Jump to content
Hundeforum Der Hund
Myrna

Warum hat der deutsche Schäferhund einen so schlechten Ruf?

Empfohlene Beiträge

Über 40 Seiten......da kann ich nur grob überfliegen.

Mein erster Hund war ein DSH-Colliemix, optisch ein DSH, nur schlanker und größer-70 cm SH.

Hund 2 und 3 waren reine DSH, Hündinnen.

Die Reaktion der Leute waren sehr verhalten, da kam keiner auf die Idee "streicheln zu wollen", wie das bei meinen BC der Fall ist.

Doch auch bei meiner AHH und dem Kelpie sind die Leute vorichtig.

Ich denke daher, dass es nicht nur an der Rasse selbst liegt, dass DH keinen guten Ruf haben. Es liegt zum Einen daran, dass es große Hunde sind, und da ist jeder vorsichtig. Dann mag es daran liegen, dass sie mehr nach Beutegreifer aussehen als wie das zB ein niedlich aussehender, schwarzweißer BC das tut - der sieht eher lieblich aus. Dann mag es auch daran liegen, dass manche DSH leider in falsche Hände gekommen und scharf gemacht worden sind. Und letztendlich liegt das sicherlich auch an der großen Anzahl Hunde, die aus Schwarzzuchten kommen und bei denen auch Elterntiere mit zweifelhaftem Charakter verpaart werden.

Auch Besitzer anderer Rassen haben mit solchen Vorurteilen zu kämpfen - fragt doch mal Leute, die große schwarze Hunde mit gelben Augen haben.....

Meine beiden DSH waren jedenfalls sehr nette Hunde. Die ältere war eine Seele von einem Hund und auch die jüngere war hart, aber herzlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meine Hündin seit 10 Tagen nicht mehr,sie war von heute auf morgen (für mich nicht erkennbar) krank.(Habe das alles unter Hundekrankheiten und Verletzungen berichtet.

Ich weiß nicht ob ich ich (nach ca.31 Jahren DSH besitzerin mir nochmal einen Schäfi großziehen

möchte.Obwohl ich nie Probleme hatte,außer natürlich die blöden Kommentare mancher HH.

Wenn ich meiner Trauer bewältigt habe,dann schauen wir mal weiter.Eventuell mal eine andere Rasse.Ruhiger und nicht angsteinflößend auf andere HH.Aber das dauert noch etwas.Wenn es soweit ist,dann melde ich mich.

Liebe Grüße an alle Foris

Irmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wünsche dir viel Glück bei der Wahl des zukünftigen Hundes :)

Für mich wird es nur noch Deutsche Schäferhunde geben, da ich mit dem Wesen einfach am besten zurechtkomme.

Natürlich liebe ich meinen jetzigen Hund aber der ist mir fast schon ne Spur zu "menschlich" und ich werde nie mehr so einen wie ihn finden.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nicht angsteinflössend kann auch negativ sein. Also ich fand es gut, dass nicht jeder Mensch meinen Welpen/Junghund streicheln wollte und ich NIE den Fall hatte, dass ein anderer Hund ungefragt zu meinem ist. Also ich schätze diese eigentlich traurige Eigenschaft, weil sie einem doch sehr vieles erleichtert, weil man den eigenen Hund erst gar nicht vor schlechten Erfahrungen schützen muss. Sie kommen nicht vor, weil die Angst der anderen Hundehalter, dass der eigene Hund gefressen werden könnte, einfach viel zu groß ist. Ich find optisch weiße Schäfer traumhaft schön, aber da hast du trotz Größe einfach nur einen harmlosen, niedlichen Knuddelhund..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Juni

wenn ich mal 2 Monate weiter bin dann schau ich mal,vielleicht wird es auch wieder ein

Schäfi wie zuvor ,ich kam immer darauf zurück.Im Moment bin ich ziemlich seelisch

am Ende.

Ok du hast Recht,beschützt hatte meine Leedi mich,aber das tun andere Rassen und Mixis rein instinktiv auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ne nicht dass man von Hund beschützt wird, das soll ja ein Hund nicht wirklich. Aber das braucht ein Schäfer auch nicht alleine durch seine Optik. Man hat einfach weniger Probleme mit anderen Menschen und ihren Hunden, wenn man das eigene Fell dick genug ist und man ab und zu den einen oder anderen doofen Spruch abkann, die sind ja auch leider unumgänglich, egal wie der eigene Hund ticken mag..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich noch in Deutschland gewohnt habe hat mein Vater sich einen DSH angeschafft. Ich bin von klein auf mit ihm aufgewachsen. War jedes WE mit meinem Vater im Verein. Reiner DSH Verein. Es sind tolle Hunde und deren schlechten Ruf kann ich garnicht verstehen.

Xento ist kein DSH, aber wir hätten uns einen geholt. Leider sind sie von einem guten Züchter (HD frei etc.) einfach nicht in unserem erschwinglichkeits Rahmen gewesen. Da haben wir uns gedacht, erstmal einen Tierheimhund, wo wie dann noch gut Geld übrig haben für sein Tierarzt Konto.

