Jump to content
Hundeforum Der Hund
Miemingborders

Was ist für euch ein Gassigang? Ablauf - Gestaltung - Länge - Intensität?

Empfohlene Beiträge

Geht ja mit Aimée nicht :D die Katze ist schon das Äußerste für sie... Aber die Miez ist 21 Jahre und liegt sowieso nur rum... Das ist akzeptabel für die große^^

Aber solange ich Aimée habe wird es nur diese 2 Fellnasen bei mir geben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, dumm von mir...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja die plauschenden Grüppchen kennen wir hier auch :) Ich finde es auch nicht verwerflich sich mal mit anderen Hundehaltern zu treffen und gemeinsam laufen zu gehen und dabei ein bisschen zu plauschen - solange das für alle Beteiligten entspannt ist und die Hunde sich wohl fühlen. Ich persönlich mache so was mal am WE, dann werden meist ausgedehntere "Wanderungen daraus" und alle haben einen schönen Tag, aber mein Alltag sieht anders aus.

Morgens gehe ich mit Luke eine kleine Runde joggen (er mag nicht mehr mit auf die große Runde) - da gibt´s nicht viele Diskussionen und er hat sich an mir zu orientieren.

Mittags holt meine Mutter ihn ab um mit ihm und ihrer Hündin durch den Wald zu spazieren, bei ihr gibt´s dann den ganz klassischen Spaziergang - mit mal spielen, mal ein paar Kommandos üben.

Abends gehe ich dann mit beiden. Im Moment ist auf dem Hinweg zur Hundewiese (im Wald) Leinenknast angesagt - da machen wir viel Suchspielchen, auf der Hundewiese können beide Hunde dann ihre Hundedinge machen - im Zweifelsfall im Matsch wälzen oder Mäuse buddeln... ich latsch entweder hinterher oder mach mich zum Hampelmann ;) Später gibt´s dann für Susi Aktion-Spiele mit Ball oder "Spring hier rauf, kletter auf die Stämme", und für Luke weitere Suchspiele (er darf mit seinem kaputten Rücken nicht ganz so viel Aktion machen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe mal, dass dies jetzt hier ein Witz ist

Originalbeitrag

Ist alles im "grünen" Bereich, lasse ich sie von der Leine und wir laufen an verschiedene Orte.

Es kann doch wohl nicht dein Ernst sein, dass du einen Hund, der eine Woche bei dir ist und wo dies

Originalbeitrag

Sie ist aber im Tierheim 3 mal auffällig gewesen, sodass sie eigentlich als "unvermittelbar" galt...

.

Originalbeitrag

Wie gesagt sie wurde schon 3 mal auffällig.. Einen Rüden totgebissen und 2 Weibchen geschnappt... DA bin ich lieber übervorsichitg... bei mir wird Aimée wohl (leider) immer an die Leine kommen wenn ein anderer Hund in Sicht ist..

Aber ich gebe eben gerne schwierigeren, schwer vermittelbaren Tieren ein zuhause...

bekannt ist, dass du den Hund ohne Leine und Maulkorb laufen läßt?

Soetwas ist unverantwortlich und grobfahrlässig und dafür fehlt mir wirklich jedes Verständnis

Boh, ich bin gerade richtig sauer, wenn ich soetwas lese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht solltest du mal den Hintergrund hinterfragen, bevor du "richtig sauer wirst"....

:Oo

Du weisst nicht warum sie auffällig wurde noch wie sie heute drauf ist...

Originalbeitrag

Ich hoffe mal, dass dies jetzt hier ein Witz ist

Originalbeitrag

Ist alles im "grünen" Bereich, lasse ich sie von der Leine und wir laufen an verschiedene Orte.

Es kann doch wohl nicht dein Ernst sein, dass du einen Hund, der eine Woche bei dir ist und wo dies

Originalbeitrag

Sie ist aber im Tierheim 3 mal auffällig gewesen, sodass sie eigentlich als "unvermittelbar" galt...

.

Originalbeitrag

Wie gesagt sie wurde schon 3 mal auffällig.. Einen Rüden totgebissen und 2 Weibchen geschnappt... DA bin ich lieber übervorsichitg... bei mir wird Aimée wohl (leider) immer an die Leine kommen wenn ein anderer Hund in Sicht ist..

Aber ich gebe eben gerne schwierigeren, schwer vermittelbaren Tieren ein zuhause...

bekannt ist, dass du den Hund ohne Leine und Maulkorb laufen läßt?

Soetwas ist unverantwortlich und grobfahrlässig und dafür fehlt mir wirklich jedes Verständnis

Boh, ich bin gerade richtig sauer, wenn ich soetwas lese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie schreibt ja auch das sie weit entfernt von anderen gassigeht, und nur wenn kein anderer hund in der nähe ist ihren frei läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Vielleicht solltest du mal den Hintergrund hinterfragen, bevor du "richtig sauer wirst"....

:Oo

Du weisst nicht warum sie auffällig wurde noch wie sie heute drauf ist...

