Jump to content
Hundeforum Der Hund
Junikind

Verwilderte Kätzchen

Empfohlene Beiträge

Meine Eltern haben einen Schrebergarten.

Dort (ländliche Gegend) gab es wo jetzt die Gärten sind (ganz!!) früher einen Bauernhof. Der verwaiste irgendwann. Seit damals die ersten Katzen verwildert sind, leben immer wieder Katzen im Wald und im Bereich der Gärten.

Jetzt haben wir bei meinen Eltern im Garten eine stark abgemagerte rote Kätzin mit ihren drei Baby entdeckt. Die Mama ist eine ziemlich kleine, eben sehr schmächtige und hat nur noch ein Auge. Zwei Babys sind rot, das dritte grau getigert.

Hab sie versucht zu fotografieren, leider nicht so toll erkennbar. Vielleicht bekomme ich noch bessere Bilder hin.

Die Meinungen der Gartenbesitzer gehen leider weit auseinander - manche würden die wilden Kätzchen am liebsten "loswerden" und hoffen sie "verrxxxx", andere finden es schön, daß die Höhle unter der Gartenhütte Schutz bietet.....

post-22314-1406419713,04_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde im TH nach einer Lebendfalle fragen, die Mutter sollte eingefangen , versorgt- wenn sie so dünn ist und dann kastriert werden , dann kann man sie auch dort wieder laufen lassen, die kleinen evtl in ein Zuhause vermitzteln, denn sonst gibts bald wieder babys.. diese können ja auch an Katzenseuche, Schnupen und dem ganzen Zeugs ellendig eingehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Mama und Kinder einfangen, tierärztlich versorgen. Vor allem kastrieren und dort wieder aussetzen, wenn die Umgebung es zu lässt.

Regelmäßige Fütterung und Kontrolle wäre wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Eltern stellen ihnen frisches Wasser hin und Trockenfutter für Katzen von 0-6 Monaten, daß auch für säugende Muttertiere ist.

Ihnen wurde geraten, nicht weiter einzugreifen, eben nicht anzufassen etc.

Außer das sie sehr schmal ist, hat sie kein stumpfes Fell und das mit dem Auge ist keine frische Geschichte, daß ist völlig verheilt.

Sie hat auch guten Appetit und hat nach dem fressen sogar gesäugt.

Einfangen? Die halten sich immer in einer Ecke bei meinen Eltern auf, da kriechen sie unter dem Zaun durch. Im Nachbarsgarten sind sie manchmal unter dem Häuschen. Es gibt aber auch noch andere die schon gefüttert haben. Man kann aber nicht alle zusammenrufen um gemeinsam was zu machen (und man darf ja auch nicht quer durch die Gärten und fremde Zäune hüpfen).

Wir haben entschieden still zu füttern, gar nicht so groß weitersagen, denn es gibt auch noch die Katzenhasser, die würden sie wohl am liebsten...........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die nicht eingefangen werden, vermehren die sich weiter und dann sind noch mehr Katzen herrenlos.

Ich würde die Tiere einfangen, kastrieren lassen (über den Tierschutz) und an der gleichen Stelle aussetzen und dann weiter versorgen.

Es einfach so hinzunehmen, fände ich nicht gut. Und nur mit Fütterung unterstützen, ist einfach zu wenig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach mich nochmal kundig - aber bisher war die Empfehlung eben die Finger weg zu lassen, da sie seit Generationen wild sind, also keine ausgerissene Hauskatzen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb halte ich das wieder aussetzen auch für ganz wichtig.

Und um auf Dauer zu helfen ist eben eine Kastration wichtig. Sonst geht das Elend in den nächsten Generationen weiter.

Sprich doch mit Deinem Haus-Tierarzt. Der Tierschutz gibt an manchen Orten auch Zuschüsse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bulldogtrio hat es schon geschrieben : Lebendfalle , Kastrieren und an gleicher Stelle wieder aussetzen.

