Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Renate

Körperliche und gesundheitliche Veränderungen mit Hund?

Empfohlene Beiträge

Bevor wir Boomer vor 6 Jahren zu uns nahmen, waren wir soooo faul, dass wie am liebsten noch mit dem Auto IN den Supermarkt durch die Regalreihen gefahren wären! :redface

Dann zog Boomer ein, und ich merkte, meine Kondition war gleich Null! :(

Ich gehe jeden Morgen eine Strasse entlang, die etwas *steil* ist.

In der ersten Woche schafften wir sie in der *3-Stopp-Strategie*! :P

Die zweite Woche benötigte ich nur noch 2 Boxen-Stopps, und ab der vierten Woche ging es in einem durch! :D

Heute kann ich da nur noch müde drüber lächeln! :D

In den ersten Wochen bemerkte ich, um die Taille rum fingen die Jeans an, rumzuflattern, aber irgendwie wollten die Waden nicht mehr rein passen! :P

In der *hundelosen* Zeit brauchte nur jemand in Hamburg zu niesen, ich hatte garantiert am nächsten Tag ne dicke Grippe am Hals hängen! :(

Heute bekomme ich einmal im Jahr meine *Wintergrippe*, und gut ist! :D

Habt ihr auch solche *Veränderungen* durchgemacht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, ohne meinen Hund bin ich bis vor 7 Jahren nicht mal ohne Anlass aus dem Haus, weil meine Umwelt mich in Panik versetzt bisweilen.

Ohne meinen Hund wäre ich auch noch kein einiges Mal am Strand gewesen.

Ich hab also schon eine gesundheitliche Veränderung durchgelebt seit ich meinen Hund habe, wenn auch nciht unbedingt eine körperliche. Er hat schon viel für mich getan, nur dadurch das er bei mir ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi, da hab ich grad heut noch drüber nachgedacht:

Sammy darf ja momentan nur *Mini-Runden* drehen und MIR fehlen die grossen Runden mindestens genauso wie ihm ;)

Anfangs hatte er ja null Kondition ( ich auch :D ) und kaum Muskeln.

Deswegen mussten wir langsam anfangen, mit kleinen Runden.

Das hat mir auch geholfen :P

Krank war ich eigentlich nie- bis auf Arbeitsverletzungen ;)

Die Kilos sind auch geschmolzen, obwohl mir das eigentlich gar nicht sooo recht war.

Mittlerweile kompensiere ich das durch ca. 150g Schokolade am Tag :klatsch:

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja schon von klein auf Hunde, trotzdem bin ich öfter erkältet... :( auch mit meinen Knochen ist es nicht zum Besten bestimmt.

Aber: Ich bin ja ein *Flachland* Mensch gewesen. Der höchste Buckel den ich jeh erklimmen mußte waren die zwei Meter bis ich auf dem Damm war... :D seit wir direkt am Berg wohnen, hat sich meine Kondition merklich gebessert. In den ersten Tagen war ich schon kaputt bis ich mal im Wald war (zwei Minuten die Straße hoch :so ), mittlerweile merke ich das gar nicht mehr :)

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sammy darf ja momentan nur *Mini-Runden* drehen und MIR fehlen die grossen Runden mindestens genauso wie ihm ;)

:D Genau so ist es!

Kann ich mal, aus irgenwelchem Grund, kommt höchstens einmal im Jahr vor, mittags KEINE Runde drehen, werde ich richtig *grantig*! :P

Hätte mir das Jemand vor sechs Jahren gesagt, hätte ich nur verständnislos mit dem Kopf geschüttelt! ;):P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oha, sowas kenne ich, Ich bin ja auch sowas von bequem. Sport ist Mord, so meine Devise :D

Seit ich Dusty habe, nun mit Joshy erst recht jogge ich mit ihnen den kleinen Wald den Weg einmal rauf und einmal runter. Also das ist wirklich nicht weit.

Aber so als unsportlicher Raucher schon echt ne Leistung. Vorher dachte ich immer meine Lunge überholt mich gleich :D

Abnehmen ist bei mir allerdings nicht so toll, dann wäre ich ja gar nicht mehr da :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit ich meine Kimberly habe, habe ich fast keine Zeit mehr;

obwohl ich nicht arbeiten gehe und früh aufstehe (06:30 Uhr)!

Gehe gleich um 7 Uhr für 1-1 1/2 Std. los!

Na ja, dann frühstücken, einkaufen, aufräumen .......

Ca. 10:30 Uhr gehen wir wieder los für 1 bis 1 1/2 Std.

dann Essen machen und essen, Küche aufräumen .........'

Um's rumgucken ist fast der ganze Tag rum!!???

Krank war ich seit ich meinen BC habe überhaupt nicht; :)

nur leider das mit dem Abnehmen ist begrenzt, weil ich

auch nach den Gassigängen immer Apetitt habe. :heul:

Kondition ist natürlich schon OK!

