Jump to content
Hundeforum Der Hund
MietzeMarie

Hündin scharrt nach Häufchen, ignorieren oder verbieten?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich habe meine Problem mit meiner Hündin Pepper ja schon woanders erläutert.

Jetzt nur mal eine direkte kleine Frage, seit neuestem scharrt Pepper nach ihrem großen Geschäft mit allen vier Läufen, anfangs wirkte sie unbeholfen und guckte uns dabei direkt an, mittlerweile macht sie es nach jedem Mal und guckt niemand direktes an, ein anderer Hund muss auch nicht anwesend sein.

Soll ich das als Imponiergehabe ansehen und unterbrechen/verbieten??

LG. Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo ihr Lieben,

Soll ich das als Imponiergehabe ansehen und unterbrechen/verbieten??

Nein. Würde ich nicht machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde an einer anderen Stelle beginnen.

Denn Ihr müsst lernen, dem Hund ein souveräner Halter zu sein.

Wenn das klappt, wird sich das Gehabe vermutlich sowieso legen.

Außerdem ist es ja ein Symptom, wenn Ihr das abstellt, wird sie sich ein anderes Verhalten suchen.

Lieber an grundlegenden Dingen noch einmal anfangen, auch wenn es schwer fällt.

Nicht böse gemeint, nur ehrlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat meine letzte Boxerhündin auch gemacht, nicht immer nur nach dem großen Geschäft.

Sie hat so sehr gescharrt, dass die Grasbrocken flogen.

Und war dabei immer ein lieber, friedlicher Vierbeiner mit Mensch und Tier.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die Frage ist doch hoffentlich nicht ernst gemeint?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Imponierverhalten -wem will sie imponieren?

Wird gleich davon ausgegangen, dass sich das an die Adresse ihrer Menschen richtet? Wenn ja warum?

Ich sehe darin zuerst einmal nur den Ausdruck von Selbstbewusstsein (blödes Wort n Bezug auf Hunde, aber ihr wisst was ich meine), von Präsenz in der (Hunde-) Welt, das Gegenteil von Unsicherheit und Unterwürfigkeit.

Ich mag Hunde mit nem gesunden Selbstwertgefühl, und wenn sie sonst keinen groben Mist bauen, wüsste ich keinen Grund, das Scharren zu verbieten.

LG Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lest Euch bitte noch den 2. Beitrag durch.

Ich glaube, die Halter sind ziemlich verzweifelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Goldie -Dame ( mit 7 mon. übernommen ) ,ist eine recht unsichere, ängstliche Hündin ,sie scharrt trotzdem ordentlich .

Ich lass sie natürlich auch machen,sie zeigt mir dadurch doch keinen

Stinkefinger oder Ähnliches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lest Euch bitte noch den 2. Beitrag durch.

Ich glaube, die Halter sind ziemlich verzweifelt

Ah ok Mara danke.

Habs überflogen.

Das Scharren ist hier echt das kleinste Problem, das allerkleinste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dachte ich auch, da gibt es wichtigere Baustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Agression: Einst ängstliche Hündin wird übermütig

      Hallo zusammen,   wir (mein Partner(lernbereiter Hundeanfänger) und ich (der 4. Hund in meinem Leben)) haben Ende Dezember 2018 einen Straßenhund von einer Organisation aufgenommen.   Kurz zu ihr: Piña wurde uns als einjährige Hündin abgegeben, wobei der Tierarzt sie später eher auf etwa 4 Jahre geschätzt hat anhand der Zähne. Sie hat in der Organisation Welpen aufgezogen und wurde dann kastriert. Sie war etwa 6 Monate dort. Sie ist vom Wesen zunächst zurückhaltend, taut aber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hündin leckt sich und macht Pipi! Inkontinent??

      Hallo ich habe noch nicht mit meinem Tierarzt gesprochendas mache ich aber noch. Vieleicht habt ihr aber auch shcon Ideen. Meine Leonie ist kastriert. Jetzt kommt es in immer näher werdenden Abständen vo, das sie sich stark im Genitalbereich (Scheide) leckt. Meist macht sie dabei dann auch iene kleine Menge Pipi. heute morgen war es sogar so das sie sich nicht gelekt hat und Tropfen verloren hat. Jetzt nicht merhr. Das ar noch nie sonst nur wenn sie sich neorm leckt. Dann steht sie auf und ma

      in Hundekrankheiten

    • Hündin abspritzen

      Ich brauche nochmal eure Hilfe.  Ich habe schon im Ärgerthread geschrieben muss mich aber noch korrigieren und sagen, dass sie wohl sicher gedeckt wurde. Mein Sonntag ist echt versaut.    Hier die Frage: Wie funktioniert das Abspritzen? Ich hab jetzt verschiedene Dinge gelesen. Mehrere Spritzen an bestimmten Tagen. Je früher desto besser oder doch erst später? Dann hat jemand gesagt, dass auch eine Tablette geht, wenn es ganz früh ist? Muss ich den Notdienst irre machen oder bis m

      in Gesundheit

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.