Jump to content
Hundeforum Hundeforum
gast

Kurztrip in die Schweiz

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

wir haben bekannte in der schweiz und wollten diese

auf die schnelle besuchen!

was ist zu beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Impfpass und gültige Tollwutimpfung, nicht älter als ein Jahr.

Ab 1.7. gilt auch in der Schweiz die dreijährige TW-Impfung, wenn sie ordentlich im Impfpass eingetragen ist.

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja.. und Gechipt oder Tätowiert musser sein... der Hund.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Euer Hund braucht einen gültigen Europäischen Haustierpass, Microchip (event. Tätowierung), Tollwutimpfung (ein Jahr gültig, aber die letzte Impfung muß zumindest ein Monat alt sein) und ein allgemeiner Gesundheitscheck vom Tierarzt, der damit bestätigt, dass Euer Hund gesundheitlich in der Lage ist eine Reise zu verkraften.

LG Claudia

PS: ich wurde immer nur an der schweizer Grenze gefragt, ob ich etwas zu verzollen habe. Für unsere Hunde hat sich nie jemand interessiert - für die zeigten nur die deutschen Zöllner Interesse! Frage an der deutschen Grenze (unseren Tommy anschauend): "Gefährlicher Hund" (wörtlich!)?? Wir haben uns totgelacht und verneint. Kaum fuhren wir los, dreht Tommy sich rum und fängt wie verrückt ab zu bellen. Kluger Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo :D ,

gechipt und tätowiert sind meine beide leider nicht.

d.h. dann wir könnten nicht einreisen?? ?!?

lg marita und ihre rasselbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt drauf an, ob ihr kontrolliert werdet...

Rein vielleicht... aber vielleicht nicht wieder raus?

In welchem Bundesland lebt ihr denn?

Ist nicht mittlerweile überall die Kennzeichnung Pflicht? *grübel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns wird der Microchip vom Tierarzt eingesetzt (schmerzlos!) und es braucht dafür nur ein paar Sekunden! In Italien ist es eh Vorschrift (auch wenn sich keiner daran hält). Rufe doch einfach kurz Deinen Tierarzt an und frage nach.

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war bisher zweimal mit Hund in der Schweiz.... einmal wurde ich durchgewunken, sowohl beim rein als auch beim rausfahren... und einmal wurde der Impfpass angeschaut... ich musste also nur einen haben... kontrolliert wurde nichts.

Allerdings hab ich auch schon von Leuten gehört, die regelmäßig richtig überprüft werden, inkl. Chipkontrolle.

Vielleicht kommts auch etwas drauf an, an welchem Übergang man rüberfährt?

*keine Ahnung*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

wir wohnen in rheinland-pfalz!

zuum thema chipen..........hmm ist es denn ein vorteil mit dem "gechipt sein"??? :???

lg marita und ihre rasselbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Der Vorteil des Mikrochip ist es, dass Dein Hund registriert wird! Sollte er einmal verloren gehen, kann somit der Hundehalter ermittelt werden, d.h. Dein Hund kann identifiziert werden.

Auch ich habe mich gewundert, dass solches noch keine Pflicht in Deutschland ist. Bei uns kostet das Einsetzten des Chips ca. 15 Euro (aber in D sind die Preise sicherlich anders ;) ).

Selbst unsere Straßenhunde werden bei der Kastration gechipt (ansonsten dürfen die Amtstierärzte sie nicht kastrieren) und auf die betreffende Gemeinde/Stadt angemeldet, die aus dem Grund natürlich auch versichert sein muß.

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.