Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
mopslove

Welpe ist krank, Züchterin reagiert nicht!

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich habe am Freitag bei einer Züchterin meinen 3 Mops geholt.

Tags über war er fit, abends fing er an mit verklebten Augen etwas Rotznase und zu röcheln.

Die Züchterin ist nicht im Verein, Impfpass habe ich mit bekommen, auch die Chipnummer!

Bis gestern hab ich das Hündchen beobachtet und dachte dann, ich doch mal zum Arzt!

Die kleine, hat Würmer, eine leichte Lungenentzündung und KEINEN Chip :motz: Blutuntersuchung ergab, sie wurde auch nicht geimpft :motz:

Ich bin richtig Sauer, das arme Hündchen

Erst mal habe ich Antibiotika bekommen, Nasentropfen, Wurmkur und Hustensaft, Gechipt wurde sie auch!

Wenn ich die Züchterin jetzt anrufen um zu fragen was das soll, legt die auf:???

Das ist doch nicht normal, ich werde das Hündchen jetzt gesund Pflegen, aber ich hätte von der "Züchterin" gerne die 280 euro Tierarzt kosten wieder und würde ihr gerne im warsten sinne des Wortes den Arsch aufreißen !!!!!

WAs würdet ihr mir raten da zu unternehmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

wenn die Dame so reagiert, hast du wahrscheinlich schlechte Karten, auf gutem Wege etwas zu erreichen.

Wenn du eine gute Rechtschutzversicherung hast, kannst du es darüber versuchen, aber da es sich "nur" um 280 Euro handelt, ist die Frage, ob sich der Aufwand lohnt und ob die Versicherung das überhaupt mitmacht.

Ansonsten kannst du das unter blöd gelaufen und Erfahrung verbuchen und beim nächsten Mal besser hinschauen. Verein wäre schon ne Nummer besser gewesen, zumindest, was Chippen und Impfen angeht. Einen kranken Hund kann man überall bekommen.

Ach ja, vielleicht mal bei der Tierärztkammer anfragen wegen der Impfpass. Ein Tierarzt muss ja die Impfung abgezeichnet haben....und wenn das Tierchen nicht geimpft ist, wäre das Urkundenfälschung, Dokumentenfälschung...oder sowas in der Art.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Edith sagt: Info überlesen...

kannst also nur über die Tierärztekammer gehen. Wieso hast Du Dich ausgerechnet für eine Züchterin entschieden, die in keinem Verband züchtet? Da kann ihr natürlich auch keiner auf die Finger gucken (Zuchtwart) etc.

Wünsche dem Kleinen gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal wieder am falschen Ende gespart.

Was du am Welpenkaufpreis eingespart hast, zahlst du jetzt beim TA, weil dein Welpe schlicht und einfach vom Vermehrer kommt.

Die Dame Züchter zu nennen - damit beleidigst du all diejenigen, die sich für IHRE Rasse den Ar... aufreissen, alles für ihre Welpen tun und den dafür angemessenen Kaufpreis verlangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die "Züchterin" ist in keinem Verein, das steht oben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch solch ein "Züchter" muß "nachbessern, sollte der Hund nachweislich krank übernommen worden sein. Allerdings muß man vorher informieren, denn der "Züchter" kann sich aussuchen wie er nachbessert.....Welpenpreis zurück, TA-Kosten -erstattung oder neuer Hund.

Ich denke, hier brauchst du einen Anwalt.

(und ich kanns mir nicht verkneifen, sorry ...... wiedermal kranker Welpe aus dubiosen Zuchten, wann lernen es die Leute? )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kann man denn so schnell nachweisen, dass ein Hund nicht geimpft wurde? Habt ihr den Titter bestimmen lassen?

Und warum holst du dir einen Hund von einem Züchter, der nicht in einem Verband züchtet und wunderst dich dann, dass an der Entwurmung gespart wurde?

Wolltest du auch Geld sparen? Wie soll das funktionieren, billiger Welpe, aber alle Gesundheitschecks und Impfungen?

Gesundheitsvorsorge ist auch bei den Vierbeinern nicht umsonst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wie kann man denn so schnell nachweisen, dass ein Hund nicht geimpft wurde? Habt ihr den Titter bestimmen lassen? Das hab ich mich auch gefragt ;)

Und warum holst du dir einen Hund von einem Züchter, der nicht in einem Verband züchtet und wunderst dich dann, dass an der Entwurmung gespart wurde? Ist leider meistens so: wer am falschen Ende spart, zahlt umso mehr Lehrgeld.

Wolltest du auch Geld sparen? Wie soll das funktionieren, billiger Welpe, aber alle Gesundheitschecks und Impfungen?

Gesundheitsvorsorge ist auch bei den Vierbeinern nicht umsonst!

Hast Du jedenfalls einen Kaufvertrag?

Wenn nicht dann hast Du jetzt eben einen billig eingekauften Welpen, für den Du jetzt die Verantwortung hast und den Du (auf eigene Kosten) behandeln lassen mußt. Ein mündlicher Vertrag ist zwar eigentlich rechtsgültig, aber schwer nachzuweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mal wieder am falschen Ende gespart.

Was du am Welpenkaufpreis eingespart hast, zahlst du jetzt beim TA, weil dein Welpe schlicht und einfach vom Vermehrer kommt.

Damit ist schon alles gesagt !!

Gute Besserung für den Welpen

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Hallo

Ich habe am Freitag bei einer Züchterin meinen 3 Mops geholt.

Tags über war er fit, abends fing er an mit verklebten Augen etwas Rotznase und zu röcheln.

Die Züchterin ist nicht im Verein, Impfpass habe ich mit bekommen, auch die Chipnummer!

Bis gestern hab ich das Hündchen beobachtet und dachte dann, ich doch mal zum Arzt!

Nah da passen "Züchter" und Käufer ja perfekt zusammen. einem solch kleinen Welpen 5 Tage zuschauen, wie er rotz, die Augen verklebt hat und röchelt, bevor man zum Tierarzt geht.....

Ohne Worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.