Jump to content
Hundeforum Der Hund
Miemingborders

Was ist für euch ein Gassigang? Ablauf - Gestaltung - Länge - Intensität?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Ne Maulwurfshügel gibbet nicht, weil die meiner Meinung nach unter Artenschutz stehen.

Witzigerweise sind Maulwurfshügel für Lemmy (Buddelkönig) null interessant. Auch dann nicht, wenn der Maulwurf Sekunden vorher noch die Nase raus gesteckt hatte. Vielleicht schmecken die nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir gehen täglich morgens etwa 2 Stunden auf einer Hundemeile Gassi. Da sind Grizzlys Freunde mit denen wir zusammen laufen und wir treffen locker 100 Hunde in den zwei Stunden. also Toben, etwas Unterordnung, viele Leckerlis von all den Gassileuten und bei heißem Wetter ist auch Baden in einem Bach dort angesagt.

Nachmittags gehe ich grundsätzlich alleine mit Grizzly 1 1/2 - 2 Stunden Gassi und das jedes Mal woanders und meistens an der Leine oder Schleppleine. Da wird geübt, denn Madame hört ungemein schlecht und vergißt gerne alle Kommandos, die sie schon mal beherrschte. Dabei kommt auch ein Quietschball zur Entspannung zum Einsatz und wieder einige Mini-Leckerlis.

Danach kommt nur noch die Nachtrunde zum Ausbieseln, also so kurz für eine halbe Stunde in unserem Wohngebiet.

Im Moment werden diese Routinen zweimal die Woche unterbrochen, weil Grizzly dann Probeliegen in einer Hundepension geht. Dort ist sie mittlerweile (nach acht Mal üben) dann mittlerweile von morgens 8 Uhr bis nachmittags um 15 Uhr um den Tagesablauf dort zu verinnerlichen, da sie am Anfang total panisch reagierte, wenn ich dann weg ging. Wir werden so lange üben bis sie dann dort auch übernachtet und frißt und säuft. Bisher hat sie nämlich dort nicht einmal das Wasser angerührt, obwohl sie sonst wie ein Kamel tankt. Gestern nun, hat sie das erste Mal Wasser getrunken und das gleich mehrmals (welch Wunder bei 31° C) und ist sogar das erste Mal in den Hundeschlafsaal alleine gegangen um dort auf den kühlen Fliesen auszuruhen. Sie ist dort mit etwa 20 großen Hunden zusammen, die sie allerdings total ignoriert und die sie absolut ignorieren. Aber es wird langsam. Bei den kleinen Hunden hat sie sich total unwohl gefühlt.

Diese Übungen sind nötig, weil ich bald für länger in ein Krankenhaus muss und danach noch in Reha und ich glaube, dass sie dort wirklich gut aufgehoben ist, nachdem sich die Pensionsbesitzerin so viel Mühe mit ihr macht und absolut fachlich kompetent wirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Witzigerweise sind Maulwurfshügel für Lemmy (Buddelkönig) null interessant. Auch dann nicht, wenn der Maulwurf Sekunden vorher noch die Nase raus gesteckt hatte. Vielleicht schmecken die nicht?

Interessieren meine auch nicht :) Riechen wahrscheinlich blöd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maulwürfe stehen unter Artenschutz?

Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Die Freizeitwiese, über die ich ab und zu drüber laufe ist voll mit Maulwurfhügeln. Muß ich davon ausgehen, daß ein einziger die riesen Wiese untertunnelt? Ich dachte immer, die gibt´s en masse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, sie stehen nicht alleine unter der Bundesartenschutzverordnung.

Die schützt nämlich alle einheimischen Säugetiere.

Ohne Ausnahmen...

Link

Hat mir letztens ein Nachbar erklärt, der die nicht im Garten haben möchte.

