Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lolli-Keks

Der gelbe Hund

Empfohlene Beiträge

In der Zeit wo Vivo nur an der kurzen Leine war wegen der Op hab ich leider erfahren müssen, wie Shit egal den Leuten die individuelle Distanz ist.

Zweimal musste ich Vivo sogar hoch heben damit eben keiner an sein Auge kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es vor einer Weile mal mit "Vorsicht, mein Hund hat eine hochansteckende Hautkrankheit" versucht, wollte ich immer schon mal testen den Spruch.

Der anderen Hundehalterin war´s schnuppe, und schon war der Hund bei uns. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Chaos' Juckerei hat mich auf die Idee gebracht (irgendetwas Gutes muss es ja haben) "Der hat Räude" zu rufen, das klingt so schön ekelhaft.

Viel unschöner als "Milben, Flöhe usw.".

Vielleicht sollte ich noch das Wort "Fuchs" voran stellen.

Fuchsräude will doch keiner an seinem Labbi.

Allerdings besteht dann immer noch das Problem, dass der fuchsräudegefährdete "willnurspielen" ja dann trotzdem nicht hört.

Aber vielleicht wird er schneller eingesammelt.

Alternativ zum gelben Band könnte man es auch mit Rasierschaum vor dem Maul probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, was soll der Hinweis auf den Labi?? :D

Ich bin doch selber eine Genervte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maulkorb hilft auch super, auch bei Menschen die immer alles kuscheln wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Uli wenn Du mit einem angeleinten Hund durch die Gegend spazierst dann versteht sich das von selbst das kein Kontakt erwünscht ist. Sonst würde dein Hund doch frei laufen.

Rico, du meinst, dass sich in Bayern jemand um ne gelbe Schleife kümmert?

Die denken sich eher "die hat ne alle im Oberstübchen, jetzt beschleift sie auch noch ihren Hund".

Wenn ich mir die Internetseite ansehe, dann soll man das Schleifchen an der Leine fest machen und der Hund läuft nicht frei.

Aber da will ich gar nicht hin.

Ich wünschte mir, dass jeder Hundehalter so rücksichtsvoll ist, dass er seinen Hund nicht zu den meinigen läßt - egal ob Schleifchen im Haar oder nicht.

... und im Ernstfall - nützt das Schleifchen nämlich absolut nichts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich denke ein angeleinter Hund ist aussagekräftig genug. Da braucht es kein gelbes Tütüt

Man braucht überhaupt kein Tütü, wenn man sich als Mensch richtig verhält ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich auch ersteinmal, wer steckt denn hinter der ganzen Angelegenheit?

Auf der HP gibt es kein Impressum und keine Angabe dazu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Chaos' Juckerei hat mich auf die Idee gebracht (irgendetwas Gutes muss es ja haben) "Der hat Räude" zu rufen, das klingt so schön ekelhaft.

Viel unschöner als "Milben, Flöhe usw.".

Vielleicht sollte ich noch das Wort "Fuchs" voran stellen.

Fuchsräude will doch keiner an seinem Labbi.

Allerdings besteht dann immer noch das Problem, dass der fuchsräudegefährdete "willnurspielen" ja dann trotzdem nicht hört.

Aber vielleicht wird er schneller eingesammelt.

Alternativ zum gelben Band könnte man es auch mit Rasierschaum vor dem Maul probieren.

Mit "Zwingerhusten" verbindet jeder was kostspieliges, ekliges. Das klappt ganz gut :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein angeleinter Hunde ist alle Male besser erkennbar als ein gelbes Schleifchen an der Leine.

Und wenn die "anderen" ihre Hunde laufen lassen, obwohl sie sehen, dass der Hund angeleint ist, eine Halskrause trägt oder steinalt ist, warum sollte eine Gebe Schleife (oder Rote Mütze ;) ) die daran hindern bzw. dazu bringen rücksichtsvoll zu sein.

Ich finde Gelbe Schleifen genauso albern wie Rote Mützen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.