Jump to content
Hundeforum Der Hund
AlinaLeonie

Läufigkeit oder nur Welpenspinnen?

Empfohlene Beiträge

Huhu :)

unsere Miamaus ist nun fast genau 6 Monate alt...auf einmal gehts los...

Sie hatte jetzt zwei Tage Durchfall, konnts nachts auch nicht mehr halten...ich hatte dann morgens ne bescherung im wohnzimmer...dann dreht sie total auf, tut auf einmal die katze jagen, mit der pfote bedrängen...wenn wir draußen sind ist sie kaum zu halten, also im freilauf...sie rennt nicht weg, aber dreht total durch...wie, als hätte sie drei tassen kaffee getrunken :) ansonsten ist sie total kuschelbedürftig und frisst kaum noch...

kann das die pubertät oder eine beginnende läufigkeit sein?

post-30421-1406419736,01_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guuuute Frage, mag sein mit der Läufigkeit?!

Einfach mal beim Tierarzt nachfragen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich kenne keine Hündin die wegen der Läufigkeit starken Durchfall bekommt das sie ihn so gar Nachts nicht halten kann! Vielleicht hat sie sich eher den Magen verdorben wenn sie nicht fressen mag und nur Matsch hinten raus kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Tierarzt waren wir schon, die meinte entweder gehts bald los oder es liegt an der Hitze...tolle Aussage :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Huhu :)

unsere Miamaus ist nun fast genau 6 Monate alt...auf einmal gehts los...

[...] dann dreht sie total auf [...] wenn wir draußen sind ist sie kaum zu halten, also im freilauf...sie rennt nicht weg, aber dreht total durch...wie, als hätte sie drei tassen kaffee getrunken :) ansonsten ist sie total kuschelbedürftig und frisst kaum noch...

kann das die pubertät oder eine beginnende läufigkeit sein?

Mein Rüde, ebenfalls 6 Monate alt, verhält sich seit einigen Tagen exakt genau so,

und ich bin ganz sicher, er wird nicht läufig ;)

Ich setze es der Pubertät (hier forumintern auch "das böse P-Wort" genannt :kaffee: ) auf die Rechnung, weil er zeitgleich angefangen hat, zu markieren wo er geht und steht (bzw. andere Hunde gingen und standen ...).

PS wg. des Durchfalls: Zahnt deine Kleine gerade? Wenn ja: Junghunde sie in dieser Zeit oft anfällig, das Immunsystem muss manchmal schwer schuften während des Zahnenwechsels.

Meiner hat den Durchfall auch hin und wieder; der Tierarzt sagt, das ist bei manchen Hunden so im Zahnwechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit 6 Monaten sollte eigentlich jeder Hund mit dem Zahnwechsel durch sein.

Ich tippe auf Hormone. Pubertät, Läufigkeit - das gehört doch alles zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Also ich kenne keine Hündin die wegen der Läufigkeit starken Durchfall bekommt das sie ihn so gar Nachts nicht halten kann!

Ich schon, Gemma ;)

KANN sein, muss aber nicht. Die Abklärung durch einen Tierarzt ist immer gut, Zahwechsel, Pubertät und Läufigkeit ist jedoch auch für jeden Körper eine Belastung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Mit 6 Monaten sollte eigentlich jeder Hund mit dem Zahnwechsel durch sein.

Die Faustregel (für "ist ok") ist: 4. bis 7. Monat.

Es gibt Hundetypen und Rassen, bei denen der Zahnwechsel spät einsetzt.

Und auch unter Hunden soll es Individuen geben, die rassenunabhängig unterschiedlich schnell zahnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, waren heute nochmal bei einem anderen Tierarzt, weil iwie der andere so rüberkam als wenn nix wäre und wir die nacht wieder zweimal durchfallprobleme hatten...

so fazit ist, sie hat ne leichte magen-darm-verstimmung...liegt wohl an der hitze der letzten tage und dem stress damit...

haben ne spritze, ne tablette bekommen...dann soll sie einen tag diäten...und morgen so ein royal canin futter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.