Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
BeSt

Nur anschauen - Ein Phänomen

Empfohlene Beiträge

Welcher Hundebesitzer kennt dieses Phänomen auch?

Man fährt irgendwo hin, also Züchter, Tierheim, Pflegestelle oder sonstiges, mit dem

Gedanken "Ich will mir den Hund nur einmal anschauen" und schwupps, hat man einen

Hund oder einen weiteren Hund.

Wem ist es auch schon einmal so gegangen??

Ich fürchte nämlich, wenn ich mir den G-Wurf meines Züchters ansehe, schwach zu werden.

Ich fahre ihn nämlich auch "nur anschauen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Na dann schonmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Hund ;-)

Nein, ich kann da hart bleiben. Mein Patentrezept: Die zusätzliche Belastung in Form von Geld, Zeit, Nerven vor Augen halten. Dann sieht der Welpe nur noch halb so süß aus.

Ach ja: süße Namen mit "g": Gustav, Gundi?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren auch nur gucken und anschliessend im Zoogeschäft Grundausstattung kaufen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau.. Ich war auch "nur gucken" :Oo :

IMG_0398.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Zuschauen ...kann i ned!"

Man fährt hin .... und so eine süsse kleine Ratte krabbelt auf einen zu, schon ist es passiert!

Ich fahr besser gar nicht hin! Schau mir lieber die Bilder an, da kann ich standhaft bleiben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, wenn ich über kurz oder lang vorhabe mir einen Hund (Zweithund) zu holen, dann bleibt es sicher nicht beim "nur anschauen". Die Kaufabsicht ist ja gegeben.

ABER es kommt auf den Züchter an. Ich kann durchaus "Nein" sagen wenn mir das Drumrum, die Aufzucht, das Umfeld nicht gefällt. Da hab ich keine Probleme mit (Im Tierheim sähe das schon anders aus)

Ist die Kaufabsicht nicht gegeben, dann kann ich mir ohne Weiteres Würfe anschauen weil ich weiß, Zweithund geht halt nicht. Vor Kurzem hatte eine Bekannte einen Unfallwurf. Mama Aussie-Goldie, Papa hauptsächlich Aussie mit nem Schuß Münsterländer. Die Welpen waren unglaublich niedlich, 5 Merles ... wäre die Möglichkeit für einen Zweithund gegeben hätte ich wider der Vernunft einen genommen. Aber die Möglichkeit war GsD nicht gegeben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Eltern und ich waren alle überzeugt (nachdem wir letztes Jahr unsere Senioren gehen lassen müssen), daß wir keine Hunde mehr wollen (Geld, Zeit, Arbeit etc.....)

Erst sind schon letztes Jahr meine Eltern "nur mal gucken" gegangen, da eine Nachbarin die im Tierschutz aktiv ist auf einen Hund hingewiesen hat. Nach dem zweiten mal gucken war klar, Charlie zieht ein.

Da war ich immer noch der Überzeugung, zweimal die Woche einen Hund hüten ist immer noch praktischer als wieder einen eigenen zu nehmen.....

Ein paar Monate später war ich dann auf einer Seite im Internet "nur gucken" und hab dann bald meinen Mann "bedrängt" im TH in Frankreich den im Internet "auserwählten" "nur mal angucken" zu gehen....

Nach dem zweiten gucken war alles klar - im März ist dann Zlavia eingezogen :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, wenigstens bin ich nicht allein "betroffen"

Die Zusatzbelastung, finde ich nicht tragisch, das ist das Problem...

Namen die mir spontan mit G einfallen wären: Giro, Gino oder Ginger

Verdammt....ist das wie beim Autokauf, wenn man im Schauraum die Spiegel einstellt, kauft man zu 98% dieses Auto......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich das erste Mal ins Tierheim fuhr, das war ca. 1996, wollte ich mir eine Katze nach Hause holen, aber natürlich "erstmal nur gucken".

Mein toller Kater, der beste Kater der Welt, der mir auch heute noch, fünf Jahre nach seinem Tod, so fehlt - ich nahm ihn auf der Stelle mit.

Der zweite Tierheimbesuch war 1999, da fuhr ich nach Feierabend ins Tierheim um "nur mal so nach Hunden zu gucken" ...

Zwei Stunden später saß Sam im Auto auf der Rückbank, einer der besten, loyalsten Hunde die ich je kennenlernen durfte. Auch sein Todestag jährt sich im September zum fünften Mal.

Aber bei Welpen bin ich neulich stark geblieben, mir gefielen die näheren Umstände nicht. Obwohl ein kleiner Rüde dabei war der mir mit seiner Art sofort emotional ziemlich nahe kam, bin ich wieder gegangen. Ich bin stark geblieben, aber ich denke schon noch an ihn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja ich war auch nur auf der Internetseite der Orga wo Lindo her ist gucken...

3 Wochen später wartete ich am Flughafen Stuttgart auf den Flieger von Lanzarote :D

Ich habe Liam gesehen und er ging mir nicht mehr aus dem Kopf, bereut habe ich es keine Sekunde ;)

Ich wollte allerdings auch nen Zweithund, war nur ein bissrl später geplant, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt ;)

Jetzt kann ich aber durchaus hart bleiben, weil momentan ein dritter nicht in Frage kommt (Liam hat noch viele Baustellen)..

Der kommt erst in Frage wenn meine beiden ein paar Jährchen älter sind.

War letztens auch Welpen gucken, bei ner Züchterin hier im Ort (kenne sie vom Gassi gehen) und natürlich waren sie süüüüüss, aber da kann ich dann schon hart bleiben ;)

am schlimmsten ist für mich hart bleiben bei Ausland Hundis, die meinem Beuteschema entsprechen (klein, hell, langhaarig).

Edit: Achja glückwunsch zum Zuwachs :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.