Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ViVa1

Dritter Hund????

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mal ne Frage also zur Zeit haben wir zwei Belgische Schäferhunde (Rüden) nun wollen wir uns noch ein Tervi mädchen hinzu holen (oder sag ich besser ich) , meine Eltern habe sie mir zur Konfi geschenkt nun suche ich Züchter !

Kann mir hier einer Weiter helfen???

Oder was denkt ihr zum dritten Hund?

bis dann

Vivien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Vivien!

Naja, für mich klingt die Konstellation 2 Rüden und 1 Hündin etwas schwierig. Ich stelle es mir recht kompliziert vor, die 3 dann während der Läufigkeiten der Hündin zu trennen (eine Kastration käme für mich persönlich aus solchen Gründen nie in Frage). Ich könnte mir auch vorstellen, dass es dann zu Eifersüchteleien zwischen den Rüden kommt. Das ist aber eben nur meine persönliche Vermutung, ich hatte noch nie mehrere Hunde. Andere hier im Forum können dir da bestimmt mehr dazu sagen.

Aber wenn ihr wirklich noch einen Hund wollt: schau dir mal den Link an. Ich würde zwar immer wieder einen Hund aus dem Zwinger, aus dem Fanja kommt, adoptieren, aber dort ist der nächste Wurf noch nicht in Planung. Der Zwinger im Link wäre meine Alternative, wenn ich jetzt einen zweiten Hund wollte. Dort kommt die Oma unserer Fanja her, und die Züchter haben unheimlich viel Erfahrung und ganz tolle Hunde.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

da über schneiden wir uns ja !!!

Vom Güldenwerth hatten wir eine Hündin die leider verstorben ist vor 2 Jahren im alter von 12 Jahren.

Ich würde da jeder zeit wieder kaufen . Ich habe estern mit der Karla telefoniert u nd sie würde uns auch direkt einen neuen geben. Nur das ich halt gern ein von der Cylia hätte , aber die erst nächses Jahr wieder Welpen hat.

Ich schreibe dir mal ne PN dann erzähle ich dir alles etwas genauer.

Bis dann

Vivien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Vivien,

Glückwunsch, dass Du Eltern hast, die Dir einen so großen Wunsch erfüllen. Ich hätte mir in Deinem Alter dafür einen Arm abgehackt ;) .

Sicher übernehmen sie auch die Verantwortung für Deinen Hund, falls Du später arbeitest oder in Ausbildung/Studium bist, dass der Hund dann bei ihnen bleiben kann??? Du bist ja in einem Alter, wo man noch nicht so wirklich weiß, wo es einen 4 Jahre später mal hin verschlägt.

Wo Du einen tollen Hund her bekommst, kann ich Dir nicht sagen, aber da sind ja hier einige Kenner der Szene.

Wenn es darum geht, dass der Neue Hund nur DEIN Hund ist, habe ich keine Bedenken mit 3 Hunden, denn dann wirst Du mit Deinem Hund gehen und arbeiten und Deine Eltern mit den beiden Jungs.

Bei anderen Menschen, die immer mit 3 Hunden unterwegs sein müssen, habe ich allerdings schon viel Chaos und überforderung gesehen. Die allerwenigsten Menschen sind Herr der Lage über 3 Hunde.

Wenn ich mir vorstelle, es heißt, Vivien, geh mal eben mit den Hunden raus, dann würde ich schon die Stirne runzeln. Vermutlich aber schon bei Zweien. Das ist einfach eine riesen Verantwortung, die ich selbst nicht unbedingt tragen wollte. Aber Deine Eltern wissen sicher, was sie Dir zumuten können und wo die Priorität auf Sicherheit liegen sollte.

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass Dein erster ganz eigener Hund genauso ein Traumhund wird wie mein erster ganz eigener ;) .

Liebe Grüße

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja,

meine Eltern würden so was nie sagen!!! Ich muss auch nur wenn ich mit dem Hund raus gehen soll immer nur mit einem gehen. Und meine Eltern schenken mir halt aus 3 Gründen diesen Hund , da ich mir seit wir den Groeni nix anderes wünsche als eine eigende Hündin , da mir rüden etwas zu Motant sind oder wie man sagt????. Aber die haupt gründe sind die das ich mich immer um unsere jetzigen Hunde kümmer . der zweite Grund ist das ich viel Agi machen will und jetzt auch schon mit Apollo mache und der letzte und entscheidene Grund war für meine Eltern das ich viel verantwortung tragen kann.

Zur Zeit bin ich mir noch net so sicher ob ich überhaupt einen Hund aus Deutschland bekome , da im Aussland auch richtig tolle Hunde mit klasse Wesen gezüchtet werden.

Ich werde euch , aber so bald ich nen Züchter gefunden habe bescheid sagen und so zusagen ein Tagebuch führen.

Bis dann

Vivien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe ein Rudel mit 3 Hündinen und diese Konstilation ist verdammt hart. Es handelt sich um Jack Russell. Aber eine Hündin zu zwei Rüden ist einfacher, denn ein Rudel wird immer von einer Hündin angeführt aber mit Sicherheit wirst du einige Probleme bekommen denn die Rüden werden bestimmt auskämpfen wer der Gefährte der Rudelführerin sein darf.

Aber mit viel Geduld, Zeit und Liebe wird es sicher klappen!

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg!

