Jump to content
Hundeforum Der Hund
Finja1709

Ich kriege echt einen zuviel ...unangeleinte Hunde im Wohngebiet

Empfohlene Beiträge

@ mia:

Nee, ich bin absolut nicht garstig oder unfreundlich - nur SEHR bestimmt in dem, was ich tue (habs mit dem 'Biest' ein bissl falsch ausgedrückt).

Dabei nüchtern (im Sinne von sachlich.... hehe) und verhältnismäßig ruhig.

Ich bin nie böse auf nen Hund. Ich kann den verscheuchen und danach den HuHa anlächeln und nen guten Tag wünschen. Das geht aber auch erst, seit ich mir meiner Sache sicher bin (vorher war ich sehr emotional, weil ich Angst hatte und unsicher war, ob ich gerade das richtige tue).

Wenn ich zickig wäre oder sehr emotional, würde das freilich wieder Angriffsfläche bieten und hochpushen.

Es wirkt einfach anders wenn du jemanden vor dir hast der sehr nüchtern agiert, als jemanden der schreit und zetert. Mit ersterem wird sich weitaus seltener angelegt. Zumindest ist das meine Erfahrung aus den letzten drei Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich auch so!

Und nochwas: Mit der Zeit lernt man, die Hundehalter! einzuschätzen. Also wie gut oder schlecht sie ihren Hund im Griff haben.

Blöd ist es mit so Leuten, die nix raffen und auch nix raffen wollen. Und da weiß ich auch nicht, was tun, damit nicht der Hund leiden muss.

Kommt wohl auch immer sehr auf die Gegend an, in der man lebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Yatzy.. okay.

Dann stecke ich noch auf der emotionalen Ebene fest.

Soweit bin ich noch nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Blöd ist es mit so Leuten, die nix raffen und auch nix raffen wollen. Und da weiß ich auch nicht, was tun, damit nicht der Hund leiden muss.

Kommt wohl auch immer sehr auf die Gegend an, in der man lebt.

Ach nee, das würde ich nicht so sehen: wir haben hier Hundehalter die sehr einsichtig sind und andere die sind total stumpf. Hab mir bei meiner Nachbarin schon den Mund fusselig geredet bringt nichts. Ihr Kommentar: Der ist verhaltensgestört, da kann man nichts machen. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Tanja, mach was du für richtig hältst, aber bitte hör auf Omas Dackel zu treten.

Ja ich mache was ich will, ich beschütze meinen Angeleinten Hund und meinen 20 Monate alten Sohn vor Omas Dackel, Du glaubt doch nicht das er machen kann was er will!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Blöd ist es mit so Leuten, die nix raffen und auch nix raffen wollen. Und da weiß ich auch nicht, was tun, damit nicht der Hund leiden muss.

Kommt wohl auch immer sehr auf die Gegend an, in der man lebt.

Ach nee, das würde ich nicht so sehen: wir haben hier Hundehalter die sehr einsichtig sind und andere die sind total stumpf. Hab mir bei meiner Nachbarin schon den Mund fusselig geredet bringt nichts. Ihr Kommentar: Der ist verhaltensgestört, da kann man nichts machen. :kaffee:

Yasmin, du hast falsch zitiert und außerdem sagst du dasselbe wie ich nur mit anderen Worten.

Ich sagte ja, es gibt HH, die nix raffen.

Da ist Hopfen und Malz verloren.

Allerdings lernt man mit der Zeit, diese zu unterscheiden. Und dann geh ich solchen Leuten aus dem Weg. Und wenn ich umdrehen muss.

Nicht umsonst ist mein Motto: Der Weg ist das Ziel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja ich mache was ich will

Schon mal etwas anderes als "anbrüllen" und als Steigerung davon dann "wegtreten" und Pfeffergel versucht?

Sprühflasche mit Wasser? Irgendwas zum werfen? Einen Hund treten oder mit Pfeffergel besprühen halte ich für absolut besch...eiden, um es mal freundlich auszudrücken.

Gerade du als Hundehalter kannst ja wohl nicht ernsthaft so gesundheitsschädliche Methoden anwenden...gerade wenn du siehst, dass die Besitzerin (mit "Oma" ist wohl eine ältere Frau gemeint?) überfordert ist..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab "zuviel" zitiert: ;)

Meinte eigentlich: Kommt wohl auch immer sehr auf die Gegend an in der man lebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Yatzy.. okay.

Dann stecke ich noch auf der emotionalen Ebene fest.

Soweit bin ich noch nicht :D

Hey, ich bin auch kein Roboter *g*

Jede Situation ist neu und irgendwann ist immer der Tag, an dem etwas völlig unerwartetes passiert und man da steht wie der letzte Honk, weil man viel zu spät begriffen hat, das man nicht Herr der Lage ist.

