Jump to content
Hundeforum Der Hund
Finja1709

Ich kriege echt einen zuviel ...unangeleinte Hunde im Wohngebiet

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Ja ich mache was ich will, ich beschütze meinen Angeleinten Hund und meinen 20 Monate alten Sohn vor Omas Dackel, Du glaubt doch nicht das er machen kann was er will!

Mach doch mal einen Kurs in Körpersprache

... oder in Selbstbeherrschung

....oder in Rechtschreibung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Ja ich mache was ich will

Schon mal etwas anderes als "anbrüllen" und als Steigerung davon dann "wegtreten" und Pfeffergel versucht?

Sprühflasche mit Wasser? Irgendwas zum werfen? Einen Hund treten oder mit Pfeffergel besprühen halte ich für absolut besch...eiden, um es mal freundlich auszudrücken.

Gerade du als Hundehalter kannst ja wohl nicht ernsthaft so gesundheitsschädliche Methoden anwenden...gerade wenn du siehst, dass die Besitzerin (mit "Oma" ist wohl eine ältere Frau gemeint?) überfordert ist..

Klar ist die Oma überfordert, die bekommt ihn nicht an die Leine!

Das erste was der Dackel macht ist auf Lotte los, die Versteckt sich hinter mir, also beißt er jedes mal mich mit, nehme ich Lotte hoch springt er wie ein Irrer am Kinderwagen hoch und versucht nach den Füssen meines Sohnes zu schnappen, :motz:

Da geht mir die Hutschnur hoch, Du glaubst doch nicht da hole ich noch die Wasser Flasche rau oder versuche das mit dem Dackel auszudiskutieren !!!!

Ich hab ihm schon meinen Schlüssel auf den Kopf geworfen, nix, der macht weiter!

Und ganz klar ist, wenn er versucht meinen Sohn zu beißen, dann trete ich ihn weg! Da kenne ich nix!

Ich haue oder trete keine Tiere die mir oder meinen Kindern oder Hunden nix tun, aber wenn sie beißen, dann schon und dann mache ich alles was ich gerade machen kann und das it dann auch mit aller Gewalt wegtreten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Annette ich will ein Kind von dir!! :D

*sorry... der Rotwein*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Annette, mach dir doch mal Kinder! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ganz ehrlich ich bin total fassungslos was scheinbar auf Deutschlands Hunde-Gassi-Gängen so abgeht :o .

Da wird fröhlich drauf los getreten, Pfefferspray gezogen, gebrüllt und was weiss ich nicht alles. Ich lebe offensichtlich seit 44 Jahren in Bullerby :??? oder wie habe ich es geschafft so viele Jahre unbewaffnet und nicht Amoklaufend Hundegassi zu gehen??

Blake`s Vorgänger z.B. war ein absolut Rüden und (unbekannte) Männer unverträglicher Hund. Kam uns ein unangeleinter Hund entgegend, habe ich darauf hingewiesen das meiner alles andere als verträglich ist. Wurde darauf nicht reagiert....tja abwarten was passiert. Die meisten Hunde haben einen Bogen um meinen Aggressor gemacht. Nur ein Hund hat sich getraut drauf zu gehen und das war ein lebensmüder, geisteskranker (war er wirklich) Münsterländer des Nachbarn.

Der Windige ist ein sehr verträglicher Hund und ich frage mich wann es so nötig war, dass ich einen anderen Hund von ihm abdrängen musste? Einmal auf dem Hundeplatz als er mit einem Goldie zusammen gerasselt ist (keine Ahnung wer angefangen hat) sonst .........nie. Pfefferspray mitzunehmen hab ich noch nicht mal im Kopf um mich selber zu verteidigen. Eine Wurfkette hatte ich schon mal mit, allerdings war die damals für unseren eigenen Schäferhund und nicht für andere Hunde.

@mimave

Das sieht schon heftig aus, ich hoffe du hast nicht zu lange damit zugesessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita so gehts mir auch.

Und ich muss auch fairerweise sagen, dass meine Hunde oft nicht gechillt hinter mir stehen, wenn ich den Fremdhund seelenruhig und souverän vertreiben mittels ganz lieber Methoden.

Es ist ja auch nicht jeder Fremdhund gleich und kommt mit gleichen Absichten.

Ich muss das erst einschätzen und für mich bewerten und dann entscheiden.

Das dauert manchmal schon mal etwas.