Grüße Manuela und die Hundemädels Phoebe, Peppie und Curly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also wir hatten ja bis vor 2 Jahren noch ne Hündin dabei die leider verstorben ist und das hat ganz gut geklappt aller dings muss ich noch dazu sagen haben wir einen der Beiden Rüden kastrieren gelassen.

Bis dann

Vivien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dritter Hund- ja oder nein?

      Hallo zusammen,   lange habe ich hier nichts mehr geschrieben, aber nun brauche ich doch mal eure Meinung und Erfahrungen.

      Ich bin ernsthaft am Überlegen, ob hier nächstes Jahr ein dritter Hund einziehen soll. Die Rasse steht fest: Es soll, wenn dann ein Collie werden.

      Kurz zu unserer Situation. Hier wohnen meine 9-jährige Mischlingshündin und mein 7-jähriger Schäfirüde. Beide Hunde tolerieren sich, leben aber im Prinzip lediglich nebeneinander her. Jetzt aber zu meinen Bedenken: Mein Rüde hätte mit dem Einzug eines neuen Hundes wohl kein Problem. Ich bin mir sicher, dass er sich freuen würde, einen neuen Hundekumpel zu haben.
      Bei meiner Hündin bin ich mir da nicht sicher. Meine Hündin ist ein Hund, der total auf mich bezogen ist. Draußen versteht sie sich mit anderen Hunden bzw. geht diesen einfach aus dem Weg. Aber hier im Haus wäre sie wohl zumindest am Anfang nicht glücklich, mich teilen zu müssen.

      Im Prinzip würde hier ein dritter Hund somit rein aus meinem Egoismus einziehen. Meine beiden liegen altersmäßig ja leider nahe beeinander und ich hätte einfach gerne einen "Nachfolger". (Irgendwie ein schlimmes Wort )
      Ich habe im Moment irgendwie das Gefühl, meine Hündin zu "verraten", bzw. sie unglücklich zu machen, wenn hier ein weiterer Hund einzieht.

      War vielleicht jemand schon einmal in der gleichen Situation? Wie habt ihr euch entschieden?

      in Hunderudel

    • Dritter Hund ja oder nein?

      Hallo ihr lieben, Ich habe 2 Dackelmischlinge, beide 6. Monate alt. Wir kommen super zurecht alles klappt gut, gehen regelmäßig in die Hundeschule. Ich habe Erfahrung mit Hunden, da ich mit ihnen aufgwachsen bin und mir macht das Training und die Beschäftigung mit ihnen rießen Spaß. Für mich steht fest ich will einen dritten! Nur wann? Durch Zufall hat eine Bekannte von mir im Moment Chihuahua Welpen bekommen die in 2 Monaten zum Auszug bereit wären und ich hätte gerne einen. Ich bin verunsichert ob es jetzt schon klug wäre einen weiteren dazu zu nehmen. Klar bin ich mir bewusst dann drei kleine erziehen zu müssen! Freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen

      in Hunderudel

    • Dritter Hund?

      Ja ich trau uns das zu.... morgen oder in 10 Jahren [sMILIE][/sMILIE] Ideen? Gross ab 65 cm (eher ´70 cm wenn dann auch seriöser Auslandtierschutz. lg Bj

      in Plauderecke

    • Unser Neuzugang macht Ärger (dritter Hund)

      Hallo , ich bin neu hier und komme gleich mit einem problem vorbei . Wir haben einen Rüden 4 jahre eine Hündin 3 jahre und noch eine Hündin 7 monate , um die 7 monatige geht es hier . Wir haben mit unseren ersten beiden keine probleme gehabt , klar gab es mal steitigkeiten aber nur einmal rumgebrumme und gut war es wieder . Unsere kleine hat jetzt schon 4 Beisserein mit unserem Rüden angefangen , bei den ersten beiden hat er sich unterwurfen , bei der 3 mußten mein Mann und ich die Hunde trennen , und bei der 4 beisserei hat unser Rüde sich wieder unterwurfen . Die beissereien sind 3 mal aus dem spiel entstanden , eine als ich die kleine von mir gewiesen habe als sie sich mal wieder zwischen mich und meinen Rüden drängeln wollte . Die kleine stellt sich auch permanent vor die anderen Hunde so das sie um sie herum gehen müßen , vor der Hündin hat sie eigendlich respekt da sie von anfang an ehr Zikig zu der kleinen war , die beiden hatten noch keine beisserei wobei sie doch sehr frech zu der Hündin ist . Meine Hündin ist auch irgendwie schon ziemlich gestresst von der kleinen so das sie sie nur noch wegknurrt wenn die kleine sich mit vor den Ofen legen möchte , die kleine spurt dann auch und legt sich woanderst hin . Wir haben die kleine mit 12 Wochen vom Züchter bekommen , sie durfte von anfang an alles mit unserem Rüden machen er hat sie nie in die schranken gewiesen , die Hündin hingegen schon . gruß Enie

      in Hunderudel

    • Wenn alles klappt, dritter Hund im Februar

      So also heute ist es dann passiert ich versuche dabei zu helfen Hunde zu vermitteln einen habe ich auch schon gezeigt er heißt Orko und ja ich sah ihn auf demBild und seitdem gehe ich 100 mal amTag auf seine Seite.. Ich hab mich verliebt jetzt hab ich der Tierschützerin bescheid gegebn.. In 2 Wochen kommt mein erster Pflegehund und am 29.1 schon der nächste von einer anderen Orga.. Und im Februar kommt dann der pRachtkerl her und ich werde versuchen ihn mit meinem Rüden anzufreunden sollte es klappen bleibt er bei mir....

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.