Eine gute Bekannte füttert seit Jahren wilde Katzen auf ihrem Grundstück und tut solches regelmässig. Sie hat viel Freude mit den Tieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich kann das kaum bezahlen - sorry - also ich meine nicht ich wollte das nicht wenn denn, sondern KANN es nicht! Werde jetzt mal telefonieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unbedingt einfangen und kastrieren. Die kleinen könnte man vielleicht vermitteln oder später noch mal einfangen und kstieren.

Aber bitte erst wenn die Welpen nicht mehr von der mutter abhängig sind einfangen, bzw kein Milch mehr brauchen.

Ich hab es schon mal nach gerechnet und eine Katze kann in 10 jahren ca 177.00 nachwuchs hervorbringen.

Du musst das doch nicht bezahlen. Sind doch nicht deine Katzen. wende dich an einen Katzenverein in deiner Nähe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kranke Kätzchen aufgenommen

      Hallo zusammen   Phuu, das war ein spannender Tag heute! Meine Mitbewohnerin und ich haben gerade zwei Kätzchen (vorübergehend) aufgenommen, die schon seit längerer Zeit unter starkem Durchfall leiden. Sie sind ca. 5 oder 6 Monate alt, halbwild und stammen von einem Bauernhof.    Meine Mitbewohnerin bringt die beiden morgen zum TA, um zu schauen, was sie haben. Auch ihre Geschwisterchen und Cousins/Cousinen haben Durchfall, aber die beiden sahen am schlechtesten aus. Momentan sitzen sie ganz

      in Andere Tiere

    • Vermisstes Kätzchen-10 Wochen alt in Marburg

      Im Hundeforum auch nach Katzen suchen. In Marburg Lahn,in der Ecke Richtung Ockershausen:Gemoll ,Zur Wann,Gladenbacher Weg,Soldatengraben ist ein kleines Kätzchen,10 Wochen alt,verschwunden. Ist schon eine Woche her. Bei Auffinden bitte den Tierschutzverein oder die Polizei anrufen oder die Besitzer,die Ihre Telefonnummer auf Suchplakate in der Gemoll verteilt haben-an Laternen angebracht hatten. Das kleine Kätzchen hat graues Fell und schwarze Pünktchen oder schwarzes fell und graue Pünktchen

      in Andere Tiere

    • Kleine Kätzchen beobachten :)

      Hallo ihr lieben, habe eben durch Zufall bei Facebook bei jemanden den Link hier gesehen . Einfach nur süüß wie die kleinen miteinander spielen KLIIIICK

      in Plauderecke

    • Kätzchen ist mir nachgelaufen, was tun?

      Hallo Zusammen Ich hoffe, das mir die Katzenhalter unter euch vlt. helfen könnnen. Als ich gestern um halb eins noch die Nachtrunde ging, maunzte es plötzlich hinter uns. Es war ein kleines Kätzchen, ich schätze irgentwas um die 12 Wochen alt. Joa, meine Hunde haben natürlich Theater gemacht und ich bin erstmal weiter gelaufen (mehr konnte ich ja auch nicht machen). Aber trotz lauter Hunde, ist das Kätzchen uns einfach nachgelaufen, bis nach Hause. Dort habe ich dann die Hunde mal reingebr

      in Andere Tiere

    • Verwilderte Katze - wer hat Erfahrung

      Wer hat Erfahrung mit der Übernahme einer verwilderten Katze für die Außenhaltung? Wie bindet man eine menschenscheue Katze an eine neue Umgebung? Wie lange sollte man sie "festsetzen", damit sie vor Ort bleibt? Wie lassen sich Tierarztbesuche (z.B. zum Impfen) meistern? Es geht nicht darum, aus so einer Katze ein zahmes Streicheltier zu machen, sondern lediglich, ihr einen Platz anzubieten, wo sie versorgt wird. Wer hat Erfahrung auf diesem Gebiet und kann ein paar Tipps geben?

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.