Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Finja1709

Ich kriege echt einen zuviel ...unangeleinte Hunde im Wohngebiet

Empfohlene Beiträge

Ich wohne in einer parkähnlichen Wohnanlage und natürlich gibt es hier viele Hunde, weil es halt so schön grün ist. Deshalb bin ich ja auch hier hingezogen.

Es besteht Leinenpflicht, an die sich auch meist alle halten. Gut, wenn ich nachts um Mitternacht mit Finja gehe, ist sie auch mal ohne Leine, da ist auch eh keiner mehr unterwegs und sie ist immer bei mir. Sobald ich einen Schritt von ihrer Seite weiche, kommt sie.

Vor ein paar Tagen hab ich ein junges Mädel getroffen mit einem Cocker, nicht angeleint. Finja (angeleint) war natürlich aufgeregt und hat geguckt, gebellt - sie hat nicht verstanden, warum sie eingeschränkt war. Die Verhältnisse waren verschoben. Ich hab dann dem Mädel gesagt, nehmen sie bitte den Hund an die Leine. "Ja aber die macht ja nix " bekam ich zur Antwort. Diese Aussagen lieb ich ja :Oo

Eben waren wir draußen und da saß sie mit ihrem Romeo auf der Bank, der Cocker hat meinen Hund angeknurrt und ich bin irgendwie wieder der Ar....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
"Ja aber die macht ja nix " bekam ich zur Antwort. Diese Aussagen lieb ich ja smilie_14.gif
Hat sie denn was gemacht?

Oder ist sie bei dem Mädel geblieben wie deine Finja bei dir bleibt, wenn sie nicht angeleint ist.

Sollte es so sein, dann solltest du daran arbeiten, dass Finja an der Leine ruhig bleibt.

Finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich verstehen und ich ärgere mich auch immer wieder mal. Für mich gehört es sich auch, dass entweder beide Hunde angeleint sind oder keiner. Das sieht aber eben nicht jeder so und daher schließe ich mich Birgit S an: Du kannst die anderen Menschen nicht ändern, aber deinen Hund. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solange sie beim Besitzer bleiben, ists mir wurscht ob da ne Leine dran ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

du machst deinen Hund doch auch ab - nachts. Mit der gleichen Argumentation.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über was sich manche Leute aufregen, ist wirklich sagenhaft.

DEIN Hund hat gebellt, nicht der andere!

Ob der an der Leine ist oder nicht, sollte ihm egal sein - daran solltest du arbeiten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Finja (angeleint) war natürlich aufgeregt und hat geguckt, gebellt - sie hat nicht verstanden, warum sie eingeschränkt war. Die Verhältnisse waren verschoben. Ich hab dann dem Mädel gesagt, nehmen sie bitte den Hund an die Leine. "Ja aber die macht ja nix " bekam ich zur Antwort.

Mal abgesehen von der Antwort, ist es einfach eine Sache des Respekts, dass ich meinen Hund anleine, wenn ich im normalen Ton darum gebeten werde. Da hat das Mädchen also wirklich etwas ungünstig gehandelt.

Davon ab ist es allerdings nicht ihr Problem, wenn dein Hund bellt und aufgeregt ist. Es ist deine Aufgabe, das im Griff zu haben oder zu trainieren (oder dich nicht drüber aufzuregen).

Vielleicht versuchst du erst mal, mit dem Mädchen zu reden. Sagst ihr, dass es ungünstig ist, weil dein Hund sich aufregt, wenn eine solche Situation eintritt und ob sie nicht Rücksicht nehmen kann. Mit den richtigen Argumenten ist jeder vernünftige Mensch zu überzeugen. Ist sie es nicht, kannst du immernoch Ärger machen.

So seh ich das. Nicht immer gleich aus einer Mücke einen Elefanten machen ;) Ihr seid hier beide nicht unschuldig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatten wir nicht das Thema vermenschlichen ?

Ganz ehrlich deinem Hund ist es sicher Pub egal ob der andere angeleint ist und er ist auch ganz sicher nicht beleidigt oder so weil er selbst angeleint ist.

Es ist kein Mensch der bockig da steht und sagt "Voll gemein der darf frei laufen und ich nicht, voll blöd menno, dann Bell ich halt mal"

Verstehe nicht warum man sich aufregt wenn der Cocker doch beim Mädchen bleibt und vor allem machst du es ja selber.

Ganz ehrlich erzieh dein Hund so das er nicht bellt und das er sich gut benimmt und lass es dir egal sein was andere machen solang sie ihre hunde bei sich behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns ist es eigentlich so, dass bei Hundebegegnungen, bei denen einer der Hunde angeleint ist, der bis dato unangeleinte Hund auch angeleint wird.

Beim Aufeinandertreffen werden einige Worte gewechselt und dann sieht man ja, ob man wieder ableinen kann oder nicht. Klappt gut. Aber natürlich nicht bei jedem.

Natürlich kann man sagen, der bellende Hund hat Schuld und daran sollte man arbeiten - was man tatsächlich tun sollte, damit die Gänge entspannter werden.