Aber daraus lernt man. ;)

Wirklich. Vor zwei bis drei Jahren war ich weit entfernt von dem, was ich hier als das Ideal beschreibe. Also weiß ich, das es prinzipiell geht. Es geht nur nicht von jetzt auf gleich ;) Wird schon!

@ mimave: nur der Ordnung halber: das Zitat stammt nicht von mir *g* EDIT: die schnelle Birgit *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch schon solche und solche erlebt.... nur die, die ihre Hunde in die eigenen reinpreschen lassen, bleiben natürlich eher im Gedächtnis als die die (fast unbemerkt von einem selber) den Hund zurücknehmen und bei sich behalten

Führung geben, verscheuchen, deutliche Gesten........

klingt alles toll und ganz einfach.

Solange man nicht 4 Hunde hat (angeleint), die von 2 um einen rumhüpfenden Hunden angemacht werden und das ziemlich zum kotzen finden.

Hunde hinter mich bringen! Gut, geht. Dummerweise umrundet dann der eine Fremdhund mich und fängt von hinten mit dem Theater an (Ich gebe zu, meine Punks geben drauf raus).

Entschlossen, mit entsprechender Haltung einen deutlichen Schritt auf die anderen zu machen. Klingt nachvollziebar! Nur auf welchen von beiden gehe ich entschlossen zu? (Abgesehen davon, dass es durchaus sein kann dass die hinter mich gebrachte Magic den "entschlossenen Schritt nach vorne" im Eifer des Gefechtes durchaus als (gemeinsaes) Angriffssignal auslegen könnte.

Hunde loslassen und "regeln lassen": Wow, praktikabel!!

Nur darf ich dann die TA-Rechnaungen zahlen, den 2 angreifende Hunde haben (egal wie groß) wenig Chancen gegen ein Cattle-Rudel.

Mit Blicken den Angreifer fixieren!

Sehr einfach!

Nur dummerweise starren die anderen Hunde nicht auf MEINE Augen, sondern die Hunde an! Egal wieviele Blitze ich mit meinen Blicken verschleudere.

Schwierig!!!!

Aber es war MEINE Entscheidung, mir 4 Hunde zu halten, also muß ICH mit den Folgen (Rudelverhalten ist einfach ein anderes als Einzelhundverhalten!) klarkommen.

Ich würde im Zweifel nicht davor zurückschrecken einen rannahenden mittels meinem Fuß auszubremsen (eher im Sinne von gegenrennen lassen als zutreten, was für viele ja dasselbe ist!)

Aber NIE NIE NIE nicht würde ich Pfefferspray oder -gel einsetzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde sehen eben echt manchmal doof aus

      Habt ihr auch Bilder, auf denen eure Hunde nicht wirklich vorteilhaft aussehen ?

      in Hundefotos & Videos

    • Unangeleinte Hunde!

      Ich muss jetzt mal Dampf ablassen!Warum ist es so schwer seinen Hund anzuleinen wenn man darum gebeten wird?ich bin selber Hundehalterin,ja und auch ich lasse meinen Hund ohne Leune laufen!ABER!!!ich nehme meinen hund an die Leine sobald ich andere Hunde sehe Kinder sehe Jogger sehe usw.!ich finde es eine FRECHHEIT ständig mit dummen ignoranten Hundehaltern diskutieren zu müssen und mich beschimpfen zu lassen nur weil diese es einfach nicht schaffen ihren Hund für 1 Minute anzuleinen!es ist doch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hallo bin langsam echt am verzweifeln

      Hallo bin echt langsam am verzweifeln mit meiner Hündin yorki . Sie war ja am Anfang gar nicht stubenrein jetzt war sie es alle 5 Std bin ich mit ihr runter.  Und jetzt fängt sie wieder an ich weiß nicht mehr weiter sie pinkelt sogar auf meine Couch und Bett oder von den Kindern was mach ich nur ? haben sie jetzt 6 Monate bei uns lg

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Jagdverhalten - ich kriege es nicht gebacken :-/

      Ich muss jetzt mal wieder hier um Rat fragen, nachdem ich gefühlt fast alle Threads zum Thema Jagen abgewöhnen/verhindern durch habe... Mein Border (2) hält sich für einen großen Jäger. Wenn er was im Blick/Nase hat dann kann ich Abruf vergessen, da hilft das tollste Leckerli nix. Ich hatte ihn jetzt ständig an der Leine, bestimmt ein Jahr lang "Freilauf" nur im Garten, weil man mir in der Hundeschule sagte, dass dann der Trieb schwächer wird. Neulich habe ich ihn dann auf dem Feld mal frei la

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ist das echt wahr ?

      Ich habe bei FB gerade gelesen das dieser Zojak eine Show bekommt. Sag mir jemand das das ein Fake ist

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.