Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Akima

Durchfall wegen Scalibor-Halsband??

Empfohlene Beiträge

Hallo

Meine Aki hat seid 2 Wo nun das Scalibor Halsband um. Aber seid 1 1/2 Wo immer mal wieder verstärkt Dünneren Stuhlgang nicht ganz Dünn aber auch nich Fest eher schleimig....Kann es einfach an den Wirkstoffen von dem Halband liegen oder ist das einfach purer Zufall???

Hat jemand schon mal solche erfahrungen gemacht???

Morgen habe ich einen Tierarzt Termin.

Sonst ist sie Fit frisst Spielt und Tobt ganz normal entwurmt wurde sie vor 4 Wo.

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möglich ist alles :(

Vorstellen kann ich es mir aber nicht weil der Wirkstoff ja nicht ins Blut geht sondern sich nur über das Fell verteilt.Das einzigste was ich mal gehört habe ist das die Hunde vom Fell oder von der Haut her allergisch auf das Sacaliborhalsband reagieren.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe auch gelesen, das Zittern, Zuckungen und Krämpfe bei

sehr empfindlichen Hunden auftreten können. So das im Grunde

genommen die Nerven beeinträchtigt sind.

Von Durchfall habe ich auch noch nichts gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Auszug aus www.Scalibor.de

In seltenen Fällen

können örtlich begrenzte Hautveränderungen, örtlich begrenzte Dermatitis oder Erytheme, Pruritus

und Haarverlust beobachtet werden. Äußerst selten wurde über neurologische Symptome

wie Tremor und Lethargie berichtet. In diesem Fall sollte das Halsband entfernt werden. Diese

Symptome klingen normalerweise innerhalb von 48 Stunden ab. Die Behandlung kann nur

symptomatisch erfolgen, da kein spezifisches Antidot bekannt ist.

Ich verwende die selber, Durchfälle konnte ich noch nicht beobachten.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmmm....dann war es wohl doch eher ein Zufall??

Ich werde das Morgen mit meinem Tierarzt besprechen. Ansonsten lege ich es einfach mal ab und mal sehen was dann Pasiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möglich sein kann alles.

Auch Scalibor enthält trotzdem einen giftigen Wirkstoff, und Gift ist eben nix Gesundes. :so

Außerdem sagte mir meine Tierärztin, dass das Gift sehr wohl über die Haut auch aufgenommen wird, also schon auch in den Blutkreislauf bzw. Körper des Hundes gelangt.

Ob das tatsächlich so ist, weiß ich nicht, bin kein TA.

Kann aber natürlich auch einfach eine Magenverstimmung oder ein Virus sein.

Erzähl doch mal, was das Gespräch mit Deinem Tierarzt ergeben hat.

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

gibt es etwas neues? War ja gestern in der Hundeschule

und anscheinend grasiert im nächsten Dorf ein Virus.

Da waren einige Hunde nicht da, da sie mit Durchfall etc. pp

zuhause bleiben mußten.

Liegt vielleicht auch am Wetter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Hatte es schon mal in einem anderen Zusammenhang eingestellt: Toxizität von Deltamethrin

Symptome der Pyrethroidintoxikation

Nerven- und Muskeldysfunktionen sind die typischen klinischen Symptome bei Pyrethroidvergiftungen (Valentine 1990). Am häufigsten sind Übererregbarkeit, Hypersalivation, Erbrechen, Diarrhoe, milder Tremor, Ataxie, Parästhesien und Erschöpfung zu beobachten. In schweren Fällen kommt es ausserdem zu Hyper- oder Hypothermie, Dyspnoe, schweren Tremor, Desorientierung und Krämpfen (Zerba 1988; Valentine 1990; Hart 1986).

Die Zeit bis zum Auftreten von klinischen Symptomen variiert in Abhängigkeit von Wirkstofform und Art der Aufnahme (Hart 1986). Erste Symptome zeigen sich in der Regel innerhalb weniger Stunden nach Exposition, können jedoch, besonders bei dermaler Absorption auch später eintreten (Valentine 1990).

Bei Dauerkontakt mit der Haut kommt es zu lokalen Irritationen an empfindlichen Partien, wie z.B. Konjunktiven, Schleimhautübergänge an After und Genitalien (Zerba 1988; Kühnert 1991).

Bei Inhalation kommt es zu Schleimhautirritationen mit Hustenreiz. Einatmen über längere Zeit kann zu Atemlähmung und Tod führen (Kühnert 1991).

Quelle: Institut für Veterinärpharmakologie und - toxikologie

Grüssli Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.