Die Vorurteile gegenüber bestimmten Rassen kann ich nicht verstehen. Vielleicht fällt es uns einfach zu leicht zu sagen... oh diese Rasse ist schlimm will blah blah... anstadt uns länger mit der deutlich aufwendigeren Ursache zu beschäfftigen.

Zitiere Lasbelin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

überleg dir mal wie viele Labradore, Aussies, Goldis etc es gibt, überall sieht man welche.. und das ist ein Bruchteil an dem was es Schäferhunde gibt. Wenn ich mich an die Welpenstatistik erinnere, dann wird beim VDH machen diese doch häufigen Rassen nicht mal 1% der geborenen Schäferhunde aus. Klar gibt es noch andere Vereine, Züchter, Vermehrer.. aber die gibt es beim Schäferhund auch und entsprechend viele Mischlinge, die sehr nach Schäfer aussehen.. klar, dass dann viele Hunde mal ein Problem mit einem Schäferhund hatten, klar, dass Menschen Probleme mit Schäferhunden hatten.. es gibt einfach wahnsinnig viele und es gibt wie bei jeder Rasse eben auch die die aggressiv sind, nicht gut erzogen, pöbeln.. und wahrscheinlich gibt es so viele wie es bei andere Rassen Hunde gibt..

also ich kann den schlechten Ruf sehr gut verstehen, die Leute denken einfach nicht nach. Versuchen den einfachsten Weg zu gehen, werfen alle in einen Topf und - was ich gut nachvollziehen kann - bevor sie wieder eine schlechte Erfahrung machen, meiden sie eben eine Rasse. Könnte ich auch, die schlechtesten Erfahrungen mach ich regelmässig mit Golden Retrievern. Gibt sehr wenige, die nicht in irgendeiner Art und Weise auffällig sind, vor allem unserem Junghund gegenüber. Aber davon lass ich mich nicht wirklich abschrecken, warum auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich habe keine Probleme mit dem "schlechten Ruf" des DSH. Ich profitiere davon. Und dann hab ich ja auch noch einen grauen, die werden nochmal als nen "ticken gefährlicher" eingestuft. Da fällt dann auch der Kommissar Rex Bonus weg. Ich brauche keine Angst haben, dass andere fremde Hundehalter ungefragt ihren Hund zu meinem rennen lassen. Ich brauche keine Angst haben dass irgendwelche Leute meinen Hund ungefragt streicheln wollen. Ich bin eigentlich auch noch nie von Fremden gefragt worden ob jemand meinen Hund streicheln darf. ;)

Ich habe kein Problem damit. Ist mir egal ob die Leute meinen Hund schön oder niedlich oder sonst was finden. Ist MEIN Hund. Dumme Kommentare anderer Leute gehen mir sowieso 8spurig am Ar.... vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich persönlich habe keine Probleme mit dem "schlechten Ruf" des DSH. Ich profitiere davon. Und dann hab ich ja auch noch einen grauen, die werden nochmal als nen "ticken gefährlicher" eingestuft. Da fällt dann auch der Kommissar Rex Bonus weg. Ich brauche keine Angst haben, dass andere fremde Hundehalter ungefragt ihren Hund zu meinem rennen lassen. Ich brauche keine Angst haben dass irgendwelche Leute meinen Hund ungefragt streicheln wollen. Ich bin eigentlich auch noch nie von Fremden gefragt worden ob jemand meinen Hund streicheln darf. ;)

Ich habe kein Problem damit. Ist mir egal ob die Leute meinen Hund schön oder niedlich oder sonst was finden. Ist MEIN Hund. Dumme Kommentare anderer Leute gehen mir sowieso 8spurig am Ar.... vorbei.

Sauber! Ich denke, DIE Einstellung werde ich mir jetzt auch zu Eigen machen. Einfach klasse :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: Mató, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - bildschön

      MATÓ: Schäferhund Mix-Hündin, geb.: Dezember 2018, Gewicht: 24kg, Höhe 63cm MATÓ kommt aus einer großen Familie mit Kindern. Scheinbar hat sie dort mit den Kindern eher negative Erfahrungen machen müssen, denn bei uns zeigt sie sich gestresst sobald Kinder umher rennen und schreien. Warum die Familie sie loswerden wollte ist unklar, denn sie ist eine junge, gesunde, verspielte und sehr glückliche Hündin, die den Kontakt mit Menschen sehr genießt. Ihre fröhliche Art sieht man ihr sofort an.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim aixopluc: LAC, 2 Jahre, Schäferhund-Mix - sportlich

      LAC : Schäferhund-Mix-Rüde, Geb.: November 2017 , Gewicht: 23 kg , Höhe: 63 cm LAC wurde freilaufend, auf der Straße, gefunden und wir konnten leider keinen Besitzer ermitteln. Es ist davon auszugehen, dass auch er einfach ausgesetzt wurde. LAC ist ein absolut fröhlicher und lustiger junger Hundemann, der das Hunde 1x1 noch lernen möchte. Er ist, seinem Alter entsprechend recht aktiv und freut sich, wenn es zu einem Spaziergang geht. Er wäre sicher ein toller Begleiter, bei sportlichen Akti

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.