Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wolf in Schleswig Holstein gesehen ...

Empfohlene Beiträge

Was heisst “aus dem Ruder“?

In Wirklichkeit befürchten wir Hundehalter doch nur,

dass unsere Hunde ihrem Ahnen berichten,

wie wir mit ihnen (teilweise) umgehen!

LG

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es war jetzt einer in Nienburg, sogar mit Fotobeweis. Im Schaumburger Wald soll auch einer gesichtet worden sein.

Hier läuft das ganze momentan schon aus dem Ruder...

 

Was soll denn aus dem Ruder laufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier reden momentan alle davon, viele reden schon vom Abschuss, weil einige Schafe gerissen wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zählt nunmal zu seinem Nahrungsspektrum...und wenn unzureichend eingezäunt wird, ist´s leichte Beute noch dazu.

 

Bei uns in BB gibt es finanziellen Ersatz für Risse und jederzeit Wolfsberater (wird in Niedersachsen nicht anders sein).

 

Die Gefahr hat der Wolf durch Abschuss und Strassenverkehr...

 

Für Interessierte hier nochmal einige FAQ:

 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/wolf/wissen/15812.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Schweiz werden vom Wolf gerissene Schafe finanziell entschädigt.

Die Bauern bekommen für ein gerissenes Schaf wesentlich mehr als sie auf dem Markt bekämen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele hier sind Hobbyschäfer. Ich habe mich mit der Lage noch nicht selbst auseinandergesetzt, aber mir wurde gesagt die bekommen keinen Ersatz, schon allein weil sich der hohe Preis für eine wirklich sichere Umzäunung (und nicht nur normalen Weidezaun) nicht lohnt wenn man keine riesige Herde hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

können die Tiere nict eingestallt werden?

So teuer sind die Zäune nicht (Weidezaungerät nicht vergessen), reicht ja wenn die nachts in einen Pferch gebracht werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir vorstellen, dass es für die betroffenen Schäfer eine blöde Situation ist. Ich muss aber auch sagen, dass der Wolf, eine vom aussterben bedrohte Tierart ist und ich finde es gut, dass sie wieder vermehrt auftreten (begegnen möchte ich keinem) und schließlich zerstört der Mensch zunehmend die natürlichen Lebensräume. Nicht nur die des Wolfes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier betrifft es vor allem die Schafherden in den Bergen, da gibt's keine Zäune.

Ich hab nur öfters das Gefühl, dass die Schafhalter ganz froh um die Wölfe sind, da haben sie einen Schuldigen und können gemütlich drauflos jammern

Viel mehr Schafe stürzen ab, sie sind ja nicht so geschickt wie Ziegen, und verenden dann, da kann man locker sagen, der Wolf hat sie über die Felsen gejagt und kassiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hier in SL-H muss ein Gebiet als Wolfsgebiet ausgewiesen sein, damit Entschädigungen vom Land kommen können. Ist der Wolf dort nur gelegentlich, wird es nicht ausgewiesen.

 

Aber für Schutz müssen die Schäfer schon sorgen, so  ganz ohne zahlt auch keiner. Einstallen oder eben einen vernünftigen Zaun mindestens, und Esel finde ich eine kluge Methode - für die Bevölkerung durchaus angenehmer als so ein Herdenschutzhund :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.