Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
ufi

Aufbewahren von Trockenfutter

Empfohlene Beiträge

Bisher habe ich mein Trockenfutter immer in einer Futterbox aufbewahrt, die man richtig verschließen kann. So ne handelsübliche vom Freßnapf, Tonne mit Deckel mit Klammern verschließbar. Das halt kein Ungeziefer reinkommt.

Da ich jetzt Finja mal auf ein hochwertigeres Trockenfutter umstellen wollte, da Barfen bei mir aus logistischen Problemen nicht in Frage kommt, habe ich jetzt ein kaltgepreßtes Futter aus biologischen Anbau und so weiter und blabla (nicht wichtig) im I-Net bestellt. Da steht jetzt auf der Verpackung drauf, nicht luftdicht aufbewahren.

Das heißt ja jetzt, die Tonne, die ich habe ist dann ja wohl Mist. Ich lasse sie jetzt einen Spalt offen. Aber warum ist das bei dem Futter so? Gärt da was nach?

Habe ich vorher schon was falsch gemacht? Aber wieso gibt es dann solche Tonnen?

Oder kann ich den Hinweis von dem Futterhersteller übergehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es weiterhin in die Tonne machen, solche Tonnen sind ja nicht Luftdicht :) (oder? :D) Wieso du das nciht Luftdicht aufbewahren kannst/darfst/sollst kann ich dir aber auch nicht sagen.

Wir selbst haben uns damals im Real ne ganz normale Charlie "Müll"tonne gekauft und da bewahren wir unser Futter shcon jeher auf :) Egal ob Kaltgepresst oder "normal"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Futter lagert in ner Pedigreedose und in einem Luftdichten Spagettiglas :D

Mülltonnen sind nicht luftdicht, deswegen riecht es mit geschlossenem Deckel auch immernoch *bäh*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, ob diese Tonnen luftdicht sind. Sie sind halt so zu, daß nichts rein kann, was mir ja auch einleuchtet. Aber luftdicht? Keine Ahnung.

Ich war jetzt halt etwas irritiert. Aber dann mach ich es jetzt halt so weiter wie vorher, also Tonne zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat die denn noch zusätzlich eine Gummidichtung? Aber ob das dann wirklich luftdicht ist? :think:

Ich habe eine normale Oskartonne, die ist mit Sicherheit nicht luftdicht! (Jan, wer ist Charlie? ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würde mal den Futtermittelhersteller direkt fragen, was er damit meint und warum das so sein soll.

Finde ich komisch und nicht nachvollziehbar, dass dieses Futter nicht in einer normalen Futterdose / einem Klippeimer aufbewahrt werden soll.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Gummidichtung.

@Südamerika: Wäre mal ne Idee. Mach ich mal, wenn ich Zeit habe.

Aber wat meinen die denn dann mit luftdicht? Portionsweise eingeschweißt? Wer macht denn sowas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere auch kaltgepreßt und lasse das immer im Originalsack...

portionsweise entnehme ich ca. 5b kg, die kommen in einen leeren Eimer wo vorher Schaumwaffeln drin waren :D der hat ja nen Deckel, der Deckel kommt dann auch drauf. Der Eimer steht in der Vorratskammer.

Der angeborchene Sack steht im Keller und ich verschließe ihn durch zusammenrollen und zukleben mit Paketband, bis ich nochmal dran muß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch den Hersteller fragen.

Weil "luftdicht verpackt" ist es doch eigentlich im original Futtersack, oder? *kopfkratz* Und wenn die das so lagern, sollte es dem Privatmenschen ja auch möglich sein.

Der Unterschied ist vlt dass die garantieren können, dass es nicht zu warm ist und keine direkte Sonne draufballert - denn dann kann ich mir schon vorstellen, dass es innerhalb so einer Tonne schön warm-feucht wird (Schimmel-Himmel).

Ich hab das Trockenfutter in so ner billigen Tonne von Fressnapf und geschimmelt oder schlecht geworden ist noch nie etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir lagern das Trockenfutter (für Katzen und seinerzeit für den Hund) auch in einer Tonne die im Keller steht. Kühl und trocken sollte es schon sein, würde ich meinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • ALDI Süd Trockenfutter Romeo

      Hallo Zusammen,   nach ständigem Googl und alten Testberichten möchte ich mal fragen ob einer Erfahrung mit dem Futter gemacht hat. Um eins direkt klarzustellen, mir geht es nicht um billig zu füttern!!!  Bis jetzt bekommt unserer Belcando Puppy   Lg

      in Hundefutter

    • Möglichst billiges Trockenfutter gesucht

      Hat jemand einen Tipp, wo man im Internet möglichst billiges Trockenfutter kaufen kann (dann auch gerne größere Mengen)? Gibt es vielleicht einen Anbieter, der guten Mengenrabatt gibt?

      in Hundefutter

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen belesen und zusätzlich ein paar Online-Shops "abgeklappert. Preistechnisch würde ich schon so unter max. 8Euro pro Kilogramm bleiben wollen.   Diese Marken sind bisher in der Auswahl, da es dort 500g - 1000g Päckchen gibt, welche natürlich zum probieren ideal sind.   World of Wilderness (da hatten wir eine Probepackung hier. Er hat es etwas lieber gefressen als das Bosch, allerdings auch nur bei "Hunger") - da wollte ich es mal mit einer anderen Sorte z.B. mit Fisch oder WIld probieren (Wir hatten Ente da) Happy Dog Supreme Canada Lachs, Kaninchen & Lamm Rinti Max-i-mum Pansen Wildborn (z.B. Blackwoods) Wolfsblut (Welche Sorten?) Purizon Single Meat oder Purizon Adult Wild & Kaninchen Concept for Life Medium Sensitive Josera Daily Belcande (evtl. die Mastercraft Serie) Lupo Natural   Bei Futterfreund gab es mal Platinum Proben, die sind aber leider gerade nicht auf Lager, also fällt das raus. Tja...da ist die Auswahl noch ganz schön groß. Momentan sind meine Favouriten Wolfsblut und Purizon, aber vielleicht hat ja jemand auch Erfahrungs- bzw. Vergleichwerte dazu oder einen eher mäkeligen Trockenfutter-Fresser Zuhause, der eine andere Marke/Sorte dann doch mochte.

      in Hundefutter

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Trockenfutter ohne Fleischmehl ? Toll oder nur tolles Marketing ?

      Hallo ,   ich frage aus reinem Interesse. Wir füttern kein Trockenfutter wegen Futtermilbenallergie. ( Höchstens mal Black Angus von MM als Leckerchen zwischendurch)    Heute bei uns im Tierladen stand der neueste Schrei riesig aufgebahrt  http://www.belcando.de/de/mastercraft/meisterstuecke?gclid=EAIaIQobChMI9vPw_OyN2wIVFIbVCh1tsQxoEAAYASAAEgLAEPD_BwE   Trockenfutter ohne Fleischmehl . 80% Fleisch . Das Design der Säcke & das Marketing ist schonmal toll     Nun meine Fragen : 1. Ist der Inhalt wirklich so toll ? Also ohne Fleischmehl ist das gesund & sinnvoll ? 2. Hat der Hersteller das Rad neu erfunden oder gibt es das schon & Belcando macht jetzt einfach ordentlich Marketing ?    Dieser Riesenstand im Tierladen heute hat irgendwie meine Neugier geweckt   Allein dieses Wort holistisch - klasse   Liebe Grüße    

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.