Jump to content
Hundeforum Der Hund
Malinois

Sind wir auf dem richtigen Weg?

Empfohlene Beiträge

:winken: hallo liebe Gemeinde :winken:

Ich habe ja schon in anderen Threads geschrieben über das Futtertreiben und das wir mit dem Fuß laufen nicht weiter kommen :wall: .

Sooo...aber da ich ja viele Ziele habe und da auch das Fuß gehen dazu gehört,habe ich mich viel informiert.

Als erstes habe ich tolle Leckerchen geholt,aber nicht die normalen Leckerchen ne ne ich habe ihr so streifen von Viva Vital (oder wie das heißt).Die haben einen tollen und intensiven Geruch.Akira muss ja auch wissen das es sich lohnt ;);)

So und jetzt kommen wir zur sache :klatsch: Akira habe ich in die Grundstellung geholt.Das Leckerchen habe ich zwichen den Mittel- und Zeigefinger geklemmt.Dann habe ih gewartet bis sie mich anguckte (das macht sie sehr schnell) und dann kam das Komando Fuß und die Hand kam direkt an die Nase von der Akira.Dir Nase ist schon richtig in der Hand versunken :zunge: ....

5 Schritte sind wir gegangen.Direkt als Akira sich setzte gab es das leckerchen.Das machten wir um die 10 mal.

Gestern Abend wieder das gleiche.Aber nach dem 4-5 mal hob ich die Hand leicht an so das sie nicht drann kam.Sie guckte brav nach oben und nach 5 schritten blieb ich stehen und akira ging direkt wieder in Die Grundstellung.Das machte ich 3 mal und dann machte ich schluss.... =)=)

weil man soll ja aufhören wenn es am besten ist/war =)

Heute Nachmittag oder heute Abend werde ich wieder üben und davon berichten.....

Nun meine Frage....Sind wir auf dem richtigen Weg ? oder mache ich es falsch ?

LG

sarah und akira :megagrins:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Tipps ?

Keine Verbesserungen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schon an anderer Stelle: Du solltest dem Hund mehr Zeit geben!

Der Hund hat das Futtertreiben nicht mal im Ansatz begriffen (wenn du es erst 2x gescheit gemacht hast) und schon fängst du an, die Hand zu heben. Wozu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte wissen was sie macht wenn die Hand ein bischen weiter oben ist und akira hat schön nachoben geguckt.

Akira lernt sehr schnell und begreift auch sehr schnell sachen.Aber trotzdem übe ich heute wieder mit ihr wie ich es an de ersten tag gemacht hat.

Und Außerdem haben wir in der Hundeschule mit Futtertreiben gearbeitet ;)

Danke für deinen Tipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jau.. und im Mai haste den Schinken noch VOR der Nase des Hundes gehalten, was KEIN Futtertreiben ist! Hättest du es bereits richtig gemacht, müsstest du es jetzt nicht neu aufbauen (und würdest das auch nicht wollen), weil sowas dann sinnlos ist.

Laß dem Hund doch mal Zeit! Dann begreift sie es auch richtig und wird irgendwann zuverlässig laufen! Zum schauen wie sie reagiert, wenn du die Hand wegnimmst, hast du noch immer genug Zeit. *kopfschüttel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Futtertreiben kann ich nichts sagen, aber bei mir heißt die Grundstellung quasi schon "Fuß" (bzw. bei mir "Base"). Heißt, Hund soll an meine linke Seite kommen und da bleiben, egal, was ich mache. Bleibe ich stehen, setzt er sich sowieso automatisch hin, weil das links neben mir Sitzen das erste war, was er gelernt hat.

Angefangen habe ich also damit, dem Hund zu vermitteln, was "Fuß" heißt - nämlich das Bleiben an meiner linken Seite. Ob man das über Einparken oder um einen herum gehen macht, ist wohl Geschmackssache. Ich habe es über das Einparken gemacht, weil ich es fürs Dummytraining brauche und der Hund schneller auf einen zukommen kann.

Von da aus baue ich mir ein korrektes "Fuß" weiter auf, in dem ich mich um 45 Grad drehe und der Hund lernt, am Bein zu bleiben.

Irgendwann kann man dann mal einen Schritt machen und der Hund soll weiter am Bein kleben. Dann mehrere Schritte, Drehungen, Wendungen usw., Hund soll immer am Bein bleiben. Dann auch mal draußen mit steigender Ablenkung.

Futter vor die Nase gehalten habe ich nur beim Vermitteln des am Bein sitzen, um die Position korrigieren zu können.

Danach gab es Futter nur, wenn der Hund am Bein geblieben ist, und erst dann habe ich das Futter aus der Tasche geholt.

Jetzt bringe ich ihm gerade bei, nur mit mir mit zu gehen, wenn ich mit dem linken Fuß los gehe, beim rechten Fuß soll er sitzen bleiben.

Auf Spaziergängen habe ich das nicht gemacht, weil ich da ein korrektes Fuß nicht brauche. Leinenführigkeit reicht mir und ohne Leine gibt es noch das Kommando "Bei", was bedeutet, dass er neben mir bleiben soll, ob rechts oder links oder ein Meter vor oder zurück ist mir dabei egal. Er soll nur an meiner Seite bleiben, auch wenn andere Hunde, Radfahrer usw. vorbei kommen.

Mir wäre wichtig, dass der Hund sich nicht am Futter, sondern an mir orientiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.