Jump to content
Hundeforum Der Hund
MariundLilly

Dringende Fragen zum Clickern

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr ich weiß das es schon viele Threads zum clickern gibt allerdings habe ich nun auch ein paar Fragen bei denen ich noch keine Antwort gefunden habe :D

Also ich möchte nun auch mal mit dem Clickern anfangen, da ich es so einfacher finde (oder denke dass es einfach ist) meinem Hund Tricks beizubringen und ihm im richtigen Moment zu sagen, dass er es gut gemacht hat ohne dass er es missverstehen kann...

Also gut.. Mein Hund nimmt nicht immer gerne Leckerlis zum Beispiel wärend dem spazier gang wenn er einen anderen Hund sieht. Da will ich ihm dann das Kommando "schau" beibringen sodass er wenn er den anderen Hund fixiert den Blickkontakt auch abbrechen kann und so aufmerksam auf mich wird. Ist das Clickern da sinnvoll also ich meine wenn er da kein Leckerli nehmen will und ich clicker weiß er ja trotzdem, dass er es richtig gemacht hat oder ? Oder verstehe ich das falsch und das Clickern heißt nur du kriegst ein Leckerli und das wird dann als Belohnung gesehen ?

Sollte man wenn man clickert auch noch verbal ihn loben also mit einem fein/gut/klasse/etc. ?

Und kann man auch das Clickern manchmal durch ein verbales Loben ersetzen oder irritiert das den Hund ?

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen zum Clickern oder könnt ihr mir ein paar Tipps geben und wo genau clickert ihr ? also immer oder nur bei Tricks (ich meine "hier" oder "lauf" ist ja auch ein Kommando aber clickert ihr da dann auch ? also ich würde halt bei tricks und bei sachen die noch nicht so gut klappen fuß wenn ein Hund kommmt clickern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.clicker.de/?path=forumsdisplay

Ich würde dir das empfehlen.

Da bist du bestimmt rundum gut aufgehoben mit deinen Fragen.

Hier geht sowas manchmal unter. Muss nicht, aber möglich ;o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Clicken kannst du alles was du lohnenswert findest.

Also Verhalten einfangen/makieren und bestätigen. z.B. freiwilligen Blickkontakt.

Der Click ist immer ein versprechen auf eine Belohnung und sagt dem Hund das was du grade gemacht hast war klasse!.

Nach dem click folgt also eine für den Hund in dieser Situation angemessene Bestätigung.

Das kann Futter sein, ein Spiel, scannen, buddeln, etc.

Was deinem Hund gefällt kannst du anhand einer Belohnungsliste aufstellen, das Verhalten benennen und gezielt anbieten.

Du kannst zwischen Verbalem Lob und clicken wechseln.

Das ist wie mit allem : Anfangs wird verstärkt geclickt/bestätigt, wenn das Verhalten sich festigt, wird die Belhnung reduziert und sitzt es , kann man die Belohnung weglassen, sollte aber ab und an nochmal etwas "verschenken" um die gute Leistung zu honorieren.

Wenn du ein Markerwort einarbeiten willst, wird das genau wie der Clicker konditioniert.

Hier bietet sich etwas einzigartiges an : Yip, Fin, Good, Kay etc.

Ist oft ganz praktisch, wenn man mal keine Hand frei hat.

Wenn dein Hund kein Futter nehmen kann ist er zu sehr gestresst oder diese Belohnung ist in diesem Moment nicht die richtige für ihn.

Leerclicks verzeiht ein gut konditioniereter Hund in jedem Fall.

Zu den Hundebegegnugen : ich würde da mit Zeigen und Benennen arbeiten :

http://www.dogforum.de/zeigen-und-benennen-t128830.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

okay vielen dank :) dann werde ich mich da mal durcklicken, wäre aber trotzdem froh wenn hier auch noch einer meine Fragen beantworten könnte oder sich dazu äußern will :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zu den Hundebegegnugen : ich würde da mit Zeigen und Benennen arbeiten :

http://www.dogforum.de/zeigen-und-benennen-t128830.html

Bitte dann da auch die letzten 10 - 20 Seiten lesen, damit das Training nicht ins Stocken gerät - wenn man es denn überhaupt braucht.

Denn ein Hund, der sich zuerst mal völlig neutral verhält, sollte ich nicht auf diese Weise beklicken. Das ist kontraproduktiv.

