Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
gast

Kommentare der Passanten

Empfohlene Beiträge

Warum die Sichtweise des einen als richtig angesehen wird und die andere mit einem "wenn Du meinst" als fragwürdig abgetan wird, verstehe ich nicht.

Es handelt sich schlicht um zwei nebeneinander stehende Beobachtungs-Wahrheiten, nicht um sich ausschließende.

Nun, Userin Steinchen hat ja gar keine andere Beobachtung über das Wesen/die Def eines Kopfhundes aufgeschrieben (was definitiv ok und völlig legitim wäre, weil man sich, wenn man über Hunde redet, nie einem pauschalen Urteil unterwerfen sollte), sondern schlicht gesagt, dass sie keine Vergleichshunde benötige, um zu erkennen, ob man einen Kopfhund vor sich hat oder nicht.

Und von jemandem, der auch daran GLAUBT das Wesen eines Hundes anhand von Stellungen via der Liegeposition als Welpe bestimmen zu können --> naja, soll mich so eine Aussage dann wundern?

Und ist das dann eine Diskussionsbasis? Für mich nicht, denn über Glauben diskutiere ich nicht. Und schon gar nicht in einem Hundeforum. Daher habe ich mir einen weiterführenden Kommentar dazu gespart, wollte nur meine berechtigte Skepsis zum Ausdruck bringen.

In der Jagdhundeszene sind "Kopfhunde" (bei Meutehunden), die die vorne führen und den Ton angeben.

Im Schlittenhundebereich sind hingegen die "Kopfhunde" nicht zwangsläufig jene, die ganz vorne im Gespann stehen.

Die Definitionen dazu sind unterschiedlich, je nachdem in welche Sparte man guckt. Herr Stahl (ja, ich habe ihn paraphrasiert) hat einen netten, weil sehr differenzierten Blick auf diese Dinge, obwohl er hauptsächlich mit Schlittenhunden zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Schlittenhundebereich sind hingegen die "Kopfhunde" nicht zwangsläufig jene, die ganz vorne im Gespann stehen.

Bei den Rudelstellungen auch nicht. Wenn Du schon davon sprichst (was hier sonst bisher niemand getan hat, wenn ich nicht irre).

Sorry, ich halt mich schon wieder raus...ihr wisst ja, dass es mich immer ärgert, wenn jeder seine Sichtweise darlegen darf, nur die Rudelsteller nicht. Aber da das zu weit OT führt, belasse ich es dabei.

Edit: und Yatzy, das geht nicht gegen Dich persönlich, ich schätze Deine Beiträge oft sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Schlittenhundebereich sind hingegen die "Kopfhunde" nicht zwangsläufig jene, die ganz vorne im Gespann stehen.

Bei den Rudelstellungen auch nicht. Wenn Du schon davon sprichst (was hier sonst bisher niemand getan hat, wenn ich nicht irre).

Hab ich das denn irgendwo behauptet?

Ich hatte ja sehr deutlich den Vergleich zur Jagdhundeszene gezogen --> da laufen die Kopfhunde vorne und führen. Im Schlittenhundebereich ist dies nicht zwangsläufig der Fall.

Die Rudelstellung kam mir lediglich in den Sinn, weil Steinchen davon sprach, sie können einen Kopfhund erkennen ohne Vergleich etc pp. Und dabei fühlte ich mich an die Positionsbestimmung per Foto aus der Wurfkiste erinnert.

Und dann denk ich mir: "ok, wer letzteres so einfach glaubt, der meint wohl auch andere Dinge zu erkennen ohne größeren Zusammenhang".

Es ist ok, ich sag ja: jeder darf glauben was er will und das auch aufschreiben. Aber für mich ist das eben keine Basis für Diskussionen, weil ich mich zwangsläufig gar nicht über Fakten unterhalten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei man über den Begriff "Fakten" dabei noch diskutieren könnte... ;) Möchte ich aber gar nicht, wäre an dieser Stelle auch unpassend.

Nichts für ungut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kopfhunde sind wunderbare Hunde, wenn du sie zu nehmen weiß.

