Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bulldog Trio

Wie lange ist es zumutbar einen Hund allein zu lassen

Empfohlene Beiträge

Es hat schon jemand geschrieben, es kommt individuell auf den Hund und die Situation an. Mal acht Stunden, weil irgendwas Außergewöhnliches ist, ist sicherlich vertretbar.

Ich ziehe meine Schallgrenze, bei einem ausgelasteten, ruhigeren Hund bei 6 Stunden regelmässig.

Emil ist täglich 4-5 Stunden beim Hundesitter alleine, allerdings mit einem zweiten Hund. Das packt er ganz gut, allerdings machen wir das auch erst seit einigen Wochen, vorher haben wir uns bemüht mehr gegeneinander zu arbeiten, so dass die Stunden geringer waren. Aber auf Dauer geht das nicht.

Mein Traumzustand ist, dass er zwei Tage die Woche hier 6 Stunden alleine bleibt, die anderen Tage drüben seine 4-5, das ist aber Zukunftsmusik.

Mein verstorbener Rüde hat am Ende den Weg rüber und die Aufregung mit dem zweiten Hund nicht mehr gepackt. Die letzten Wochen war er vormittags 6 Stunden alleine, dann kam meine Mutter (der Hundesitter halt) und blieb bei ihm. Zunächst hat sie immer noch ihre Hündin mitgebracht, die letzten Wochen ging auch das nicht mehr, dh sie ist mittags kurz nach Hause, mit der Lütten raus und dann hier rüber. Da es Malle schon so schlecht ging, ist sie dann auch hier geblieben, bis ich nach Hause kam, dh die Lütte hat ganz schön zurück stecken müssen und war viel alleine, davon ab, dass auch ihre Tagesroutine völlig im Eimer war, damit angefangen, dass sie morgens vergeblich auf uns wartete.

Es tat uns allen tierisch leid, aber Malle alleine lassen ging wirklich nur im Notfall, der konnte ja jederzeit sich so doof hinlegen, dass er nicht mehr hätte aufstehen können. Ich hab meine Urlaubstage komplett verbraucht, bin mit meinen Stunden so weit ins Minus gerutscht, wie es ging und hab meine Krankheitstage enorm hochgetrieben, aber irgendwo war Ende...

Das ist halt einfach dann eine spezielle Situation, wo alle mal ein wenig zurück stecken müssen. Mir tat es für Salsa unheimlich leid, für Malle eh und für meine Mutter ganz besonders, die sich echt zerrissen hat...aber mir wäre keine andere Lösung eingefallen. Als es so weit war, dass er nicht mehr damit klar kam, von ihr Mittags rüber gefahren zu werden und den Nachmittag dort zu verbringen, war klar, dass es zuende geht. Aber jedem von uns war auch klar, dass wir es nicht davon abhängig machen (können), ich hoffe Ihr wisst, wie ich das meine.

Es handelte sich letztendlich um einige Wochen, dennoch waren sie hart...aber ich würds immer wieder so machen!

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Und Renter haben das Geld und auch die Zeit aber sind selbt für einige Rassen zu alt und da ist das Risiko höher das sie krank werden und was passiert dann mit dem Hund?

Kennst du nur alte Rentner? Ich nicht.

Junge Leute werden nicht krank?

Was mit dem Hund passiert wenn man ihn nicht mehr versorgen kann ist hier nicht das Thema, ich denke da hat wohl (fast) jeder einen Plan B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um auf das Thema "allein bleiben" anzusprechen,also ich finde 4-6 Stunden das maximale! Wobei ich Stolz wäre,Amy würde mal 1 Std (ohne Dummheiten im Kopf zu haben) alleine bleiben! Bei Goku kein Problem( 5 Std, 2 mal die Woche ) aber bei Amy? Alptraum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine würde auch problemlos 8 Stunden allein bleiben - muss sie aber Gott sei Dank nur äußerst selten, eigentlich so gut wie nie. Alles darunter ist aber übhaupt kein Problem, sie hat noch nie etwas kaputt gemacht o.ä.. Wenn man zurückkommt, dann schläft sie meist. Ist aber vermutlich auch ein bisschen Rasse- bzw. Typ-abhängig. Und in der Beziehung haben wir wirklich Glück mit ihr.

Ich finde man sollte das immer individuell entscheiden, wieviel man seinem Hund zumuten kann, ohne dass er leiden muss.

