Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Malinois

Warum macht ihr Obedience?

Empfohlene Beiträge

Malinois   

Hi ihr lieben :winken:

Ich wollte mal fragen warum ihr Obedience macht ?

Weil es machen ja ganz schön viele Leute obi und nun wollte ich mal wissen warum :)

Ich mache es wegen der Begleithundeprüfung und wegen dem Schutzdienst ect.

LG

sarah und akira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Es macht meinem Hundi keinen Spaß, deswegen kann ich es mit ihm nicht machen.

Aber unsere Hündin, die bei meiner Mama lebt, ist total scharf auf obi. Mit ihr habe ich es eine Zeit lang gemacht, aus Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bouncy   

Wir sind da irgendwie so reingerutscht. Eigentlich stand das nie auf dem Plan, weil mir das alles zu korrekt ist aber inzwischen macht es und riesig Spass. Wir haben halt auch eine super Trainerin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaramitJule   

Ich hätte beinahe angefangen, muss aber sagen, dass es für Jule nichts ist.

Die braucht eher eine Hundesportart, bei der sie einfach rennen darf.

Den Gehorsam, den sie im Alltag leben muss, ist anstrengend genug.

Daher mache ich mit ihr Flyball, wobei sie richtig Spaß hat.

Und sie kann auch unterscheiden, wo sie so aufdrehen darf, deshalb ist es trotz Hütehundanteil kein Problem.

Beim Obidience wäre mir die Arbeit für sie zu kopflastig, generell finde ich es aber toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Francis1   

ich bin da auch so reingerutscht... ein Hundesportfreundin hat mich dazu damals überredet... und es ist einfach ein super ausgleich zu den anderen Sportarten...kein Getobe, kein Bellen, keine Hektik...

Obedience läuft sehr ruhig ab... totale Konzentration vom Hund ist gefordert...

Nur mal zum Vergleich...

1/2 Std. Obedience = 3 Std. Spazieren gehen...

Absoluter Gehorsam... ich finde es toll! und die meisten Hunde, die es auch *richtig* trainiert bekommen, finden das auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
McChappi   

Noch mach ich keinen

Aber Fly wie auch Vivo haben an Unterordnung viel spaß.

Vivo ist wegen der läufigen Weiber aber zur Zeit nicht konzentiert.

Wenn das so bleibt werd ich in einiger Zeit dann auch Obi machen.

Wenn ihnen kein spaß macht dann nicht.

Müssen oder unbedingt wollen tu ich es nicht.

Fly hat auch spaß an Agi und Vivo ist schon glücklich wenn er viel laufen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Funkenvogel   

Zu Obedience bin ich durch meine Hündin gekommen, deren Augen beim Fußgehen so richtig zu strahlen begonnen haben.

Also habe ich es mal ausprobiert - und mich hat es so richtig erwischt.

Ich liebe die Perfektion in den Übungen zu trainieren und dabei meine Hunde in hoher Motivation zu halten.

Kurzum, es macht uns einfach richtig viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soja   

Tja ich bin da wohl auch so "reingeruscht", weil es im Hundeverein, wo ich zur normalen Unterordnung war, einfach einen Haufen nette Obedience Leute gab...und irgendwie hat mir das total gefallen, auch die Art, da mit Hunden umzugehen (und da kann dann auch mal viel Power dahinterstecken im Training). Im Grunde ist Obedience für den Hund wahrscheinlich die langweiligste Sportart ever, kommt halt drauf an, wie man es verpackt...und wenn man es gut verpackt, dann ist es einfach ein genialer Sport, super für geistige Auslastung, Selbstkontrolle von Hund und vorallem auch Halter :D ....und für meine kleine Hündin macht das Training einfach wahnsinnig viel für unsere Bindung und unser Verhältnis aus. Und wenn ein Hund dann so richtig gut läuft finde ich das einfach nur wahnsinnig toll anzuschauen.

Aber was meinst du mit Obedience für die BH oder für Schutzdienst machen @Malinois? Meinst du dann nicht eher generell Unterordnung? Obedience besteht ja aus bestimmten Übungen und klar, die Fußarbeit ähnelt sich überall, aber die Anforderungen gehen doch auseinander...wobei das nicht heißen soll, dass ein Hund nicht auch erfolgreich in IPO und Obi laufen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LiamKuro   

Ich hatte auch mal mit Obi angefangen :)

aber wir haben dann festgestellt das es nichts für uns ist :D

also.. ich gebe eigentlich eher den 'Trainern' die Schuld. Ich war nicht gewillt meinen Hund zurechtzuweisen, nur weil er z.b. beim Fußgehen den Popo nach außen hat. Oder wenn er nicht akkurat parallel neben mir sitzt.

Und als man mir dann mit Stachelhalsband kam... tschühüüüs :D Das ist echt keine Methode mit der ich meinen Hund 'erziehen' will. Weil wenn wir was machen, dann was was uns beiden Spaß macht^^

Leider hab ich trotz Platzwechsel keinen gefunden der ohne Gewalt trainiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Traum GOKU   

@LiamKuro

Richtig,spass soll es machen,unseren Hunden sowie den Halter'n!

Deshalb gehe ich mit unseren aus Spaß zum Agi...( bzw am Dienstag das erste mal! Ohne Druck und zwang,ohne tuniere usw! Einfach aus just for fun :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×