die an der Leine Saltos schlagen und aus lauter Übersprungshandlung am Arm von Herrchen hängen :Oo

Ich bin ja eigentlich nicht so ein Typ Mensch, aber da genieße ich einen leichten Hauch von Schadenfreude, wenn ich mit meinem "dominanten" Goldie souverän und relaxt vorbei laufe :Oo

Das tut gut!!! :so

Klar, wir haben nun alle Junghunde, uns steht allen eine nicht ganz so einfache Zeit bevor. Doch man kann einen Welpen keinen Stempel aufdrücken. Sein Wesen, sein Charakter, all das wird noch geformt und vollendet. Gewisse Anlagen sind vorhanden und wenn die in die richtigen Bahnen gelenkt werden, steht einem ausgeglichenen, wesensfestem Hund nichts im Weg....

Unser Sam freut sich auch über jeden Besucher, jeden Hund. Mit dem Älter werden und der Erziehung legt sich die unangemessene Reaktion und er schafft es mittlerweile auch gut, sich zu drosseln, devot zu begrüßen und nicht mehr freudig jeden Menschen auf der Straße zu begrüßen. Das ist nun schon langweilig :)

Bei Hundebegrüßung ist er momentan etwas forsch. Er geht zwar unterwürfig hin, lässt sich abschnuppern und verhält sich ruhig, aber sobald er abgecheckt hat, dass der andere Hund ihm nichts tun will, fängt er an zu hüpfen, springt drauf und will so zum Spielen auffordern. Da wünschte ich mir dann auch mal einen Hund, der ihm mal Contra gibt, damit er das mal bleiben lässt, mehr Respekt zeigt. Aber wie schon kurz erwähnt, so ne Sorte Hund hab ich noch nicht gefunden.

OT: Falls hier jemand mit so ner Sorte Althund mitliest und zufällig in meiner Nähe wohnt, bitte melden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja, gestern im wald an der allgemeinen Badestelle kam der Kommentar, ob er denn eigentlich der "alpha-Welpe" aus dem Wurf sein, von einer Frau mit einem sehr großen ruhigen 8-jährigen Labrador-irgendwas-Mix, der so gar keine Lust hatte auf Welpen. Dass ihr recht imposanter Rüde trotzdem angebellt und angeknurrt werden würde, hätte sie von Welpen nun noch nicht oft erlebt.

Sagt's, nahm ihren aber nicht an die Leine, und ging auch nicht weiter :???

Da war ich dann unschlüssig, denn zurechtweisen ja aber ernsthaft beissen lassen wollte ich meinen Hund ja auch nicht. Und als mein Welpe nach Knurren und Abwenden von Seiten des anderen Hundes den Alten immer noch nicht in Ruhe ließ, hab ich ihn halt weggeholt.

Wenn ich die Hunde nicht kenne, finde ich das als Anfänger wirklich schwer einzuschätzen.

Vielleicht finde ich ja noch geeignete erwachsene Hunde, die nicht alles gefallen lassen (oder lassen müssen, weil die Halter säuseln "ach, guck mal Bello, ist doch so ein süßes Baby") aber eben auch nicht verletzen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kann ich verstehen! Mir war auch immer mulmig bei Begegnungen mit älteren Hunden, die ich noch nicht kannte.

Es scheint fast, als könne Eure Welpe die Hundesprache nicht richtig "lesen" ???

Wieviele Welpen waren es denn in seinem Wurf? Wie hast Du ihn erlebt, als er noch beim Züchter war??? Wie war seine Mama???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Alle Leute um mich herum deuten das Verhalten meines Welpen ständig.

- er geht auch auf Erwachsene Hunde offen zu

- bellt diese an, knurrt, will auf ihren Rücken springen

- berammelt auch schon mal kleinere Hunde, oder versucht es

- hat kein einziges Mal nach seiner Familie geweint

- tobt mit älteren Junghunden ohne Scheu und lässt sich von denen auch auf den Rücken drehen

- hat ohne Leine einen großen Radius und nur schwachen Folgetrieb

Bis auf das "berammeln" wollen von anderen Hunden kommt mir das sehr bekannt vor ;)

Eine ähnliche Entwicklung hatte mein Rüde durchgemacht. Er hatte übrigens gar keinen Folgetrieb und zeigte sich stets erkundungsfreudig. :Oo

Ich würde mich aber nicht verunsichern lassen.

Das "Berammeln" kann übrigens auch ein zeichen von Stress sein.

Vielleicht ist dein junger Hund, mit manch anderen Hund überfordert?

Warum sollst Du Deinen Hund unterwerfen und einen Schnauzgriff machen? Verstehe ich nicht so ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Na ja, gestern im wald an der allgemeinen Badestelle kam der Kommentar, ob er denn eigentlich der "alpha-Welpe" aus dem Wurf sein, von einer Frau mit einem sehr großen ruhigen 8-jährigen Labrador-irgendwas-Mix, der so gar keine Lust hatte auf Welpen. Dass ihr recht imposanter Rüde trotzdem angebellt und angeknurrt werden würde, hätte sie von Welpen nun noch nicht oft erlebt.

Sagt's, nahm ihren aber nicht an die Leine, und ging auch nicht weiter :???