Ich finde aber auch, dass der Halter des offline-Hundes durchaus kurz anleinen kann, einfach um ggf. solche Situationen zu vermeiden. Nicht jeder HH und Hund sind halt perfekt. So ist es doch entspannter. Und man bricht sich auch keinen Zacken aus der Krone, seinen Hund kurz anzuleinen, egal wie gut er erzogen ist oder nicht:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist der Cocker zu Finja hingelaufen und hat sie gestört?

Dann würde ich dein Posting verstehen.

Ansonsten: ich leine Selma nicht an, wenn wir angeleinten Hunden begegnen, ich rufe sie dann nur zu mir und da bleibt sie. Ich würde es nicht einsehen, sie dann extra an- und drei Meter weiter wieder abzuleinen.

Bei Abby muss ich das leider momentan, die würde sonst das Hallo in Richtung anderer Hundehalter als Freigabe interpretieren und losflitzen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde sehen eben echt manchmal doof aus

      Habt ihr auch Bilder, auf denen eure Hunde nicht wirklich vorteilhaft aussehen ?

      in Hundefotos & Videos

    • Unangeleinte Hunde!

      Ich muss jetzt mal Dampf ablassen!Warum ist es so schwer seinen Hund anzuleinen wenn man darum gebeten wird?ich bin selber Hundehalterin,ja und auch ich lasse meinen Hund ohne Leune laufen!ABER!!!ich nehme meinen hund an die Leine sobald ich andere Hunde sehe Kinder sehe Jogger sehe usw.!ich finde es eine FRECHHEIT ständig mit dummen ignoranten Hundehaltern diskutieren zu müssen und mich beschimpfen zu lassen nur weil diese es einfach nicht schaffen ihren Hund für 1 Minute anzuleinen!es ist doch bitte meinen Entscheidung ob ich meinen hund mit einem anderen spielen lasse oder nicht!warum habe soviel Hundehalter Probleme?weil es immer wieder diese ignoranten gibt die einfach zu blöd sind ihre Kläffer anzuhängen!es ist eine selbstverständlichkeit dies zu tun sobald ich nicht mehr alleine auf einem öffentlichen Gelände bin!egal ob dort Hunde Menschen wild oder sonst wer ist!das schlimmste ist,dass genau diese ignoranten absolut keine Ahnung von Hunden haben!ich finde so etwas absolut frech und assozial und kann und will auch gar nicht verstehen warum man andere in solche unnötige Konfliktsituationen bringen muss!und ja ich weiß die tun alle nix!vielleicht aber der angeleinte!und dann gibts viele Tränen wenn dem unfolgsamen unsngeleinten Kläffer doch was passiert!ignorante dumme Menschen!ein großes DANKE an alle Hundehalter die fähig sind auch mal die Leine zu benutzen!es sollte mehr von euch geben!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hallo bin langsam echt am verzweifeln

      Hallo bin echt langsam am verzweifeln mit meiner Hündin yorki . Sie war ja am Anfang gar nicht stubenrein jetzt war sie es alle 5 Std bin ich mit ihr runter.  Und jetzt fängt sie wieder an ich weiß nicht mehr weiter sie pinkelt sogar auf meine Couch und Bett oder von den Kindern was mach ich nur ? haben sie jetzt 6 Monate bei uns lg

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Jagdverhalten - ich kriege es nicht gebacken :-/

      Ich muss jetzt mal wieder hier um Rat fragen, nachdem ich gefühlt fast alle Threads zum Thema Jagen abgewöhnen/verhindern durch habe... Mein Border (2) hält sich für einen großen Jäger. Wenn er was im Blick/Nase hat dann kann ich Abruf vergessen, da hilft das tollste Leckerli nix. Ich hatte ihn jetzt ständig an der Leine, bestimmt ein Jahr lang "Freilauf" nur im Garten, weil man mir in der Hundeschule sagte, dass dann der Trieb schwächer wird. Neulich habe ich ihn dann auf dem Feld mal frei laufen lassen. Es ging soooo toll! Alle paar Schritte hat er sich umgedreht, er war an mir orientiert, kam auf Abruf freudig angesprungen. Wenn er was gewittert hat, gab es, als er noch stand, ein Click - er holte sich mit freude seine Belohnung ab (den Tipp habe ich mal wo gelesen - soll quasi das Jagdverhalten auf "Stufe 1" kontrollierbar machen) und weiter gings. Bis dann eben der Moment kam, als er sich nicht mehr umgedreht hat sondern dem HasenEichhörnchenVogelWasweißich hinterher ist. Seither hört er nicht mehr und es geht wieder nur mit Leine. Ich finde das so doof -es wäre so schön, mal mit einem fröhlich hüpfend Hund durch die Felder zu ziehen... Mit der Schleppleine komme ich gar nicht zurecht. Die führt nur dazu, dass der Hund in wahlweise fünf oder zehn Metern Entfernung an der Leine zieht. Den Radius einhalten konnte ich ihm noch nicht klarmachen. IsT das ein Jagd- oder eher ein Bindungsproblem? Arbeiten ohne Leine klappt übrigens tadellos. Probleme haben wir nur beim Spazieren gehen, also bei den Schnüffelrunden. Danke für eure Tipps!!

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ist das echt wahr ?

      Ich habe bei FB gerade gelesen das dieser Zojak eine Show bekommt. Sag mir jemand das das ein Fake ist

      in Kummerkasten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.