Jump to content
Hundeforum Der Hund
MariundLilly

Entspannung konditionieren

Empfohlene Beiträge

Ja, wir wenden das auch an und es klappt gut :-). Bei meinem Rüden v.a. in Angstsituationen und bei angespannten Rüdenbegegnungen.

Den Duft nehm ich eher, wenn ich weiß, dass wir längere Zeit in einer stressigen bzw. aufregenden Situation sein werden. Sonst müsste man da ja ständig das Wort wiederholen ;-).

Viel Erfolg :-). Und das regelmäßige Aufladen nicht vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denkt ihr, ich kann auch beides anwenden ? :Oo

Weil zum Beispiel beim Tierarzt hat meine Hündin sehr sehr viel Angst da würde ich dann eher den Duft nehmen da ich ja da schlecht die ganze Zeit das Wort sagen kann... aber wenn sie zum Beispiel wieder eine Fährte aufgenommen hat und total unkonzentriert ist und nichts anderes mehr im Kopf hat als ihre Fährte und sie so aufgeregt ist, dass sie Kommandos kaum noch höhrt würde ich lieber das Wort nehmen... Geht das auch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man muss wenn es klappt nicht mehr die ganze Zeit das Wort sagen. Was du da draussen beschreibst würde ich wie folgt lösen. Abbruchkommando oder Abruf wenn sie da eine Spur aufnimmt dann mit dem Calming down Signal runterfahren und im dritten Schritt wenn der Hund ruhig ist ein ruhiges Alternativprogramm anbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Man muss wenn es klappt nicht mehr die ganze Zeit das Wort sagen. Was du da draussen beschreibst würde ich wie folgt lösen. Abbruchkommando oder Abruf wenn sie da eine Spur aufnimmt dann mit dem Calming down Signal runterfahren und im dritten Schritt wenn der Hund ruhig ist ein ruhiges Alternativprogramm anbieten.

Okay, könnte ich trotzdem beides machen, oder verwirrt das meinen Hund eher ?

Danke für den Tipp aber hast du vielleicht auch ein Beispiel unter einem ruhigen Alternativprogramm ? Ich kann mir darunter nemlich nicht viel vorstellen :D Also Alternativprogramm schon aber ruhig hmm da fällt mir wenig ein :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch auf Spaziergängen zum Runterfahren mit dem Dufttuch arbeiten zumindest am Anfang später wirst du das nicht mehr brauchen.

Ruhige Alternativen sind einfach kleine UO-Übungen oder Tricks. Irgendwas wo dein Hund nur auf dich achten muss. Lob nur mit Futter, Stimme, ruhiges kraulen alles ausser Action wie mit Balli oder so sonst ist sie gleich wieder auf 180...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

okay, also meinst du nur Anfangs am Spaziergang oder generell ? Mein Hund ist auch Anfangs am Spaziergang ziemlich Aufgeregt (also wenn wir uns aziehen und die ersten paar Meter bis zum Wald). Und noch eine Frage wie lange muss ich das ungefähr machen bis ich das dann auch in Stresssituationen anwenden kann ? :???

Sorry, dass ich soviel frag aber ich will auch nichts falsch machen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mit Anfangs meine ich bis dein Calming down so verinnerlicht ist dass sie das Tuch als Vertsärker nicht mehr braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso, okay...

Und wie lange braucht das dann so ungefähr bis ich das dann auch in Stresssituationen anwenden kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kommt auf dich und deinen Hund an vielleicht ein halbes Jahr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

      Hallo!   Ich barfe meine Hündin seit etwa 1 ½ Jahren. Sie erhält Fleisch und Gemüse in einem Verhältnis von 75:25. Sie erhält überwiegend Rindermuskelfleisch, aber auch 1x die Woche Lachs sowie ab und zu Lamm und Wild.   In ihrer Gassigruppe wurde mir berichtet, dass sie sehr hyperaktiv ist und schnell speichelt und allgemein, sie schnell aufdreht.   Sie ist fast 4 Jahre alt und ein Cockerspaniel-Mädchen (kastriert). Bei mir ist sie auch immer etwas zappelig.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Blau zur Entspannung - die neue Benutzergruppe Redakteur

      Bereits ganz zu Beginn des Jahres hatten wir im Moderatorenteam, zu dem damals noch Gundi und Rebecca gehörten, schon ganz konkrete Überlegungen zu einem spannenden Projekt angestellt. Dies wurde dann durch die bekannten Turbulenzen im Forum zurückgestellt.   Seit einigen Wochen ist das Projekt wieder in den Fokus gerückt, da es einfach begeistert und einen wirklichen Mehrwert für das Forum darstellt.   Mehr möchte ich dazu noch nicht verraten ... aber um das Vorhaben anzugeh

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Konditionierte Entspannung - Erfahrungen!?

      Hallo ihr Lieben, Ich beschäftige mich seit einigen Wochen vermehrt mit dem Thema Konditionierte Entspannung. Darauf gekommen bin ich durch meine bzw. Hyänentiers Hundetrainerin (CaveCani), die das als starken Schwerpunkt für viele Lebenssituationen anwendet / empfiehlt. In unserem Fall hat sie die Konditionierung auf einen Geruch (Lavendel) sowie auf entspannende Musik empfohlen, um den extremen Stresslevel des Monsters beim Alleinbleiben zu senken und sie zu unterstützen, sich mit den Situa

      in Lernverhalten

    • Konditionieren klappt nicht

      Huhu zusammen, möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Sandra ich bin 40 und seit letzten Sonntag wohnt ein Hund aus Bulgarien bei uns, der im Grunde noch nichts "kann" aber sehr lieb ist. Gerne würde ich mit ihr clickern um ihr und mir den Alltag zunächst zu erleichtern. Leider ist die gute Zara nicht sehr verfressen. Zunächst habe ich versucht ihr bei jedem Click ein Stückchen Stängchen zu geben, dann bin ich bei Schinkenwurst gelandet und heute nun gekochtes Huhn. Sie macht so ca. 5-10

      in Lernverhalten

    • Konditionierte Entspannung

      ich finde das sehr interessant http://cavecani.de/wissenswertes/konditionierte-entspannung-im-hundetraining

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.