Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Schwarzertee

Nachhilfe in Körpersprache - welches Verhalten wäre hilfreich?

Empfohlene Beiträge

Abend zusammen,

Ich hatte ja schon berichtet dass Jala (13 Monate) bei Hunde Begegnungen bisher sehr aufgeregt war. Sie wollte immer hin, spielen, ist rumgerannt....

Jetzt ist mir seit kurzem aufgefallen, dass sie deutlich ihre Rückenhaare aufstellt und ( offline) dann wild in Kreisen rennt.

Bisher hatte ich ihr Verhalten als Freude/ Spielen wollen interpretiert, aber durch die aufgestellten Haare bin ich jetzt nicht mehr sicher :??? . (

Unsicherheit?)

Was wäre wohl ein gutes Verhalten von mir um ihr Sicherheit zu geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die aufgestellten Haare können auch einfach nur aufregung sein. Also auch positives "erregt" sein stellt die Haare auf. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist bei Jacki z.B. auch der Fall - oder eben Unsicherheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, das ist schon mal beruhigend...ich hatte es irgenwie nur in der Angst/ Unsicherheitsschublade eingeordnet.

Ich bin ein bisschen wachsam, da ich in einem anderen Thread gelesen hatte, dass viel Rennen in Hundebegegnungen auch auf Stress hindeuten kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann, muß aber nicht... Zumindest nach meiner laienhaften Einschätzung (von Jacki).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Naja unsicherheit ist auch Stress und für mich hört sich das nach Unsicherheit an.

Aber genau sagen kann ich es natürlich nicht.

Edit:

Und Stress wird dann auch manchmal durch rennen abgebaut. Aber das kann man halt nur einschätzen wenn man es sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finja stellt immer ihr Nackenfell hoch, mal mehr, mal weniger. Ich denke es kann auch positive Aufregung sein, weil sie macht es auch bei ihr gut bekannten Hunden.

Interessant wäre vielleicht die Rutenhaltung dazu. Das geht bei Finja nämlich von eingeklemmt bis hoch zum Himmel. Daran kann ich bei ihr manchmal eher einschätzen, was wirklich ist. Angst und Unsicherheit, Freude oder Großkotzverhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... wenn sie erregt, verunsichert, oder gestresst sind. Es kann auch im Zusammenhang mit einem "Streit" gezeigt werden, aber es steht nicht automatisch mit aggressivem Verhalten in einem Zusammenhang oder ist ein Teil von aggressivem Verhalten.

Allerdings entsteht aus Erregung leicht aggressives Verhalten durch das hinzufügen negativer Emotionen. Es ist daher sicher so oder so sinnvoller, Hundebegegnungen ruhig zu gestalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das muss ich versuchen... Momentan ist es eine von 0 auf 100 Situation: wenn ich die Begegnung erlaube geht -gefühlt- die Rakete ab ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann stimme ich procten zu, die Begegnungen ruhiger gestalten wenn machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.