Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Boldizsar

Canine (Kaninchen) Leishmaniose beim Hund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

[ALIGN=justify][/ALIGN]

Die canine Leishmaniose hat i.d.R. eine Inkubationszeit von 2-2,5 und u.U. bis zu 7 Jahren. Zur Diagnose sind Laborwerte von Blut und Harn unbedingt erforderlich. Lympfknotenbiopsie möglicherweise ebenfalls heranziehen. Ein schwacher Titer allein genügt nicht.

Text entfernt wegen Werbung. Lies dir hierzu bitte auch diesen Link durch: http://www.polar-chat.de/topic_48893.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal ist das ein Doppelpost - siehe hier.

Und dann noch Werbung - ich lass mal die Mods daraufschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:???

Was ist denn in diesem Fall "Kaninchen-Leishmaniose"? :D

Das soll doch jetzt nicht ernsthaft die Übersetzung von "canine" sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gelle? Zeugt von unglaublich viel Wissen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm , ich glaub das ist vor einiger Zeit auch mal per Mail an mich gelandet....

Incl Schlechtmachen von Dr Naucke

Ich halte es für unseriös.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

I only understand railstation... but isch denk' you are on the woodway, my friend. Your Latin is under all pig!

That makes you nobody so easy after!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

I only understand railstation... but isch denk' you are on the woodway, my friend. Your Latin is under all pig!

That makes you nobody so easy after!

Wo hast du denn dieses extraordinäre Englisch studiert? :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Inglisch gibt sicher an glattn Einsa!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Where learned you this fantasticly English! Iwished, I spooke so good as you! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na isch hob do learned where the TE got the Latin from ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sol - 3 Jahre jung, wegen Leishmaniose im Tierheim gelanden /Spanien

      Eigentlich wollte ich es nicht mehr tun, aber diesen Hund muss ich vorstellen. Er sitzt im Tierheim Roquetas (La Reserva) in Südspanien.    Hier mal der Text, der auf der Facebookseite von Tierheim La Reserva steht (mit Sonnenpfoten.de arbeiten sie zusammen):   Und das ist der kleine Mann           In diesem Tierheim bin ich selbst gewesen und habe dort einen Interview-Termin für meinen Blog gehabt. Das ist zwar schon eine Weile her, aber sie sind immer noch sehr engagiert. Von den Fotos im Blogartikel darf man sich nicht schocken lassen. Es sind um die 200 Hunde im Tierheim und es ist halt Südspanien (Andalusien): Karg, kein Grün. Zudem müssen sie auch immer wieder ums Geld kämpfen, um z.B. die Anlage, die Hundehütten etc. zu verbessern.   https://meintierischerfreund.com/tierschutz-spanien-tierheim-la-mojonera-in-roquetas-de-mar/   Sol hat Leishmaniose, ist aber mittlerweile schon mit Medikamenten gut eingestellt. Früh genug erkannt ist das kein Todesurteil mehr. Der Hund kommt einfach nicht mit der Situation im Tierheim zurecht.      

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kaninchen- Das erste Mal

      Hallo, wir sind im Moment im Urlaub und es ist hier recht ländlich. Wir wohnen direkt am Wald, was ja für meinen ständig gestressten Hund perfekt ist, jetzt waren wir vorhin nochmal ne Runde draußen und er ist einem Kaninchen hinterher. Er ist übers Feld gerast und dann in den Wald und war erstmal weg, aber nur für 1-2 Minuten. Dann kam er wieder, ist allerdings zuerst an mir vorbei. Ich wusste nicht, was ich machen soll, hab ihn gerufen und sehr gelobt. Leine dran und zurück, der war natürlich fertig.  Ich hab total Angst ihn wieder abzuleinen, also wieder Schleppleine. Ich habe schon nach Anti Jagd Training in unserer Umgebung gesucht, dass war dann für Hunde, die Augen für alles außer Frauchen haben etc beschrieben, so einen Hund habe ich aber für gewöhnlich nicht. Reagiere ich über? Hat vielleicht jemand Trainingstipps für Hunde, die ,,nur“ auf Sicht hetzen? Er war zwar nur kurz weg, aber das brauche ich nicht nochmal   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund mit Leishmaniose adoptieren?

      Hallo zusammen,   ich mache mir gerade Gedanken, ob es vertretbar ist, einen Hund mit Leishmaniose aus dem Ausland zu adoptieren. Mir hat auf einer Vermittlungsseite eine junge Hündin gefallen, die mitsamt ihren 2 Welpen eingefangen wurde. Die Welpen wurden bereits vermittelt (bevor man erfahren hat, dass die Hündin Leishmaniose hat). Interessenten hatten die Hündin bereits für sich reservieren lassen. Es wurde ein Test auf Mittelmeerkrankheiten gemacht und dabei kam heraus, dass die Hündin an Leishmaniose erkrankt ist Tieter 1:500. Ich kenne mich nicht genug mit der Krankheit aus. Die an Leishmaniose erkrankten Hunde sind schwerer vermittelbar.   Wer von Euch hat einen Hund mit Leishmaniose - würdet Ihr so einen Hund nochmal adoptieren? Wie hoch sind die Kosten für Medikamente?   Liebe Grüße   Cony