Da war ich dann unschlüssig, denn zurechtweisen ja aber ernsthaft beissen lassen wollte ich meinen Hund ja auch nicht. Und als mein Welpe nach Knurren und Abwenden von Seiten des anderen Hundes den Alten immer noch nicht in Ruhe ließ, hab ich ihn halt weggeholt.

Wenn ich die Hunde nicht kenne, finde ich das als Anfänger wirklich schwer einzuschätzen.

Vielleicht finde ich ja noch geeignete erwachsene Hunde, die nicht alles gefallen lassen (oder lassen müssen, weil die Halter säuseln "ach, guck mal Bello, ist doch so ein süßes Baby") aber eben auch nicht verletzen wollen.

Mal eine Frage, lässt Du Deinen Welpen frei auf andere zurennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jaja Passanten und ihre Kommentare kenn ich nur zu gut. Seit dem ersten Tag muss ich mich schon mit ihnen rumschlagen. Meine kleine Maus war den ersten Tag bei uns da hörte ich schon "Mensch, der ist ja niedlich, aber nicht dass sie den in ein paar Tagen wieder im Tierheim abgeben!" Was für eine Frechheit sich so ein Urteil zu erlauben, bei wildfremden Menschen.

Oder "Ach du meine Güte ein Border Collie!! Die müssen rund um die Uhr beschäftigt werden. Wissen sie eigentlcih was sie sich da ins haus geholt haben?!" (eh ja, einen Hund, nicht mehr und nicht weniger, danke.)

dieses gequatsche höre ich bis heute. meistens wenn die hunde gemeinsam spielen. während mein hund dann nach einem kurzem pfiff parat steht, geht der 0815Hund erstmal schnüffeln. mein Hund muss unterbeschäftigt sein.

also mach dir bitte keine gedanken und scheiß (sorry) auf die kommentare :) du wirst ihn schon richtig erziehen, er ist noch ein winzling.

ps. gestern erst lag ich beim arzt auf der liege, da ich mich beim üben mit wauzi übel auf die nase gelegt habe. der arzt meinte was haben sie denn für einen? ich habe gerade geschafft border auszusprechen da kam die sprechstundenhilfe direkt mit "oh je, die brauchen aber beschädtigung" was meint die alte eigentlich warum ich hier liege??!

in diesem sinne.. viel erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde werden ständig von Passanten gefüttert.

      Hallo, wir haben 2 Border-Collies und wohnen gegenüber einem Friedhof. Es sind mehrere Leute die meinen sie müssten unsere Hunde mit Leckerlis versorgen. Gibt es eine Rechtsgrundlage Ihnen das zu verbieten? Gruß Klaus 

      in Kummerkasten

    • Pietätlose Kommentare

      Dann mache ich mir mal Luft ....   Die Kommentare in diesem Thread http://www.polar-chat.de/hunde/topic/101880-hund-%C3%BCberfahren-keine-ruhige-minute/       überschreiten für mein Empfinden die Grenzen der Pietät im Umgang mit der Trauer eines Menschen bei Weitem.   Sowohl ihr rein spekulativer Charakter als auch die Überzogenheit der Inhalte lassen den Verdacht zu, dass der Grund für eine derartige Beteiligung aus rein destruktiven Gründen besteht.   Damit wird dem Themenerstelle

      in Kummerkasten

    • Was Passanten über eure Hunde sagen.....

      Gestern hatte ich über das Thema ein Gespräch mit meiner Freundin und hatte danach fast Bauchweh vor Lachen.    Wenn ich mit meinen Hunden unterwegs bin, höre ich immer wieder die gleichen Reaktionen. Die Top 3 möchte ich euch mitteilen:   1. Zu Cliff: "Is das ein Jagdhund?"   Nein, ein Aussie-Dobi-Mix.    2. Zu Fluse: "Oh guckt mal Hans, was hat der schöne blaue Augen! Ist ein Husky, ne?" Nö, sie ist ein rumänischer Straßenköter, Rassen unbekannt.   3. Zu Cliff mit Stock in der Schnut

      in Plauderecke

    • Unmögliche Passanten/wird nur meine angepöbelt?!

      Hallo, wenn ich mit meiner Sally draußen bin hören wir immer Sprüche wie *Ist die Ihnen mal runtergefallen? Die hat sone eingedrückte Schnauze* *Das ist ja ein fetter Hund* *Soll das ein Hund sein?* *Ieehhh ist das ein Kampfhund , die brauch aber einen Maulkorb?* sowas dummes Ich renne doch auch nicht zu nem Kinderwagen und schreie : ''Boah wasn das fürn Atzen'' Ist euch das auch schon mal passiert? Achja und vorhin: Meine muss Ihr Geschäft machen_ ich stehe schon mit einer Hundet

      in Plauderecke

    • Kommentare schreiben nicht möglich

      Hallo ihr Lieben,   ich bin neu hier und habe mal eine Frage zum Thema Kommentare schreiben. Leider kann ich in das Feld, wo ich antworten kann, keinen Text schreiben. Gibt es da etwas, was ich vergessen habe, frei zu schalten oder ist es einfach kaputt?   LG Trinity-Räuber

      in User hilft User

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.