Vor allen Dingen bin ich sehr glücklich mit meinem Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

da meine Jungs ja schon ein gesittetes Alter haben und hatten,

komme ich durch Monty jetzt auch wieder richtig in Schwung.

Abgenommen habe ich aber nicht, SCHADE, aber ich denke

ich bin schon fitter als vorher nur mit Scotty.

Aber da ich auch mit meinem Senior bei Wind und Wetter wenn auch

nur kurz unterwegs bin, sind meine Erkältungsphasen in den letzten

18 Jahren auch drastisch zurückgegangen.

Bin aber auch eine starke Raucherin, früher machte eher mal die Puste

schlapp, nicht die Beine, da ich ansonsten schon eher ein sportlicher

Typ bin, nur optisch, weil richtigen Sport mache ich auch schon ewig nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Naja, wir haben Fanja ja erst seit 4 Monaten, aber ich habe schon den Eindruck, dass ich fitter geworden bin. Früher hab ich bei jeder Treppe angefangen zu keuchen, jetzt geht's schon besser! Kann aber auch damit zusammenhängen, dass ich kurz vor Fanjas Einzug mit dem Rauchen aufgehört habe. :???

Abgenommen habe ich leider nicht, wahrscheinlich liegt's daran, dass ich jetzt das Rauchen durch Schokolade kompensiere. Aber immerhin hab ich nicht zugenommen, das ist ja auch schon was! :klatsch:

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na klar. Früher habe ich mit meinem Ex den ganzen tag faul inner Budde gehockt und tv geguckt, jeden tag gammeln gammeln gammeln

Und jetzt heißt es fahrrad fahren gassi gehen.

Zu erst nur kurz weil ich keine ahnung hatte wie viel auslauf so ein hund wirklich brauch und wie oft und heute Laufen wir min. 2 std die große runde(wetter abhängig da Sunny angst vor regen hat)

Bin Viel viel fitter und wenn ich leute treffe und bei leuten bin die immer nur in der Bude hocken kann ich heute nur noch mit dem kopfschütteln

Gesundheitlich gehts mir genau wie bei dir renate...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mikrochip-Zusammenhang gesundheitliche Probleme?

      Hallo,    mein Mischlingshund ist 9 Jahre alt. Er war bis er im Juni 2016 einen Mikrochip bekommen hat immer gesund. 3 Wochen nach der Implantation des Mikrochips bekam er gesundheitliche Probleme mit wiederkehrender Schwellung der Zunge im hinteren Bereich, Juckreiz seitlich der Schnauze und wiederkehrende Abszesse.  Der Tierarzt konnte mir fuer diese Probleme keine Erklaerung geben, es wurden 3 Biopsien gemacht, die eine Entzuendung zeigten. Er wurde seitdem insgesamt ueber

      in Gesundheit

    • Verhaltensprobleme - und körperliche Ursachen

      Ein Thema beschäftigt mich schon länger.   Zum Glück hat es sich ja mittlerweile rumgesprochen dass auch körperliche Gründe Ursachen für Verhaltensprobleme oder ausbleibenden Erfolg im Training sein können. Das wäre ja eigentlich begrüßenswert. Wie vielen Hunden wurde unrecht getan weil sie vermeintlich aggressiv oder stur waren, in Wirklichkeit aber Schmerzen, Hormonprobleme etc. hatten.   Was mir aber seit einiger Zeit auffällt ist, das ich immer häufiger von Hunden hö

      in Kummerkasten

    • wie erkennen Hunde gesundheitliche Störungen beim Menschen?

      Das halte ich nun für etwas sehr weit hergeholt. Hunde sind auch keine Hellseher.    

      in Lernverhalten

    • Können Hunde gesundheitliche Problemzustände erkennen?

      Eigentlich wollte ich die Frage so formulieren:   Können Hunde gesundheitliche Problemzustände auch bei Personen erkennen, zu denen sie keinen Bezug... keine Bindung haben?   So war die Frage als Überschrift aber zu lang ...     Mein Erlebnis in den heutigen Morgenstunden bringt mich zu dieser Frage, die mir seither nicht aus dem Kopf geht.   Mein  Diensthund, die Riesenschnauzerhündin Janka, mag eigentlich keine fremden Menschen, meist ignoriert sie diese. Anfassen von Fremden geht ja

      in Plauderecke

    • Große Veränderungen

      Nachdem die liebe Baby sehr unrühmlich für ihren Besitzer und den unfähigen TA leider im Juni sterben musste (Leishmaniose ( die ich schon 12 Monate vor der Diagnose vermutete) , zu spät erkannt -falsch behandelt, falsch gefüttert, zu spät auf vermehrtes Trinken und Mäkligkeit reagiert ( x mal gesagt er soll die Nieren checken) und letztlich mit nur 7 Jahren nach einer vermeidbaren  Beisserei und einer Infektion ( und TA Fehler denn er gab statt Antibiose WIEDER Cortison ) an Nierenversagen - ma

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.