Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Liam und sein Frauchen, versteh ich ihn falsch?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend!

Umso mehr ich in den ganzen Diskussionen über Hundeverhalten, Kommunikation und Co lese, desto verwirrter werde ich.

Verstehe ich meinen Hund wirklich so falsch?

1. Wälzen vor unseren Füßen :

Liam wirft sich beim Spielen und bei Pausen beim spazieren ab und an vor unsere Füße und wälzt sich, dabei wedelt er mit den Beinen, früher hat er uns dabei oft getreten, ich habe ihm klar gemacht, das das unerwünscht ist, seitdem hält er ruhig dabei, krault man ihm Bauch und Brust dabei, hält er ganz still und genießt das richtig. Bisher hab ich das als Wohlfühlen interpretiert... er macht das auch bei seiner Freundin, die ihn dann in die Unterseite zwickt, wenn sie spielen will, oder die mitwälzt und dann mit ihm kuschelt, wenn sie ausgetobt ist.

2. Umrennen

Liam rennt im Spiel immer wieder Menschen, Hunde, aber auch Bäume und was so im Weg steht um, bisher hab ich das auf sein kaputtes Auge geschoben, steckt da mehr hinter? Gerade bei Menschen und Hunden...

Die beiden Situationen erscheinen mir aufeinmal wirklich unsicher und ich würde gerne mal wissen, was ihr dazu meint. Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist ja witzig, dass Du das ansprichst, zumindest den ersten Punkt :) :)

Ich kann Dir nur meine Interpretationsantwort darauf geben, denn Joss macht es ganz genauso, er drückt sich ganz fest an mich, reibt sich, schmeißt sich vor meine Füße, rollt sich auf den Rücken, bzw, rollt sich hin und her und tritt mich eben auch dabei :D:D

Bisher hab ich mir nix draus gemacht, fands eher witzig und niedlich :redface:zunge: Und dachte mir einfach, dem passt es jetzt nicht, dass wir so lange stehenbleiben, ihm ist langweilig, er will weiter und fordert mich spielerisch dazu auf :think:

Ich bin so gespannt auf die Antworten, die kommen :) Auch beim 2. Punkt, in der Hitze des Geffechts, also beim Spiel unter Hunden ist der Fixpunkt ja eher eben auf den Spielpartner gerichtet, vielleicht wird deshalb öfter gerempelt? Ich bin echt gespannt auf die Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu Punkt 1 kann ich nicht viel beisteuern weil mir diese Situation nicht ganz so bekannt ist.

Zu Punkt 2 kann ich sagen, dass ich das Problem auch kenne :D

Meine Hundetrainerin hat mich dann drauf hingewiesen das das ne Art Respektlosigkeit und Anpöbeln ist.

Auf jeden Fall ist es nicht angenehm und die ein oder andere Kniescheibe kann dabei schonmal rausspringen ;)

Das mit dem Umrennen/Anrempeln hab ich schon bei mehreren, fast immer jüngeren, Hunden beobachten können.

Aber wenn deiner auch gegen Bäume rennt? Weiß nicht. Vielleicht ist das wirklich nur wegen dem kaputten Auge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Originalbeitrag

Meine Hundetrainerin hat mich dann drauf hingewiesen das das ne Art Respektlosigkeit und Anpöbeln ist.

Er wirkt immer sehr verdutzt wenn er gegen jemanden gerannt ist, darum hat mich ja so verwirrt, das das eine Respektlosigkeit sein soll.... und wenn er es im Spiel mit Mensch und Hund macht, wirkt es so gar nicht wie Pöbeln, eher wie eine Aufforderung oder eben um seiner schnelleren Freundin das Spielzeug zu mopsen oder so...

Ich finde es faszinierend, wie Hunde mit uns kommunizieren und welche Missverständnisse es geben kann... wie reagiere ich denn auf anrempeln? Knie raus? Das hat bei ihm auch schon einer gemacht, er fands lustig und warf sich vor die Füße, rempelt die Person seitdem gezielt an, als hätte er das als ok empfunden, die Person will mit schubsen spielen...

Sehe ich das er jemanden anpeilt und losflitzt und gebe Abrruchsignal, hält er sich auch dran...

Ich kann Dir nur meine Interpretationsantwort darauf geben, denn Joss macht es ganz genauso, er drückt sich ganz fest an mich, reibt sich, schmeißt sich vor meine Füße, rollt sich auf den Rücken, bzw, rollt sich hin und her und tritt mich eben auch dabei

Genau so ists bei uns auch... reiben, hinwerfen, strampeln... und ja, ich fand das eigentlich auch immer sehr süß...

