Jump to content
Hundeforum Der Hund
derkleeneschieter

Hilfe---Haarlinge

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

ich brauche euren Rat - Hab gesehen, dass es hier schon einiges zum Thema gibt.

Aber es wäre schön, wenn ich ein paar gute Ratschläge von euch bekommen könnte.

Unser Hund (w. 7 Jahre, Malinois/Labrador), kratzt sich seit einiger Zeit sehr kräftig, bekommt auch hinten, auf dem Rücken eine kahle Stelle. Sie hatte früher Fläftig. Bei Spaziergängen worft sich der Hund auf die Straße und schuppert sich den Rücken.

Der Tierarzt hat den Flohkamm eingesetzt, gemeint "Flöhe hat sie nicht. Er würde eine Milbenkur empfehlen. 3 Spritzen im Abstandvon je einer Woche.)

Das machten wir. Das Jucken wurde nicht besser.

Ich hatte auch zwischenzeitlich die Idee, der Hund hätte viell. eine Michallergie. An Milben wollte ich nicht so recht glauben.

Um es kurz zu machen: Gestern hab ichmir die kahle Stelle auf dem Rücken mal 1 Minute angeguckt. I der Zeit rannren 5 mm kleine Tierchen über den Rücken.

------Das müssen Haarlinge sein. Nach der Beschreibung bin ich mir sehr sicher.

Wir haben den Hund gebadet, Flohshampoo eingesetzt. Ich ha doe kahle Stelle mit Wundbalsam eingecremt, Verband drum. Das scheint em Hund zu gefallen. Vielleicht libdert das.

Ich würde Morgen Frontline kaufen. Hab im Internet gelesen, dass Frontline auch gegen Haarlinge (Läuse) hilft.

Was tun wir am besten?

HGab heute die Hundedecken gewaschen. (Mach ich häufig). Gesaugt...usw.

Frag mich, warum dem Tierarzt nur Flöhe und Milben einfallen. Ein Hauttest wurde nicht gemacht. Das Fell auch nicht (Vom Flohkamm abgesehen) untersucht.

Grüße von

derkleeneschieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halo nochmal-

das editiere klapt nicht....ich hätte keine ompetenz....?

Der Hund und hatte "früher Flöhe" soll das oben heißen.

Grüße

dks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum gehst du nicht nochmal zum Tierarzt und bespricht das alles mit ihm? Ob dein Hund Haarlinge hat können wir hier ja nicht beurteilen, also kann dir hier auch niemand was empfehlen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck,

danke für deine Antwort.

Der Tierarzt wird sich meine Beschreibung anhören und mir dann Frontline geben. Darum erkundige ich mich lieber vorher hier (im Zentrum, der geballten Hundeliebe=), um mit dem Tierarzt sprechen zu können.

welche Erfahrungen habt ihr mit den Mitteln gemacht, die der Tierarzt einsetzen kann.

Unser Tierarzt verkauft nichts ausser Frontline, weil er das für effektiv hält.

Bei Wikipedia hab ich das hier gefunden:

"Zur Behandlung werden Insektizide wie Fipronil, Avermectine oder Propoxur (eingesetzt)....

Und könnte es passieren, dass die Haarlinge auf die katze überspringen ?

Grüße

DKS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja es kann auch passieren das die Parasiten auf die Katze überspringen. Wenn die Katze in deinem Haushalt lebt musst du ein Mittel wählen das für Hund und Katze gleichermaßen verträglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe 3 kleine Hunde und war unlängst mit meinem Griffon beim Hundefrisör und habe mir dort mit ziemlicher Sicherheit Haarlinge eingefangen, jetzt kratzen sich alle 3 :-(

Meine Tierärztin hat mir Frontline Spot on gegeben und nach 36 Stunden haben diese Parasiten noch immer gelebt worauf ich die TÄ gewechselt habe. Die andere TÄ hat gemeint es sind keine Haarlinge sondern Milben und hat mir auch ein Spot on Präparat gegeben ich habe ihr gesagt, dass ich schon Frontline draufgegeben hab und ich meine Hunde nicht vergiften will. Sie hat gemeint nein nein das macht nichts ist ein anderer Wirkstoff.

Jetzt bin ich zwar die lebenden Viecher, ob Haarling oder Milbe weiß ich nicht, los aber auf den Beinen sind jede Menge Eier und ich frage mich wenn die schlüpfen ob ich dann das Problem wieder habe ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.