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Kaninchen

      Hallo!  Sind hier andere Kaninchenhalter anwesend? Als Kind und als Jugendliche hatte ich jeweils ein männlichen Kaninchen, als Kind einen riesigen Zwergwidder namens Hasi und als Studentin einen Löwenkopf namens Luigi. Beide aus der Zoohandlung, beide unkastriert. Hasi lebte allein im Garten und buddelte Gänge bis ins übernächste Nachbargrundstück. Der Versuch ihn mit einem Meerschweinchen zu vergesellschaften endete für das Schweinchen tötlich. (Wir haben uns nicht bei Fachleuten informiert!!!). Hasi lebte also zeitlebens allein und wie ein Wildkaninchen. Einen Tierarzt sah er nie.  Luigi bekam ebenfalls ein Meerschweinchen aus den Kleinanzeigen dazu (wie doof ich war!). Es klappte, das Meerschweinchen war allerdings trächtig. Alle Babies konnten gut vermittelt werden. Luigi baggerte Paula immer an und spritze sie und alle Leute voll mit ******. Sie lebten in der Wohnung im Käfig und bekamen Freilauf, wenn ich Zuhause war.   Dann habe ich jetzt im Februar zufällig ein Anzeige bei Ebay-Kleinanzeigen gesehen, wo ein Kaninchen für 10 Euro in meiner Stadt abzugeben war samt Käfig. Irgendwie stieß mir die Azeige ins Auge, wobei es ja massig davon gibt  . Ich teilte ihn auf Facebook, weil ich einige Kaninchenleute in meinem Umfeld habe und eine sagte zu, dass sie ihn nehmen würde und in "ihrem Tierheim" kastrieren lassen würde. Ich solle ihn bei den Leuten abholen und ihr dann bringen. Somit holte ich den kleinen Cookie eines Abends ab. Er lebte in einem Kinderzimmer und wurde bei jeder Gelegenheit hochgehoben und rumgetragen. Er bekam gefärbtes Trockenfutter mit Getreide und Zucker und nur selten Grünzeug. Er musste mühsam aus einer Nippeltränke nuckeln und hatte keinen Wassernapf. Er lebte dort alleine. Die Leute waren wirklich nett, haben sich aber nicht selbst informiert, sondern sich auf die Aussagen einer Zooverkäuferin verlassen. Er war nicht geimpft.  Zum Glück reagierte die kleine Tochter allergisch auf Cookie und man suchte ihm ein neues Zuhause.  Dann zog er bei uns ein und bekam sein Plätzchen im Gästezimmer. Wir waren sofort hin und weg von dem süßen Kerl . Da ich erst 3 Tage später Zeit gehabt hätte, ihn zu meiner 40km entfernten Bekannten zu bringen, von wo aus sie ihn ins Tierheim gebracht hätte, für das sie arbeitet, blieben uns 3 Tage Zeit ihn ins Herz zu schließen. Ich wäre ja fast noch bereit gewesen ihn wegzubringen, bekam aber von meinem LAG ein Veto "Der bleibt hier und kommt nicht ins Tierheim".  So blieb er und ich ließ seinen Kot auf Würmer, Kokzidien und Hefen untersuchen. Er wurde geimpft gegen RHD 1+2 und Myxomatose und er wurde kastriert. Die Kastration ließ ich nicht in einer spezialisierten Praxis durchführen und es gab Probleme. Die Hoden liefen voll Blut, er verweigerte das Essen, weil ihm nicht genug Schmerzmittel verschrieben wurde, ich bekam den fatalen Rat ihn weiter zu füttern, bis er selbst wieder anfängt zu essen. Er blieb auch eine Nacht in der Praxis und wurde da gepäppelt mit Brei. Mein Bauchgefühl war aber nicht gut bei diesen Tipps und ich fuhr mit ihm in die Nachbarstadt in eine Praxis, die sich gut mit Kaninchen auskennt. Da wurde mit Kontrastmittel geröngt und man erkannte, dass er kurz vor einer lebensgefährlichen Magenüberladung stand und gar nicht verdaute. Er bekam Infusionen und  Medis und wurde mit Schmerzmitteln versorgt. Am nächsten Tag fraß er und konnte wieder nach Hause. Leider vertrug er die Fäden nicht und die Hoden entzündeten sich und eiterten. Er bekam wieder ein Antibiotikum und Spülungen.  Das Ganze hat um die 600 Euro gekostet und war echt kein Spaß für Mensch oder Tier.  Nun hat ers aber hinter sich und bald ist die 6 Wochen Frist rum und er kann dann vergesellschaftet werden.   Ich freue mich sehr, wenn er endlich mit einem Artgenossen spielen und schmusen kann. Eine passende Partnerin suche ich noch. Ob er dann hier bleibt oder in ein neues Zuhause zieht, lasse ich noch offen. Wir werden ihm das bestmögliche Leben ermöglichen, ob hier oder anderswo. Zur Zeit lebt er hier frei in einer 2 Zimmer Wohnung im ersten Stock  (von den Hunden getrennt natürlich) und der Käfig dient nur noch als Toilette.    Am ersten Tag:                     

      in Andere Tiere

    • Sandmücken, Leishmaniose

      Hey Leute, ich bin gerade mit meinem Hund in Südfrankreich, es ist noch recht frisch abends an die 14 grad.  Jedenfalls wurde mein Hund von einer Mücke gestochen, nun hab ich Angst, dass es die gefährliche Sandmücke war. Ich habe ein Foto gemacht allerdings erst als ich sie zerdrückt hatte. Vielleicht kann mir jemand sagen ob er die sandmücken darauf erkennt oder sie ausschließen kann.  

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.