Am lustigsten, wenn man ihn dann die Unterseite krault....dann kommt dieser Blick... :

400_6334653038326534.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihihihi, Ephe :D:D:D

So sieht Joss aus, wenn er sich egal in welcher Situation auf dem Rücken rumwälzen darf:

11344526qm.jpg

Liam und Joss scheinen absolute Genießer zu sein, oder genießerische Rüpel?? :think:

:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu dem Bild fällt mir nur eins ein... BAAAUCHIII KRAULEEEEEN :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

also zu 1 kann ich so auch nichts sagen, denn wenn Unfug sich wälzt, dann meist in drei bis fünf Metern Entfernung von mir, er schiebt dann immer erst die Nase über den Boden, wälzt sich dann und grunzt dabei... :)

Allerdings bleibt er danach dann ganz still liegen, und entspannt.

Zu 2 hab ich bei unserem beobachtet, dass es drauf ankommt mit wem (Rassen) er spielt. Bei Collies, Bordern und Aussis kommt das Anrempeln wirklich nur vor, wenn er mal ne Kurve gar nicht kriegt. Da sieht man dann aber auch, dass er von der Fliehkraft aus der Bahn geworfen wird! :)

Bei bisher allen Tobe u. Spieleaktionen in den Labbis oder Labbimixe mitmischten, nahm die Rempelei deutlich zu.

Könnte unter Umständen mit der unterschiedlichen Tobekultur der verschiedenen Rassen zusammenhängen...

Ich würd das mit dem Rempeln echt differenziert betrachten, wenn der Hund WIRKLICH unbeabsichtigt rempelt, dann nimm es hin. Auch Hunde im Spiel unterliegen schließlich den Gesetzen der Physik! :D

LG

Svetlana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Zu dem Bild fällt mir nur eins ein... BAAAUCHIII KRAULEEEEEN :D

:redface Ähm ja, genau das, und es wird auch immer von mir gemacht, wenn er so daliegt, bis er nur noch mit seinem Bein rumhampeln kann, weils ihn so kitzelt :D:D Wahrscheinlich lacht er deshalb vorher schon :) :)

@ Unfug: das ist ja mal ein wirklich interessanter Ansatz, denn wenn ich mir jetzt verschiedene Begebenheiten in den Kopf rufe: tatsächlich gibt es mehr Rempeleien, wenn er mit Polly ( Beagle - Goldie - Mix ) , Jasper ( Labbi ) oder Ludo ( Labbi - Münsterländer - Mix ) spielt :think:

Spielt er allerdings ( auch hier tobend und rennend ) mit Kimab und Coco ( 2 BC - Damen ) oder Anouk ( Malinois ), kommt es nicht so häufig zu Rempeleien ^^

Oder kommt es mir nur so vor, weil Du es nun erwähnt hast und ich habe es falsch im Kopf?? Werde es einfach mal beobachten :)

Und nochmal zur Situation 1: an sich ist es mir wurscht, warum Joss das macht, und wenn er mich damit eigentlich anrüpelt - ich finds niedlich und freu mich drüber :) Nur dadurch hat er das Kommando "Durch" gelernt ( durch meine Beine durchwuseln ), sodass er es nun auch auf mein Kommando hin macht :) Aber interessieren würde es mich schon, ob es nun Gerüpel ist, aus Langeweile kommt oder aus Spieltrieb :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich ein interessanter Ansatz! Muss ich echt mal drauf achten, ob es Rassenunterschiede gibt!

Seine Border Collie - Windhundfreundin rempelt er gerne absichtlich um, denn sie ist immer schneller am Ball und das ist seine einzige Chance :D Gestern war mal eine Labbidame dabei, die hat auch gerempelt, da haben wir noch gesagt, endlich mal ein Hund der auch schubst....

Das wird beobachtet!

Müssen die so süß aussehen beim Weltherrschaft an sich reißen? :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zu 1 kann ich nur sagen: unserer macht das auch, allerdings etwa 1-2m von uns entfernt, wälzt sich und wenn er dann hochkommt, schaut er mich erwartungsvoll an, ob ich ihn jetzt ein bißchen jage.

Ich denke, bei unserem ist das Stressabbau. Es passiert beim Spaziergang sehr häufig. Er will auch dann nicht den Bauch gekrault haben, sonder springt direkt auf, als wollte er spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.