Wenn dann der Hund da ist, dann entscheide ich spontan und das ist oft nicht so sehr souverän.

Einen Schritt auf den zugehen ist nicht immer leicht..

Was erstaunlicherweise mal ganz gut geklappt hat, war das Kommando "Sitz!" zu geben.

Ansonsten sage ich aber so etwas wie "Ab!" und hoffe, dass das in Verbindung mit einer aufrechten und etwas nach vorn gebeugten Körperhaltung ausreicht.

Ich könnt in der Situation nicht mal nach dem Pfefferzeug suchen, wenn ich eins hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Annette ich will ein Kind von dir!! :D

*sorry... der Rotwein*

Alles klar!*

* sorry... der Weißwein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hat man ja auch in der Hosentache ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es wirklich arg befremdlich, was hier für Maßnahmen gepredigt werden (Pfefferspray, -gel, treten)!!! Meine Güte, seid Ihr Hundehalter oder Gefängniswärter, die Massenmörder beaufsichtigen!

Bei uns in der Nachbarschaft wohnt ein Jack Russell, der Joey auf dem Kieker hat und bei jeder sich bietenden Gelegenheit abhaut und dann feige von hinten ankommt, um Joey anzugehen!

Sein Frauchen und Herrchen haben mir beide schon mal gesagt, ich soll ihn doch mal 'nen Tritt verpassen, damit er das lernt! :Oo Halloooooo, wir reden von nem kleinen Jacky! Okay, mit dem Fuß abgedrängt hab ich den auch schon, aber doch nicht treten! Geschweige denn irgendwelche Sprays! :Oo

Nach ein paar Schlüsseln und Wurfketten, die ihm um die Ohren geflogen sind, energischem Auftreten und HAU AB Rufen, reicht inzwischen schon ein normales Hau ab! Er hat es begriffen, dass mit mir nicht gut Kirschen essen ist! Und "komischerweise" pöbelt Joey bei der Aktion nicht mit rum, denn sonst geht er auch gerne mal nach vorne! (Scheine das also zumindest bei dem Jacky gut zu machen :D :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Das hat man ja auch in der Hosentache ;)

Nee, die meisten zum Glück nicht! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde sehen eben echt manchmal doof aus

      Habt ihr auch Bilder, auf denen eure Hunde nicht wirklich vorteilhaft aussehen ?

      in Hundefotos & Videos

    • Unangeleinte Hunde!

      Ich muss jetzt mal Dampf ablassen!Warum ist es so schwer seinen Hund anzuleinen wenn man darum gebeten wird?ich bin selber Hundehalterin,ja und auch ich lasse meinen Hund ohne Leune laufen!ABER!!!ich nehme meinen hund an die Leine sobald ich andere Hunde sehe Kinder sehe Jogger sehe usw.!ich finde es eine FRECHHEIT ständig mit dummen ignoranten Hundehaltern diskutieren zu müssen und mich beschimpfen zu lassen nur weil diese es einfach nicht schaffen ihren Hund für 1 Minute anzuleinen!es ist doch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hallo bin langsam echt am verzweifeln

      Hallo bin echt langsam am verzweifeln mit meiner Hündin yorki . Sie war ja am Anfang gar nicht stubenrein jetzt war sie es alle 5 Std bin ich mit ihr runter.  Und jetzt fängt sie wieder an ich weiß nicht mehr weiter sie pinkelt sogar auf meine Couch und Bett oder von den Kindern was mach ich nur ? haben sie jetzt 6 Monate bei uns lg

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Jagdverhalten - ich kriege es nicht gebacken :-/

      Ich muss jetzt mal wieder hier um Rat fragen, nachdem ich gefühlt fast alle Threads zum Thema Jagen abgewöhnen/verhindern durch habe... Mein Border (2) hält sich für einen großen Jäger. Wenn er was im Blick/Nase hat dann kann ich Abruf vergessen, da hilft das tollste Leckerli nix. Ich hatte ihn jetzt ständig an der Leine, bestimmt ein Jahr lang "Freilauf" nur im Garten, weil man mir in der Hundeschule sagte, dass dann der Trieb schwächer wird. Neulich habe ich ihn dann auf dem Feld mal frei la

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ist das echt wahr ?

      Ich habe bei FB gerade gelesen das dieser Zojak eine Show bekommt. Sag mir jemand das das ein Fake ist

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.