Die meisten wissen es nicht, deswegen kannst du die Kommentare und Ratschläge der meisten Leute getrost ad acta legen und nie mehr darüber nachdenken ;)

Sie passen nicht für deinen Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Rudelstellung kam mir lediglich in den Sinn, weil Steinchen davon sprach, sie können einen Kopfhund erkennen ohne Vergleich etc pp.

Nun ja. Rudelstellung verwendet den Begriff Kopfhund nicht, deshalb weiß ich nicht, was ich zu Deiner Assoziation sagen soll.

Was ich sagen kann, ist, dass ein Kopfhund, wie Bloch ihn beschreibt, tatsächlich identifizierbar ist, ohne, dass ich ihn im direkten Vergleich mit anderen Hunden erleben muss.

Ganz grundsätzlich geht es aber selbstverständlich nicht ohne Vergleich, wenn es um Abgrenzungen und Einteilungen in Kategorien geht. Man muss die Kategorien ja erstmal bestimmten und festlegen. Der Prozess durch den das geschieht, ist Unterschiede und Gemeinsamkeiten feststellen, also vergleichen.

Deshalb kann Steinchen das denklogisch nicht so gemeint haben, wie Du es hier unterstellst.

Und dabei fühlte ich mich an die Positionsbestimmung per Foto aus der Wurfkiste erinnert.

Und dann denk ich mir: "ok, wer letzteres so einfach glaubt, der meint wohl auch andere Dinge zu erkennen ohne größeren Zusammenhang".

Zum Thema Welpen (ohne Bild): Bloch geht aufgrund der bisherigen Forschung, wobei er sich unter anderem auch auf Beckoff und Gansloßer bezieht, davon aus, dass sich die Rangordnung bei Caniden um die 8. Lebenswoche etabliert, verstanden als ein Dreistufen- oder Dreiklassen-Modell, bestehend aus den von mir im anderen Beitrag bezeichneten Typen.

Ich finde nicht, dass da ein Zusammenhang so eklatant fehlt, dass es völlig abwegig ist, in Erwägung zu ziehen, dass diese Separierung nicht schon noch früher erkannt werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ,

Originalbeitrag

Es ist ok, ich sag ja: jeder darf glauben was er will und das auch aufschreiben. Aber für mich ist das eben keine Basis für Diskussionen, weil ich mich zwangsläufig gar nicht über Fakten unterhalten kann.

...soweit absolut Polar-Chat konform , und zum Glück reicht es noch für :

.Und von jemandem, der auch daran GLAUBT das Wesen eines Hundes anhand von Stellungen via der Liegeposition als Welpe bestimmen zu können --> naja, soll mich so eine Aussage dann wundern? Und ist das dann eine Diskussionsbasis? Für mich nicht, denn über Glauben diskutiere ich nicht.

...auf Halbwissen basierende Seitenhiebe .

:(

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jörg, was willste denn jetzt eigentlich?

Du hast nach ner Def zu Kopfhunden gefragt und die hab ich beigesteuert. Wenn dir die nicht gefällt ist das ok für mich, muss sie ja auch nicht.

Aber wenn man aufschreibt: "ne, sehe ich nicht so, weil xyz...." dann muss dieses xyz schon irgendwie logisch nachvollziehbar begründet sein, damit das Gegenüber die Möglichkeit hat darauf einzugehen --> eine Diskussion kann nur so zustande kommen.

Was ihr bei Rudelstellungen.de (hoppla, oder doch .eu??) mit Kopfhunden zu schaffen habt weiß ich nicht. Und darum gings ja auch nicht. Sondern um die Bereitschaft einer Userin gewisse Dinge zu glauben, die ICH persönlich (und ich red nur von mir) als nicht nachvollziehbar und unlogisch betrachte, weshalb es mich ihr erster Kommentar nicht überrascht.

Silke: wenn man Dinge nicht so meint, könnte man sie ja anders formulieren, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Ich war ja auch so frei mehrfach zu erklären, wie ich die Dinge hier sehe --> ich glaube recht unmissverständlich.

Und wenn du nun tatsächlich die Forschungen von Gansloßer und co mit dem (verzeihung!!) "Pillepalle" was ihr da anhand von Welpenfotos sehen wollt, vergleichen möchtest, dann sind wir tatsächlich weiter von jeder Diskussionsbasis entfernt, als ich dachte.