Danke fürs mitdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@maurash, vielen dank für die Antwort! Der Link ist ziemlich lang und kompliziert werde mir das morgen nochmal ganz in ruhe durchlesen und versuchen irgendwie da mit zu denken :D

Allerdings glaube ich soweit ich das verstanden hab, dass ich clickern soll wenn mein Hund den anderen anschaut und dann wieder mich anschaut ich aber ihn irgendwie nicht direkt ansprechen soll da er sonst nur reagiert wenn cih ihn anspreche und es nicht zur selbstverständlichkeit wird, das verstehe ich nicht so recht wie ich das umsetzen soll. Ich hätte ihr gelernt, dass sie mich anschaut und (sie stellt immer sehr heftig den Kamm das will ich ja nicht beclickern) immer wieder, dass sie praktisch den Blickkontakt zum anderen Hund unterbricht mich anschaut (so sich also die aggression nicht steigern kann) natürlich kann sie zwischen durch den anderen Hund anschauen aber sobal sie ihn wieder total fixiert wieder "schau" click, oder ist das keine gute Idee ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Moin

Ich hab mal einen online-Kurs zum Clickern im Netz gesehen, mal schauen ob ich ihn finde...

Nö, ich dachte bei youtube aber da sind nur die Trailer.

Wenn du auf www.topdogs.de gehst kannst du dir einen kostenlosen Kurs zum clickern anschauen :-)

Falls der Link gelöscht wird einfach Topdogs bei Google eingeben;-)

Dort wird es sehr schön erklärt finde ich.

LG

Winni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im übrigen gibt es Topdogs nicht mehr. Die Seite heißt nun Hudoba und ist völlig kostenlos.

http://www.hudoba.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dringende Hilfe!!!

      Hallo,   Wir haben ein schreckliches Erlebnis mitmachen müssen und hoffen hier einen rat zu bekommen. Aber erstmal die Geschichte von Anfang an.   Wir wollten schon immer einen Hund und haben uns diesen Traum nun auch erfüllt gehabt. Nach einigen Recherchen was zu uns passen würde, haben wir uns für einen Malteser Welpen entschieden. Recht zeitnah haben wir einen gefunden ( über eBay Kleinanzeigen). Die Verkäuferin schien sehr nett zu sein und wir machten einen Termin. Bei Ab

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Dringende Frage!!! ist er krank?

      Guten Mittag! Dringende Frage: Mein 5 monate junger belgischer schäferhundmix (rüde) erbricht jetzt über einen Zeitraum von 3 Monaten. Anfamgs tagtäglich, wir haben es aufs Grasfressen geschoben. Dann waren wir beim Tierarzt, es war eine MAgen Darm Reizung, wahrscheinlich vom Schnee fressen. Gut, dann hat er Antibiotikum bekommen und Spritze. Eine woche spater, nachdem er aufgehört hat Antibiotikum zu bekommen, hat alles wieder von vorne angefangen und wohlgemerkt: es gab kein schnee mehr. W

      in Gesundheit

    • Clickern mit Welpen

      Hallo zusammen,   ich bin Hundeanfängerin und habe seit einer guten Wochen einen Zwergpudelwelpen. Sie heisst Delphi.   Ich möchte Delphi mit Clickertraining einiges beibringen und werde dazu bestimmt viele Fragen haben. Die erste Frage habe ich gleich jetzt:   Wir üben das Herkommen. Ich rufe "hieeerrrr" bis sie bei mir ist, dann soll sie sich vor mit hinsetzen und bekommt Lob und Lecker. Wann genau muss ich clicken? Wenn sie beginnt zu kommen oder erst, wenn sie da ist?   LG, Susanne

      in Lernverhalten

    • dringende Hilfe gesucht

      Hallo an alle Bordmitglieder.   Bin neu hier und brauche schnellstens eure Hilfe ... Bitte schaut euch das Video an. Meine Hündin hat seit 3 Wochen dieses Verhalten.   Problem dabei ist, das das Ganze genau 4 Tage vor der Geburt unseres Sohnes los ging. So wie auf dem Video geht es pausenlos.    Wir waren schon bei 2 TA. Einer sagt es sind die Augen, der andere meint das könnten Schmerzen sein die aus dem Rückenbereich kommen. Kortison und Rimadyl 50 nutzen nichts. Ich bin mir auch nicht

      in Hundekrankheiten

    • Auch wir haben Anfänger-Fragen zu Clickern

      Hallo ihr Lieben,   seit Anfang August lebt Enzo nun bei uns un sie hat in dieser Zeit schon viel mit Freude und Spaß gelernt. Sie lernt sehr gerne mit uns, sobald wir in "Übungsposition" gehen spult sie bereits ihr ganzes Repertaire ab - und genau das ist es was das Üben von neuen Sachen extrem schwierig macht. Sie macht quasi drei Sachen auf einmal, als Beispiel:   Wen ich meine Hand ausstrecke (ohne Kommando) weil ich ihr etwas Neues beibringen möchte gibt sie mir sofort die Pfote stubst

      in Lernverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.