Die hatte bestimmt eine schlechte Kindheit. *haha*

Der Hintergrund ist mir ersteinmal egal. Ein Hund der getötet hat und weitere Tiere verletzt hat, gehört gesichert. Punkt- fertig, da gibt es überhaupt nicht zu diskutieren.

DU kennst doch selber den Hund noch garnicht - der Hund ist gerade mal eine Woche bei dir und unteschätzt anscheinend die Gefahr ganz gewaltig.

Ausbaden muß es nachher ein anderer Hund der zufällig vorbei kommt und im Endeffekt auch dein Hund, weil er bei nächsten Vorfall vielleicht eingeschläfert wird.

Tut mir leid, aber das geht einfach nicht den Hund ungesichert laufen zu lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Maawii...

Wie gesagt wenn jemand den Hintergrund wissen möchte, gerne, dann kann mich vllt. auch jemand nachvollziehen.

Aber ohne irgendwas darüber zu wissen und sich an dem beissen aufzuhängen und behaupten ich wäre unverantwortlich..Sorry...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Vielleicht solltest du mal den Hintergrund hinterfragen, bevor du "richtig sauer wirst"....

:Oo

Du weisst nicht warum sie auffällig wurde noch wie sie heute drauf ist...

Die hatte bestimmt eine schlechte Kindheit. *haha*

Der Hintergrund ist mir ersteinmal egal. Ein Hund der getötet hat und weitere Tiere verletzt hat, gehört gesichert. Punkt- fertig, da gibt es überhaupt nicht zu diskutieren.

DU kennst doch selber den Hund noch garnicht - der Hund ist gerade mal eine Woche bei dir und unteschätzt anscheinend die Gefahr ganz gewaltig.

Ausbaden muß es nachher ein anderer Hund der zufällig vorbei kommt und im Endeffekt auch dein Hund, weil er bei nächsten Vorfall vielleicht eingeschläfert wird.

Tut mir leid, aber das geht einfach nicht den Hund ungesichert laufen zu lassen

So...

der hund hat vor 2 Wochen einen Test abgelegt beim Hundetrainer - KEINE BEDENKEN!

Der Hund hat vor 3 Jahren als er zeitweise vermittelt war wegen Futterneides gebissen, wurde vom Tierheim darauf hingewiesen, Besitzer hat es ignoriert und beide Hunde gleichzeitig gefüttert... Sorry aber meines Erachtens nicht ok! Der Besitzer wusste es und man sollte i. d. R. immer Tiere getrennt füttern...

Wir werden weiterhin vom Hundetrainer betreut und der hat uns versichert das Aimée ohne Leine geführt werden kann!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde gerne den Hintergrund wissen.

Ich will hier nicht schlichten aber, zum einen hat Junimond recht, der Hund ist noch nicht lange bei dir und mit Sicherheit ist sein Wesen wie es jetzt scheint nicht so wie es in ein paar Monaten sein wird, wenn das Eingewöhnen und die Schonfrist vorbei sind. Man lebt aber in der Gegenwart, meistens, und am schlausten tut man das mit Voraussicht. Zum anderen die Chance sich zu äußern bevor man attackiert wird sollte jedem gewährt sein.

Ich glaub sie weiß auf was sie sich eingelassen hat, sie hatte ja schon davor zwei Rotties, und wenn sie sich sicher ist das sie so abgelegen ist das kein anderer Hund vorbei kommt warum sollte das Tier nicht freilaufen. Wenn man sowas weis dann spricht ja nichts dagegen. Ich weis auch wo ich mit Xento hingehen muss damit wir allen aus 100 % aus dem weggehen. Deswegen geh ich da nie hin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie lange braucht das Fell um nachzuwachsen?

      Meine Hündin (Langhaar Collie) wurde vor gut 4 Wochen am Bein operiert und dafür musste die gesamte Schulter und Teile vom Bauch geschoren werden. Seitdem warten wir mit Spannung darauf, dass das schöne Fell endlich wieder nachwächst. Aber leider tut sich da gar nichts undd as macht uns langsam Sorgen. Der Tierarzt, der sie auch operiert hat ist da ziemlich gelassen und sieht das nicht als Problem. Ist es wirklich kein Problem? Wer hat Erfahrung damit und kann mir etwas darüber sagen.?

      in Gesundheit

    • Wie lange musstet ihr warten bis euer Traum in Erfüllung ging?

      Hallo,   angeregt dadurch das ich nun schon seit 14 Jahren, also seit ich 7 Jahre alt war, gerne einen Hund hätte und dieser Wunsch nie verloren ging, nicht mal eine Sekunde, aber meine Lebensumstände nie wirklich zu passen scheinen oder immer irgendwas dazwischen kommt, wollte ich hier einfach mal fragen wie lange ihr warten musstet bis ihr euch euren ersten eigenen Hund zulegen konntet? Und warum hat es vorher nie gepasst? Was musste für euch unbedingt stimmen um es durchzu

      in Der erste Hund

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.