Aber darum gehts hier ja nun eh nicht. Ihr braucht weder meine Kommentare zu eurer Glaubensrichtung, noch ich an dieser Stelle eure Erklärungsversuche.

Das Thema war unpassende "Kommentare von Passanten" und in diesem Zusammenhang fiel der Begriff Kopfhund. Für den hab ich eine mögliche Def genannt und mehr werde ich an dieser Stelle nicht mehr tun.

In diesem Sinne: schönen Abend noch.

edit: warum auch immer, ich kann das Wort Rudel Stellungen nicht ausschreiben.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Jörg, was willste denn jetzt eigentlich?

Nun, wenn DU ( und es warst nur du ) eine Thematik , deren Diskussion hier NO-GO ist ,

auf`s Parkett bringst obwohl du weißt ,das niemand auf derartige unqualifizierte und

informationsbefreite Sticheleien reagieren kann , dann finde ich das eben ....mäßig.

Aber so amüsiert sich eben ein jeder auf seine Weise.....

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*ähm*

Du, ich hab von mir aus doch gar nix davon geschrieben.

Bis Silke W. mir unterstellen wollte, ich würde Steinchens Def zu "Kopfhunde" geringer schätzen, als "meine eigene".

Und da musste ich ja nun erklären, dass dem nicht so ist, sondern dass es mir um andere Dinge ging (die ich aber bewusst nicht weiter thematisiert habe zunächst).

So ist das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde werden ständig von Passanten gefüttert.

      Hallo, wir haben 2 Border-Collies und wohnen gegenüber einem Friedhof. Es sind mehrere Leute die meinen sie müssten unsere Hunde mit Leckerlis versorgen. Gibt es eine Rechtsgrundlage Ihnen das zu verbieten? Gruß Klaus 

      in Kummerkasten

    • Pietätlose Kommentare

      Dann mache ich mir mal Luft ....   Die Kommentare in diesem Thread http://www.polar-chat.de/hunde/topic/101880-hund-%C3%BCberfahren-keine-ruhige-minute/       überschreiten für mein Empfinden die Grenzen der Pietät im Umgang mit der Trauer eines Menschen bei Weitem.   Sowohl ihr rein spekulativer Charakter als auch die Überzogenheit der Inhalte lassen den Verdacht zu, dass der Grund für eine derartige Beteiligung aus rein destruktiven Gründen besteht.   Damit wird dem Themenerstelle

      in Kummerkasten

    • Was Passanten über eure Hunde sagen.....

      Gestern hatte ich über das Thema ein Gespräch mit meiner Freundin und hatte danach fast Bauchweh vor Lachen.    Wenn ich mit meinen Hunden unterwegs bin, höre ich immer wieder die gleichen Reaktionen. Die Top 3 möchte ich euch mitteilen:   1. Zu Cliff: "Is das ein Jagdhund?"   Nein, ein Aussie-Dobi-Mix.    2. Zu Fluse: "Oh guckt mal Hans, was hat der schöne blaue Augen! Ist ein Husky, ne?" Nö, sie ist ein rumänischer Straßenköter, Rassen unbekannt.   3. Zu Cliff mit Stock in der Schnut

      in Plauderecke

    • Unmögliche Passanten/wird nur meine angepöbelt?!

      Hallo, wenn ich mit meiner Sally draußen bin hören wir immer Sprüche wie *Ist die Ihnen mal runtergefallen? Die hat sone eingedrückte Schnauze* *Das ist ja ein fetter Hund* *Soll das ein Hund sein?* *Ieehhh ist das ein Kampfhund , die brauch aber einen Maulkorb?* sowas dummes Ich renne doch auch nicht zu nem Kinderwagen und schreie : ''Boah wasn das fürn Atzen'' Ist euch das auch schon mal passiert? Achja und vorhin: Meine muss Ihr Geschäft machen_ ich stehe schon mit einer Hundet

      in Plauderecke

    • Kommentare schreiben nicht möglich

      Hallo ihr Lieben,   ich bin neu hier und habe mal eine Frage zum Thema Kommentare schreiben. Leider kann ich in das Feld, wo ich antworten kann, keinen Text schreiben. Gibt es da etwas, was ich vergessen habe, frei zu schalten oder ist es einfach kaputt?   LG Trinity-Räuber

      in User hilft User

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.