Liebe Grüße

Petra und Laika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lilai

Da hast du wohl recht! Bei Goku hat's von "gleich auf" gepasst! Aber bei der "kleinen "von gleich auf nicht" :) üben üben üben tun wir schon! Ne halbe Stunde mit "Rinderohr" geht (da hat se es schon leer! Aber "gut Ding brauch Weile" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

und daraus ensteht gleich eine neue Frage: Hunde nur an Arbeitslose , da ist immer jemand daheim, aber das Tier bekommt halt dann eher billiges Futter ?

Wieder so'n Vorurteil wo ich schlicht das Kotzen kriege!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe 2-5 Stunden "abgestimmt" ...

Mehr würde ich meinem nicht zumuten ( weil auch gar nicht nötig)

Ich habe das Glück das meiner das Alleinebleiben ganz cool hinnimmt....

Wenn wir das Haus verlassen ( haben oft so getan als ob, uns einen Stockwerk höher oder tiefer aufgehalten.... Aufnahmegerät eingeschalten usw.) dann quitscht er mal kurz auf..... dann legt er sich hin und pennt.....

Er hat seine Narrenfreiheit noch nie ausgenutzt, also keine Beschädigungen, sogar ein abgelegtes Testwienerwürstchen auf dem Tisch hat er nicht berührt....

Wir haben das vom Welpenalter an geübt....eine Minute, zwei, drei...usw....

Länger wie 1,5 Stunden war er noch nie alleine....

Also weiss ich auch nicht was "wäre" wenn es 8 oder mehr Stunden wären.... aber das muss bei uns ja nicht sein, ausser es käme der Notfall der Notfälle....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

und daraus ensteht gleich eine neue Frage: Hunde nur an Arbeitslose , da ist immer jemand dagegaber das Tier bekommt halt dann eher billiges Futter[

/B] ?

[

Wieder so'n Vorurteil wo ich schlicht das Kotzen kriege!

Ich denke auch,nur weil man arbeitslos ist heißt das nicht gleich,das der Hund "ehr billigeres Futter bekommmt! Solchen Hunden geht es manchmal besser als denen die evtl mehr haben aber den Hund nur als "Sache" sehen! Ich habe auch nicht viel Geld,aber meine Hunde bekommen KEIN schlechtes Futter(es sei den josera und Rocco gehören zu den negativen Sorten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht hier nicht ums FUTTER sonder darum, wie lange es zumutbar ist einen Hund alleine zulassen ...

und meine Meinung dazu ....

... wenn der Hund von Abends bis Morgens 12 - 13Std "schläft" (was ja viele hier so Propagieren- bis der Hund wieder raus kommt) ... dann kann er, wenn er es denn auch glernt hat, so lang alleine bleiben ....

... um was anderes dreht sich doch die Frage der TE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Denke bis zu 6-7Std. regelmäßig ist in Ordnung. Hin und wieder mal länger finde ich auch ok. Vorraussetzung dazu natürlich, dass der Hund das RICHTIG gelernt hat und keinen Stress hat!

Und natürlich ist das zu weit für die Hunde viel angenehmer als alleine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie lange braucht das Fell um nachzuwachsen?

      Meine Hündin (Langhaar Collie) wurde vor gut 4 Wochen am Bein operiert und dafür musste die gesamte Schulter und Teile vom Bauch geschoren werden. Seitdem warten wir mit Spannung darauf, dass das schöne Fell endlich wieder nachwächst. Aber leider tut sich da gar nichts undd as macht uns langsam Sorgen. Der Tierarzt, der sie auch operiert hat ist da ziemlich gelassen und sieht das nicht als Problem. Ist es wirklich kein Problem? Wer hat Erfahrung damit und kann mir etwas darüber sagen.?

      in Gesundheit

    • Wie lange musstet ihr warten bis euer Traum in Erfüllung ging?

      Hallo,   angeregt dadurch das ich nun schon seit 14 Jahren, also seit ich 7 Jahre alt war, gerne einen Hund hätte und dieser Wunsch nie verloren ging, nicht mal eine Sekunde, aber meine Lebensumstände nie wirklich zu passen scheinen oder immer irgendwas dazwischen kommt, wollte ich hier einfach mal fragen wie lange ihr warten musstet bis ihr euch euren ersten eigenen Hund zulegen konntet? Und warum hat es vorher nie gepasst? Was musste für euch unbedingt stimmen um es durchzu

      in Der erste Hund

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.