Danach dürfte man aber auch keine Mausefallen aufstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Maulwürfe klasse - wenn die da sind, ist das Bodenleben intakt. Ab und zu haben wir auch den einen oder anderen Hügel wegen Bauarbeiten, aber ich klopfe die platt und gut ist. Die Erde ist perfekt für Blumenanzuchten und so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also bei unseren längeren spaziergängen ist es meistens so:

wir laufen erst mal die straße hoch da trainieren wir immer also fuß, sitz, platz stop...

dann am wald darf sie erst mal laufen und pinkeln und bisschen schnuppern (den ganzen breiten Wald weg lang) dann gehen wir meist durch den größeren wald noch da läuft sie dann an der Leine da sie eine kleine jägerin ist und in dem wald sehr viele hasen rehen und sowas rumlaufen ;) dann kommen wir ins Nachbardorf da läuft sie auch an der Leine. Danach kommen dann Felder da ist rennen angesagt, da tobt sie sich erst mal auf wir üben das abrufen, sitz, stop, bleib, usw. Toben ein bisschen, spielen mit ihrem ball und sie jagd manchmal Vögeln hinter her :motz: was sie eigentlich auch nicht soll aber naja abrufen ist dann sehr schwer.. und so powered sie sich auch eigentlich echt gut aus :D Manchmal gehen wir auch Joggen :) Radfahren würde ich auch sehr gerne mit ihr aber dank ihrem starken Jagdtrieb ist das leider ohne Verletzte nicht möglich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

unsere Spaziergänge sehen hier in der Stadt so aus, dass wir verschiedene Runden gehen wo schön viel Grün ist, an der Leine natürlich, weil ja überall Autos fahren.

zwei Mal am Tag unterschiedlich lange. Je nachdem wie viel Lust wir haben. Wenn mein Hund nach 20 Minuten keine Lust mehr hat, gehen wir halt nach hause. Ich gehe immer so, dass man schnell wieder heim kommt. Oder halt schnell das Auto erreicht.

Für den Fall das mein Hund einen Anfall bekommt (er ist Epileptiker) will ich nicht zwei Std vom schlag ab mitten im Feld stehen.

So oft es geht treffen wir uns mit Freunden und ihren Hunden zu großen Runden.

Mal mit zwei, mal mit bis zu sechs Hunden.

Da wird dann gespielt, zu Land und ggf im und am Wasser.

Das einzige was mein Hund beim Gassigehen an Kommandos hört ist "Stop" an der Straße, und "okay" als Auflösung.

Im Freilauf rufe ich ihn ab und an einfach mal zu mir, nur damit er das noch weiß. Das klappt auch mitten aus dem Spiel heraus und meist ist es egal wer seinen Hund ruft, meiner ist immer der erste der sich umdreht und kommt *g*.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Enigma - mein Hund hat auch Epi und bekommt Medis, seither ist sie anfallfrei und wieder voll belastbar. Angst vor einem Anfall habe ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meiner bekommt auch Medikamente. Einen Anfall hatte er auch nicht wieder, aber den ersten hatte er eben bei einem Spaziergang, weit weg vom Auto und ich hatte keine Ahnung was los ist. Daher bin ich noch etwas ängstlich.

Aber wir haben hier schöne Strecken wo man zwei Stunden gehen kann, aber auch im Notfall über andere Wege in kürzester Zeit wieder beim Auto ist.

Also wir sind nicht immer in einem 10 Minuten radius ums Auto unterwegs *g*. Man muss nur wissen wohin man geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie lange braucht das Fell um nachzuwachsen?

      Meine Hündin (Langhaar Collie) wurde vor gut 4 Wochen am Bein operiert und dafür musste die gesamte Schulter und Teile vom Bauch geschoren werden. Seitdem warten wir mit Spannung darauf, dass das schöne Fell endlich wieder nachwächst. Aber leider tut sich da gar nichts undd as macht uns langsam Sorgen. Der Tierarzt, der sie auch operiert hat ist da ziemlich gelassen und sieht das nicht als Problem. Ist es wirklich kein Problem? Wer hat Erfahrung damit und kann mir etwas darüber sagen.?

      in Gesundheit

    • Wie lange musstet ihr warten bis euer Traum in Erfüllung ging?

      Hallo,   angeregt dadurch das ich nun schon seit 14 Jahren, also seit ich 7 Jahre alt war, gerne einen Hund hätte und dieser Wunsch nie verloren ging, nicht mal eine Sekunde, aber meine Lebensumstände nie wirklich zu passen scheinen oder immer irgendwas dazwischen kommt, wollte ich hier einfach mal fragen wie lange ihr warten musstet bis ihr euch euren ersten eigenen Hund zulegen konntet? Und warum hat es vorher nie gepasst? Was musste für euch unbedingt stimmen um es durchzu

      in Der erste Hund

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.