Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
astrid13

"Allzweckcreme" bei Hautgeschichten

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute,

heute habe ich bei meinem Border so eine krustige Stelle in seinem eewig langen dichten Fell entdeckt, etwa über dem einen Hüftknochen. Es scheint nicht zu jucken.

Beim Pferd weiß ich meist, was ich bei so kleinen Hautsachen anwenden kann (Zinksalbe, Jod, je nachdem), aber bei dem Hund mit seinem langen Fell bin ich gerade überfragt. Ich könnte ihn nochmal mit seinem Desinfektionsshampoo vom Tierarzt waschen (er hatte vor ein paar Wochen eine schuppige Stelle über der Schwanzwurzel, die damit gut wegging), aber ich überlege, ob ich noch zusätzlich etwas zur Heilung draufmachen kann.

Was die Ursache angeht, bin ich nicht ganz sicher, aber wir waren viel Schwimmen in letzter Zeit, vielleicht hat er sich da was "geholt"?

Habt ihr vielleicht Tips oder Ideen, was da gut wäre? Oder ratet ihr ab, da was draufzumachen?

LG

astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wenn du sicher bist, dass es kein Pilz, kein Hefepilz oder sonstiger Erregen ist... sondern wirklich unspezifisch, dann kannst du in der Apotheke Calendula Urtinktur kaufen und ein, zwei Tropfen drauf machen, antrocken lassen, kein Pflaster/Verband.

Salbe ist bei einem langhaarigen ja auch etwas schwierig... die Tinktur ist auf alhoholischer Basis (kann im ersten Moment etwas brennen, das läßt aber schnell nach).

Calendula Tinktur desinfiziert und regt die Neubildung der Zellen an.

Wir nehmen es bei Hund und Mensch bei allen Bagatellverletzungen, Insektenstichen etc.

Edit:

wenn es doch eine Creme/Salbe sein soll, Hametum, auch aus der Apotheke.

http://www.hametum.de/hametum/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.